Der Sicherheitsmythos soll Ängste vertreiben. Ken’ichi Mishima

Keine Anbiederung an Trump

Trump mag starke Typen. Anbiederung bringt nichts.

usa donald-trump

Wenn Du einen Respekt haben willst bei Trump, musst Du rotzfrech auftreten und souverän. So was mag er. Dann lernt er auch, mit Dir umzugehen.

Keine Anbiederung an Trump

Aber wenn Du Dich schon wieder anbiederst und dann nichts sagst, wenn er jetzt wieder die Folter mit dem halben Wassertod einführen will und so, was ja alles gegen Menschenrechte verstößt, und dann traust Du Dich gar nicht, was dagegen zu sagen, dann bist Du auch bei ihm erledigt. Der mag starke Typen, also musst Du entsprechend stark auftreten.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Vera Lengsfeld, Oskar Lafontaine, Klaus Ernst.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Usa, Donald-trump

Debatte

Sevim Dağdelen: EU-Hinterhofpolitik beenden

Medium_862ff6a607

Lateinamerika ist kein Hinterhof der USA

Lateinamerika ist in seiner Geschichte nur allzu oft als Hinterhof der USA betrachtet worden. Militärische Interventionen und ein rein geostrategischer Umgang prägten jahrzehntelang das Bild. Dies... weiterlesen

Medium_35baaadc38
von Sevim Dagdelen
19.05.2019

Debatte

Das Artensterben droht aus dem Ruder zu laufen

Bei der Klimakrise müssen wir zügig handeln

"Die Ursachen für die Biodiversitätskrise liegen beim Menschen. Die expandierende, exportorientierte Agrarindustrie, der ungestillte Ressourcenhunger, Straßen und Beton, aber gerade auch die durch ... weiterlesen

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
10.05.2019

Debatte

Lenin: der Machiavell des Ostens

Medium_64eb3e49bc

Ex oriente ordo: Eine deutsche Philosophie zum Anbruch des planetarischen Zeitalters (anno 1933)

Herbert Ammon bespricht das Buch von Hugo Fischer: "Lenin: der Machiavell des Ostens". weiterlesen

Medium_4775a73792
von Herbert Ammon
09.05.2019
meistgelesen / meistkommentiert