Was anderes sind also Reiche, wenn ihnen Gerechtigkeit fehlt, als große Räuberbanden? Augustinus von Hippo

Götz Aly

Götz Aly

Der Historiker und Holocaust-Experte wurde im Jahr 2006 vom Bundespräsidenten als Nachfolger von Alexander Gauland für fünf Jahre in den Stiftungsrat des Berliner Jüdischen Museums berufen. Aly besuchte nach dem Abitur die Deutsche Journalistenschule in München, ehe er Geschichte und Politische Wissenschaft in Berlin studierte und 1971 mit einem Diplom abschloss. 1978 promovierte er im Fach Politikwissenschaft. Anschließend arbeitete Aly er als Journalist für die „taz“, „Berliner Zeitung“ und die „FAZ“. 1994 habilitierte er sich am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin.

Zuletzt aktualisiert am 13.04.2012

Informationen

  • Wikipedia
  • http://www.fischerverlage.de/autor/goetz_aly/88

Ausgewählte Publikationen

Gespräch

Gespräch

  • In Deutschland herrscht ein neues Nationalgefühl. Die Euphorie um die Nationalmannschaft ist ein Spiegelbild dieses entspannten Gemeinschaftsgefühls. Erstmals in der Geschichte Deutschlands, entspringt es keinem Mangel an Selbstbewusstsein, und nimmt damit Rechts- wie Linksradikalen den Wind aus den Segeln. Das Interview führte Alexander Görlach.

meistgelesen / meistkommentiert