Atomare Strahlen und Treibhausgase machen nicht an Grenzen halt. Torsten Albig

„Eine unverändert hohe Gefährdungslage“

Es besteht eine unverändert hohe Gefährdungslage für Deutschland beziehungsweise deutsche Interessen durch den islamistisch genannten, islamischen Terrorismus. Terroristische Anschläge aus diesem Umfeld sind in Deutschland jederzeit möglich.

deutschland terrorismus terrormus hans-georg maaßen

Wir haben eine unverändert hohe Gefährdungslage in Deutschland. Deutschland ist in der Zielauswahl des IS im Laufe des Jahres 2016 deutlich höher priorisiert.

Die aktuelle Gefährdungslage spiegelt sich in hohem Hinweisaufkommen des BfV und höherer Wertigkeit der Hinweise wider. Wir sehen eine qualitative Veränderung der hier eingehenden Hinweise. Jeder Einzelfall wird genau geprüft.

Das Potential gewaltorientierter Islamisten in Deutschland nimmt stetig zu und wird sich auch weiter erhöhen. Schon jetzt umfasst das islamistisch-terroristische Personenpotential nahezu 1.600 Islamisten

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Rainer Zitelmann, Alice Weidel, Bayerischer Landtag.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Deutschland, Terrorismus, Terrormus

Debatte

Neue Studie der GIZ

Medium_0e4a943e06

Die Ukraine in den Augen Deutschlands

Eine neue Studie der GIZ dokumentiert das breite Spektrum deutscher Meinungen und Wahrnehmungen zur heutigen Ukraine. Wie steht es um den Diskurs, fragt Andreas Umland. weiterlesen

Medium_8ce1872178
von Andreas Umland
24.06.2018

Debatte

Bundesregierung soll Politik Russlands kritisieren

Medium_1e7328cf6e

Kein Sekt mit Putin

Der Ball rollt. Die Fußball-WM 2018 in Russland hat begonnen. In einem Land, in dem es laut der Menschenrechtsorganisation "Memorial" 158 politische Gefangenen gibt, das in Sachen Pressefreiheit im... weiterlesen

Theeuropean-placeholder
von Götz Hausding
21.06.2018

Debatte

Barclaycard Freiheits-Studie

Medium_483b170600

Demokratie fragiler als es scheint?

Deutsche schätzen die Meinungsfreiheit – Pressefreiheit und Wahlrecht aber deutlich weniger. Zu diesem Schluss kommt die Barclaycard Freiheits-Studie – durchgeführt von der Forschungs-Agentur Lönn... weiterlesen

meistgelesen / meistkommentiert