Was mit uns gemacht wird, ist eine Hexenjagd. Bernd Lucke

Die GroKo muss ihren Preis haben!

Die SPD muss erneut in eine Koalition mit der Union einsteigen.Doch die Wahlverlierer Merkel, Seehofer und Schulz müssen für eine neue große Koalition, die so groß nicht mehr ist, ihre Plätze räumen.

Die SPD ging 1930 für eine 0,5 prozentige Erhöhung der Arbeitslosenversicherung von Bord. Fast drei Jahre und zwei Reichstagswahlen später war die Weimarer Demokratie Geschichte.

2017 ist die SPD aus eigener Schuld beleidigt und heult vor einer großen Koalition.

Wie lange und wieviele Wahlen dauert es dieses Mal? Wie oft sollen wir wählen bis es gar nicht mehr passt?

Am 24.9.2017 wurde in Deutschland gewählt. Der Souverän hatte gesprochen! Er glaubte zu Erwachsenen gesprochen zu haben und jetzt stellt sich heraus, es sind einfach trotzige Kinder.

Gerade die SPD, die im Kaiserreich, im Dritten Reich und im Sozialistischen Paradies verboten war, sollte ihre Lektion gelernt haben. Sich zur Wahl anbieten, bedeutet auch die Wahl anzunehmen!

Jamaika ist gescheitert, musste scheitern. Feuer und Wasser sind kein haltbares Gemisch. CDU, CSU und SPD waren mit der FDP die tragenden Säulen der Bundesrepublik. CDU, CSU und SPD fuhren diese Bundesrepublik in den letzten Jahren beinahe an die Wand. Am 24. September bekamen diese Parteien dafür den gerechten Denkzettel. Aber sie bekamen dennoch eine summarische Mehrheit von der Wahlbevölkerung. Eine Mehrheit, die eine Aufforderung zur Verantwortungsannahme ist.

Die SPD muss erneut in eine Koalition mit der Union einsteigen. Zuerst die Bundesrepublik, dann die SPD! Willy Brandt und Helmut Schmidt würden so denken. Dessen bin ich mir sehr sicher.

Allerdings hat es die SPD nicht nötig keine Gegenleistung zu fordern und mit voran zu gehen:

Die Wahlverlierer Merkel, Seehofer und Schulz müssen für eine neue große Koalition, die so groß nicht mehr ist, ihre Plätze räumen.

Das kann kein Problem sein. Auch den Wahlverlierern sollte es um die Bundesrepublik gehen, oder?

Ach so, selbstverständlich müssen diese drei Parteien ihre Lehren aus dem Schlamassel ziehen, welchen sie anrichteten! Ich empfehle zur Lektüre die 10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland

Quelle: Weissgerber – Freiheit":https://www.weissgerber-freiheit.de/2017/11/21/scheitern-1930-und-2017/

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Oskar Lafontaine, Oskar Lafontaine, Sahra Wagenknecht.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Grosse-koalition, Cdu

Debatte

Der Aufstieg der Afd

Medium_26d1a36520

Alarm: SPD und AfD bei 17 Prozent!

Das Emnid Institut hat für SPD und AfD zum ersten Mal einen Gleichstand, eine Wählerzustimmung von 17 Prozent gemessen. Jetzt reden viele wieder darüber, woran das liegt. Die Antworten, die gegeben... weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
13.07.2018

Debatte

Dank CSU - endlich Asylwende

Medium_c695ce6214

„Lieber ohne Merkel als ohne CSU“

"Lieber ohne Merkel als ohne CSU“. Wenn die SPD aber weiter versucht, die Kompromisse innerhalb der Union aufzuweichen und so Lösungen zu blockieren, könnte diese Aussage bald lauten: „Lieber ohne ... weiterlesen

Medium_091756b883
von Alexander Mitsch
10.07.2018

Debatte

Die CSU wird einen hohen Preis zahlen

Medium_e86566d92f

Täuschungsminister Seehofer

Irreführender hätte also die von Seehofer im Brustton der Überzeugung vorgetragene "Änderung des Grenz-Regimes" nicht sein können. Damit ist völlig klar: Dem ach so besorgten Innenminister geht es ... weiterlesen

Medium_4bbb788597
von Jörg Hubert Meuthen
08.07.2018
meistgelesen / meistkommentiert