Wir gehen mit der Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum. Jane Fonda

Hans-Ludwig Kröber

Hans-Ludwig  Kröber

Er kennt das Böse wie kaum ein anderer. Der Facharzt für Psychiatrie hat die härtesten Fälle der deutschen Kriminalgeschichte untersucht. So etwa die Psyche von Mario M., der die 13-jährige Stephanie aus Dresden entführte und vergewaltigte. Kröber wurde 1951 in Bielefeld geboren. Bereits die Eltern arbeiteten beide im Bereich Psychiatrie. Kröber studierte Medizin in Münster und war mehrere Jahre lang Mitglied des Kommunistischen Bunds Westdeutschland, für den er 1976 sogar für den Bundestag kandidierte.

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2010

Debatte

Präventives Einsperren reformieren

Populistische Politik hat lange Jahre die Aufweichung der Sicherungsverwahrung für sich genutzt. Nach jedem aufsehenerregenden Mord wurden die Regelungen gelockert. Gut so, dass nun Karlsruhe eingegriffen hat. Doch: Die Bedingung der psychischen Störung verwirrt eher, als dass sie Klarheit schafft.

Gespräch

  • Wer nur an Sicherheitsverwahrung denkt, vergisst die eigentlichen Herausforderungen für das Justizsystem, so der Rechtsmediziner Hans-Ludwig Kröber. Weder sind alle Straftäter in Sicherheitsverwahrung Pädophile, noch machen sie die Gruppe der am meisten rückfallgefährdeten Straftäter aus. Das Gespräch führte Alexander Görlach.

Debatte

Das Böse lebt in der Tat

Im Angesicht des Bösen sind wir fassungslos, empört, die Welt ist aus den Fugen – weil jemand sie bewusst zerstört. Doch man muss kein böser Mensch sein, um böse Taten zu begehen. Es gibt – empirisch tausendfach belegt – keinen Automatismus zwischen der Prägung in bestimmten Lebenswelten und Verbrechen.

meistgelesen / meistkommentiert