Wenn man sich das anschaut, ist das kleinste Problem von Hartz-IV-Empfängern das Untergewicht. Thilo Sarrazin

Wortfrage

Die Eingetragene Lebenspartnerschaft hat sich überlebt. Nun gilt es, das Recht den Tatsachen anzupassen.

Einfache Frage – einfache Antwort: Der in der Verfassung verankerte Schutz der Ehe sollte auch für solche Paare gelten, die aus Mann und Mann oder Frau und Frau bestehen.

Im Artikel 6 des Grundgesetzes steht eben nicht drin, dass nur Frau und Mann eine Ehe eingehen können. Es ist die vorherrschende Auslegung, die die Ehe als eine auf lebenslange Verbindung gerichtete Gemeinschaft zwischen Mann und Frau definiert.

Neue Absprachen

Nun ändern sich Herrschaft und Definitionen in gelebten Demokratien durch Diskussionen und neue Absprachen. Im August 2001 ist nach langer Diskussion das „Rechtsinstitut“ der Eingetragenen Lebenspartnerschaft eingerichtet worden. Diese hat sich nach zwölf Jahren schlicht überlebt.

Ein Großteil der Bevölkerung ist doch mittlerweile der Meinung, dass es zwischen Ehe und Eingetragener Lebenspartnerschaft keinen Unterschied mehr gibt, wenn man denn den Begriff „Eingetragene Lebenspartnerschaft“ überhaupt kennt und nicht sowieso von „Homo-Ehe“ spricht.
Da gilt es, das Recht endlich an die Tatsachen anzupassen. Damit auch Hella richtig von „meiner Ehefrau“ sprechen kann, oder Klaus von „meinem Ehemann“.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: The European, Egidius Schwarz, Alexander Vogt.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Homosexualitaet, Ehe, Grundgesetz

Debatte

Leihmutterschaft in Luxemburg

Medium_a737579004

Das Kind aus dem Katalog?

Die Leihmutterschaft ist in Luxemburg verboten. Eine konkrete Gesetzgebung existiert jedoch nicht. Im Wahlkampf der schon mehr als einen Monat zurückliegenden Parlamentswahlen forderten Liberale, G... weiterlesen

Medium_64d7bbc5d9
von Alexandre Kintzinger
06.12.2018

Debatte

Islamisierung in Deutschland schreitet voran

Medium_b7cffe5a1b

Verwaltungsgerichtshof legalisiert Mehrfachehe eines Moslems

Die Stuttgarter Zeitung berichtete, dass der Mannheimer Verwaltungsgerichtshof nach Berufungsinstanz beschlossen hat, dass ein syrischer Moslem auch für seine Zweitfrau die deutsche Staatsangehörig... weiterlesen

Medium_05df850bbd
von Georg Martin
24.10.2017

Kolumne

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
14.08.2017
meistgelesen / meistkommentiert