Keine falsche Rücksichtnahme bei unseren Essgewohnheiten

von Gunter Weißgerber10.08.2019Gesellschaft & Kultur, Innenpolitik, Medien

Es soll Kindergärten in Deutschland geben, die Integration missverstehen. Sei es aus Gedankenlosigkeit, Dummheit oder Unterwerfungssehnsüchten.

Letzteres sollten die Unterwürfigen besser vorab mit der Mehrheitsgesellschaft klären. Möglicherweise gibt es eine Mehrheit, die für Integration und deshalb gegen Unterwerfung aufgestellt ist.

Konkret geht es aktuell um das Speisenangebot in Kindergärten. Mit Verlaub, ich versteh‘ das Problem nicht. Jeder mag doch nach seiner Fasson leben dürfen und sollen?

„Die Religionen Müßen alle Tolleriret werden“, schrieb Friedrich II. am 22. Juni 1740. Noch berühmter ist der dann folgende Satz: „Hier mus ein jeder nach Seiner Fasson Selich werden“, besser bekannt in der Variante: „Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ („Osnabrücker Zeitung“ am 17.01.2012). Soweit der alte Fritz. Das war vor fast 300 Jahren modern.

Einigen deutsche Kindergärten ist das zu modern. Sie fallen Jahrhunderte dahinter zurück. Freiwillig. Aus Dummheit? Intelligenz ist dahinter beim besten Willen nicht zu vermuten.

Die Mehrheitsgesellschaft ernährt sich im Deutschland des 21. Jahrhunderts rindfleischig, schweinefleischig, geflügelig, fischig, vegatarisch, auch vegan. Das ist akzeptiert und niemand stößt sich daran. Für jeden ist was dabei. Kein Fleischjünger, auch kein Schweinefleischjünger muss auf seinen Genuss verzichten. Kein Fleischablehner, kein Schweinefleischablehner wird zum Verzehr dieser Speisen gezwungen. Sämtliche Ernährungsliebhabereien finden Akzeptanz. So ist es gut. So soll es bleiben in diesem freien Land deutscher Prägung. Deutschland ist ein gutes Land, mein Heimatland. So mag ich es.

So hat Integration beim Essen eine Chance:
Die Schweinefleischjünger akzeptieren die Schweinefleischablehner und bieten auch deren Speisen mit an und die Schweinefleischablehner akzeptieren, dass die Schweinefleischliebhaber ihre Speise im Angebot haben.

So geht Gesellschaft, so muss auch Kindergarten funktionieren!

Wer seine Essgewohnheiten aus falsch verstandener Rücksichtnahme fundamental ändert, verändert sich auch anderer Stelle bis zur Unkenntlichkeit. Die Vormoderne darf in keinem Lebensbereich Fuß fassen!

Leben und leben lassen, das ist die Devise. Und sie ist so modern wie der alte Fitz es vor fast 300 Jahren in Religionsfragen war.

Im Übrigen verweise ich auf unser Buch „Weltoffenes Deutschland?“.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby

Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

"Ganz klar die Ausländerkriminalität."

Vor einigen Wochen stellte Friedrich Merz völlig zu Recht - aber natürlich auch völlig entsetzt - fest, dass sehr viele Polizisten und Soldaten mittlerweile Unterstützer der Alternative für Deutschland sind.

Der Rest der Welt hält Deutschland für verblödet

Deutschland ist nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat. Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölk

Die SPD tut eigentlich sehr viel für die Menschen

Die Halbzeitbilanz entscheide über den Verbleib der SPD in der GroKo, sagt die kommissarische Parteichefin Schwesig. Was sie weiter saghte, sehen Sie hier!

Unsere Positionen sind keineswegs AfD-nah

Gern unterstellen unsere Gegner der WerteUnion, unsere Positionen seien AfD-nah. Die Realität ist aber, dass die WerteUnion Positionen vertritt, die über Jahrzehnte unbestritten Positionen der CDU/CSU waren. Leider hat die alte Parteiführung diese Positionen in den letzten Jahren aber über Bord

Warum Sie aus der Klimakirche austreten sollten

Es gibt in der Wissenschaft unterschiedliche Meinungen darüber, ob es eine allgemeine Klimaerwärmung gibt und welchen Anteil der Mensch daran hat. Diese unterschiedlichen Positionen werden von Politik und Systemmedien nicht offen diskutiert; vielmehr wird wahrheitswidrig behauptet, dass nur ein un

Mobile Sliding Menu