Glück und Schönheit sind zwei Paar Schuhe. Daniel Küblböck

Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen

Dr. Hans-Georg Maaßen wurde 1962 in Mönchengladbach geboren. Seit 1991 war er in verschiedenen Abteilungen im Bundesministerium des Innern tätig. 2001 übernahm er die Leitung der Projektgruppe Zuwanderung und wurde 2002 zusätzlich Referatsleiter für Ausländerrecht. Im August 2008 wurde er Leiter des Stabes Terrorismusbekämpfung in der Abteilung Öffentliche Sicherheit im Bundesministerium des Innern. Er war von 2012 bis 2018 Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz.

Zuletzt aktualisiert am 11.04.2019

Debatte

Die ungebremste Einwanderung geht weiter und mehr Extremisten kommen nach Europa

"Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen sagte in einem exklusiven Interview für den Sender m1, es werden vielleicht schon diesen Sommer viele Flüchtlinge dazukommen, darunter auch eingeschleuste Terroristen und laut seiner Prognose wird es in den nächsten 3 Jahren weitere Terroranschläge in Deutschland und Europa geben."

Debatte

Hans-Georg Maaßen: Jeden Tag kommen weiterhin 500 bis 700 Asylsuchende über Drittstaaten nach Deutschland

Ex-Verfassungschef Hans-Georg Maaßen hatte am Wochenende vor der WerteUnion in Köln einen Vortrag gehalten, der sich kritisch mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung auseinandersetzte. Jeden Tag, so Maaßen, kommen weiterhin 500 bis 700 Asylsuchende über Drittstaaten nach Deutschland.

Debatte

„Hetzjagden“ waren frei erfunden

"Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland", schreibt Hans-Georg Maaßen. Der ehemalige Verfassungspräsident wurde heute entlassen.

Debatte

„Eine unverändert hohe Gefährdungslage“

Es besteht eine unverändert hohe Gefährdungslage für Deutschland beziehungsweise deutsche Interessen durch den islamistisch genannten, islamischen Terrorismus. Terroristische Anschläge aus diesem Umfeld sind in Deutschland jederzeit möglich.

meistgelesen / meistkommentiert