Die große Mehrheit der Menschen steht hinter der Occupy-Bewegung. Joseph Stiglitz

Es gibt kein Selbstverteidigungsrecht der USA

Es gibt kein Selbstverteidigungsrecht der USA, es gibt kein Recht auf einen Präventivschlag. Einen Eingriff ohne ein Mandat des UNO-Sicherheitsrates ist eindeutig völkerrechtswidrig.

Der völkerrechtswidrige Angriff, den die USA gemeinsam mit Frankreich und Großbritannien auf einzelne Ziele in Syrien eingeleitet haben, muss sofort beendet werden.

Das damit verbundene diplomatische Unvermögen führt zu einer Eskalation der Gewalt und nicht zur Lösung des Konflikts. Dieser Angriff ist unter jeder Betrachtung völkerrechtswidrig.

Es gibt kein Selbstverteidigungsrecht der USA, es gibt kein Recht auf einen Präventivschlag. Einen Eingriff ohne ein Mandat des UNO-Sicherheitsrates ist eindeutig völkerrechtswidrig. Auch die Rechtfertigung der humanitären Intervention macht es nicht völkerrechtskonform.

Der Einsatz chemischer Waffen ist ebenso völkerrechtswidrig. Zunächst muss allerdings aufgeklärt werden, ob es ihn gab. Davon wird man wohl ausgehen müssen. Dann muss aber noch aufgeklärt werden, von wem er ausging. Ein Interesse von Assad und Russlands ist nicht erkennbar. Schritt für Schritt erreichen sie militärische Erfolge, wie man auch immer zu ihnen steht.

Trump wollte mit dem Rückzug seiner Truppen beginnen. Welches Interesse sollten Assad und Putin daran haben, Gegenschläge, die sie aufhalten, zu provozieren. Das Interesse liegt wohl eher bei denen, die sich einen militärische Einschaltung der USA wünschen. In Gedanken bin ich bei den vielen Zivilisten, Geflohenen deren Angehörigen, Freundinnen und Freunde. Sie leiden unter einem entsetzlichen militärischen Machtkampf.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Oskar Lafontaine, Herbert Ammon, Paul Sailer-Wlasits.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Usa, Syrien, Wladimir-putin

Debatte

Man hat den Eindruck, dass die Mauer noch steht

Grundgesetz mit Ostquote umgehend Geltung verschaffen

"16,8 Prozent unserer Bevölkerung stammen aus Ostdeutschland, und in den Spitzenpositionen von Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sind die Ostdeutschen mit 1,7 Prozent vertret... weiterlesen

Medium_33f6620e34
von Gregor Gysi
23.03.2019

Kolumne

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
21.02.2019

Debatte

Die EU ist gefährdet

Medium_8b61d44e06

Für Europa gibt es keinen Marshallplan

In Italien herrscht eine antieuropäische Stimmung, betont Gregor Gysi besorgt. Schuld ist Merkels und Schäubles Kurs. Was fehlt ist ein Marshallplan. Auch gegenüber dem Protektionismus Trumps warnt... weiterlesen

Medium_33f6620e34
von Gregor Gysi
09.06.2018
meistgelesen / meistkommentiert