Griechenland zeigt uns, was passieren kann, wenn man nicht rechtzeitig die Notbremse zieht. Heiko Maas

Gordon Repinski

Gordon Repinski

Der Journalist ist seit 2012 Redakteur des „Spiegel“ in Berlin. Zuvor war Repinski Parlamentskorrespondent der „taz“ und berichtete als Reporter u. a. vom Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr. 2011 war er Fellow Journalist in Washington D.C. und bei der San Diego Union-Tribune, USA. Er ist Arthur-F.-Burns Preisträger des Jahres 2011 und gehört zu den Otto-Brenner-Preisträgern 2010. Bis 2007 arbeitete er als Entwicklungshelfer in Afrika und Asien. Repinski studierte Volkswirtschaftslehre u.a. in Hamburg und Berlin. Er wurde an der Deutschen Journalistenschule München zum Redakteur ausgebildet.

Zuletzt aktualisiert am 16.04.2014

Debatte

Das System Gabriel

Mit einem großen Triumph ist Angela Merkel in ihre dritte Amtszeit gestartet. Doch die SPD hat sie schnell eingeholt. Kann Sigmar Gabriel der nächste Kanzler werden?

Debatte

Verbotene Liebe

Nordrhein-Westfalen wählt einen neuen Landtag. Die Tektonik der schwarz-gelben Regierung wird danach verschoben sein.

Debatte

An der Klippe

Angela Merkel hat bislang nicht an Beliebtheit verloren. Ein kleines Wunder. Doch jetzt muss die Kanzlerin aufpassen, denn mit Wulff ist schon ihr zweiter Bellevue-Favorit gefallen.

Debatte

Muttis schwieriger Schwiegersohn

Sollte Wulff den niedersächsischen Landtag belogen haben, muss er gehen. Die Affäre um den Bundespräsidenten würde dann endgültig auch zu einem Problem für Kanzlerin Merkel, die sich mit dem Berufspolitiker Wulff keinen Gefallen getan hat.

meistgelesen / meistkommentiert