„Im Kampf gegen rechts braucht die SPD auch die Antifa“

von Gunter Weißgerber10.09.2018Gesellschaft & Kultur, Innenpolitik, Medien

MfS und Antifa sind zwei Seiten einer Medaille zur Zersetzung, Verfolgung, Verleumdung, EinschĂŒchterung, Rufmord und Mord. Mord war Teil des MfS-Werkzeugkastens und war Kernelement des Antifa-Familienmitgliedes RAF.

1989 riefen Millionen in der ganzen DDR „Stasi in die Produktion!“ Das klappte nicht immer. Immer öfter trafen SED-Opfer in ArbeitsĂ€mtern und Verwaltungen auf ehemalige Peiniger.

Manche ehemalige IMs landeten sogar ganz offiziell in den demokratischen Parteien der Bundesrepublik und konnten und können so die Politik mit-beeinflussen. So beispielsweise Angela Marquard, die ihr Herz der Stasi ausschĂŒttete und schon lange das SPD-Ziehkind Andrea Nahles‘ ist. Oder ist das eher umgekehrt, das mit dem Ziehkind und der Ziehmutter?

Diese Angela Marquardt mit ihrem offenen Herzen fĂŒr die Stasi zeigt uns heute im traditionsreichen „VorwĂ€rts“ ihr ebenso offenes Herz fĂŒr die Antifa. Was allerdings nur auf dem ersten Blick zweierlei Adressaten sind.

Ganz konkret sind Marquardts Herzensbrecher MfS und Antifa ein und dieselbe Terrorbraut.

Das MfS und seine Helferhelfer waren die Antifa, nur eben staatlich institutionalisiert. In der DDR besaß die Antifa offiziellen Ministeriumsrang, in der Demokratie kreucht und fleucht sie am linksextremen
Rand der Gesellschaft und wird aktuell durch Angela Marquardt in den Rang eines extremistischen Subunternehmens zur Machterhaltung der SPD erhoben.

Die Finanzierung geschieht noch ohne eigenes Ministerium wahrscheinlich ĂŒber die Millionentöpfe „Gegen Rechts“. Linksaußen und GrĂŒne wird das nicht stören. Dient das doch alles auch dem RotBlutigrotGrĂŒnen Regierungsmodell. Selbst „Aufstehen passt dazu.

MfS und Antifa sind zwei Seiten einer Medaille zur Zersetzung, Verfolgung, Verleumdung, EinschĂŒchterung, Rufmord und Mord. Mord war Teil des MfS-Werkzeugkastens und war Kernelement des Antifa-Familienmitgliedes RAF.

SPD hĂŒte dich vor den Marquardts, damit Du nicht den antitotalitĂ€ren Konsens dieser Republik verlĂ€sst! Schick‘ Marquardt in die Produktion ehe Du vollends die Reputation der bundesdeutschen Mehrheitsgesellschaft verlierst.

Die SPD ist die Partei August Bebels, Friedrich Eberts (sen.), Otto Wels‘, Kurt Schumachers, Willy Brandts und Helmut Schmidts. Die SPD stand nie auf Seiten von Extremisten und ließ sich von denen auch nie helfen.

Der Link zum FundstĂŒck:

Im traditionsreichen „VorwĂ€rts“ schreibt Frau Marquardt “„Im Kampf gegen rechts braucht die SPD auch die Antifa“”:https://www.vorwaerts.de/artikel/kampf-gegen-rechts-braucht-spd-antifa

Quelle: “Weissgerber – Freiheit”:https://www.weissgerber-freiheit.de/2018/09/07/stasi-in-die-produktion-marquard-in-den-tagebau/

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Wie weiter mit der AfD?

Sachsens Demokratie ist gerettet – und zwar schon vor der heißen Phase des Wahlkampfs. Aufrichtig sei dem Landeswahlausschuss gedankt. Der nĂ€mlich entschied heute: Es gab keinen zusammenhĂ€ngenden AfD-Parteitag zur Listenaufstellung, sondern gleich deren zwei, und zwar mit unterschiedlichen Vera

Wie ein PrÀsident Selensky relativ erfolgreich sein könnte

Ein Großteil der intellektuellen Elite, politischen Chatcommunity, weltweiten Diaspora und auslĂ€ndischen Freunde der Ukraine ist entsetzt ĂŒber den Ausgang der ukrainischen PrĂ€sidentschaftswahlen. Der Schauspieler, Komiker und GeschĂ€ftsmann Wolodymyr Selensky wird, nachdem er im ersten Wahlgang

August von Hayek: „Der Weg zur Knechtschaft“

Von 1940 – 1943, als der Kampf gegen das Deutschland der Nationalsozialisten noch nicht entschieden war, schrieb August von Hayek im englischen Exil, in das er vor den Nationalsozialisten geflĂŒchtet war, „Der Weg zur Knechtschaft“. Es erschien 1944 in England, dem Land, das Europa innerhalb v

Die Migrations-Politik der EU ist gescheitert

Vortrag von Herr Köppel bei der EKR (Fraktion der EuropĂ€ischen Konservativen und Reformer) im Europaparlament in BrĂŒssel am 17.06.2019, als Beitrag zur Diskussionsrunde „Die EU nach den Wahlen - weniger Europa“. Herr Köppel erlĂ€utert, warum die Schweiz mit der EU bestens zusammenarbeiten wi

Teilen und Herrschen: Frankreich will immer im EU-Poker mitsspielen

Um die Schwierigkeiten zu verstehen, die die Besetzung der sogenannten Topjobs (Kommissions-, EZB- und ParlamentsprĂ€sident, sowie den Hohen Vertreter der EU fĂŒr Außen- und Sicherheitspolitik) in der EU mit sich bringen, lohnt es sich die Mitglieder der EU einzeln nach Gewichtung, Interessen und m

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Die Bibliothek des Konservatismus Berlin ist eines der kleinen gallischen Dörfer in der rot-dunkelrot-grĂŒnen Hauptstadt des besten Deutschlands, das wir je hatten, von denen Widerstand gegen den Zerfall unseres Landes ausgeht. Am 3. Juli war in der Bibliothek jeder der ĂŒber dreihundert unbequeme

Mobile Sliding Menu