Das ist eine klassische journalistische Behauptung. Sie ist zwar richtig, aber sie ist nicht die Wahrheit. Helmut Kohl

Angela Merkel und Camelot

Hank Morgan, der Yankee an King Artus‘ Hof ist wiedererwacht. Inmitten Queen Angelas Hof bei ARD und ZDF. Alldieweil sich die Götter der allgemeinen Wirrnis für Morgans Erweckung das schmucke Thüringenstädtchen Jena auswählten.

Nicht nur das. Er schlug Augen und Ohren pünktlich zu Beginn des Schäferstündchens der Bundeskanzlerin mit ihrem handverlesenen Hofstaat – einfach mal so „Bürger“ genannt – auf.

Es kam ihm verdächtig bekannt vor. Er entsann sich sofort der täglichen Berichterstattung der Hofgazette von Camelot und staunte über die Maßen: Der gute alte „Arkansas-Journalismus“ von Camelot lebt noch immer! Jetzt in good old germany am Hofe Angelas. Sozusagen ein ewiger Wanderer aus der Zeit der ersten Völkerwanderung bis in die heutige Zeit der neuen Völkerwanderung. Donnerwetter!

Um bei Artus weder anzuecken und ihm zu gefallen, schrieben damals die camelotschen Gazetteure:

Am Montag ritt der König in den Park
„ Dienstag „ „
„ Mittwoch „ „
„ Donnerstag „ „
„ Freitag „ „
„ Samstag „ „
„ Sonntag „ „

Das war für damalige Verhältnisse jede Menge Information. Mehr bedurfte es nicht.

Der camelotsche Nachwuchs anno Domini 2018 zu Jena gibt sich dagegen zugegebener Maßen mehr Mühe. Kurze tägliche Sätze wie das artussche Hofreiten genügen heute nicht mehr. So gesehen hat sich die Hofberichterstattung tatsächlich weiterentwickelt: Vom kargen spätantiken zum wortschwalligen Hofbericht der neuen Zeit. Hofbericht bleibt dennoch Hofbericht.

Rein inhaltlich bleiben sich die Camelots Hofschreiber aber über die Zeitläufte irgendwie treu. Das scheint zu den Marken „Artus“ und „Merkel IV und ihre Zeit“ dazu zu gehören.

Quelle: Weissgerber – Freiheit

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Alexander Mitsch, Sahra Wagenknecht, Alexander Gauland.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Angela-merkel

Debatte

Die CDU sollte Frau Merkel endlich ablösen

Medium_ad01220f93

Die Kanzlerin hat schon genug angerichet

Immer klarer wird, dass Merkel und ihr Regierungssprecher Seibert nicht die Wahrheit gesagt haben, als sie behaupteten, in Chemnitz hätte es Hetzjagden auf Ausländer gegeben. Doch wie geht es nun w... weiterlesen

Medium_ded37cb0fe
von Klaus-Jürgen Gadamer
19.09.2018

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
19.09.2018

Debatte

So wenige Migranten wie seit 2014 nicht mehr

Medium_8bdb65a578

Zuerst müssen im Mittelmeer Leben gerettet werden

Nach seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel letzte Woche tweetete der französische Präsident Macron, das Mittelmeer solle als Chance wahrgenommen werden und nicht als Grund zur Sorge. Doc... weiterlesen

Medium_ed9c3069e5
von Philippe Dam
19.09.2018
meistgelesen / meistkommentiert