Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand. Charles Darwin

Verbietet Kinderehen!

In Deutschland können Ehen im Regelfall nicht vor der Volljährigkeit geschlossen werden, Ausnahmen unterliegen engen Grenzen. Diese Ehemündigkeit mit 18 Jahren muss verbindlich und für alle gelten, dagegen verstoßende Eheschließungen sind für ungültig zu erklären

Bundesjustizminister Maas will die Aufhebung von Kinderehen in Deutschland einfacher machen – verbieten will er solche Ehen jedoch nicht, wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten. Demnach sollen im Ausland geschlossene Ehen auf Antrag des Jugendamtes oder eines Ehepartners aufgelöst werden können, wenn das Kindeswohl des minderjährigen Partners gefährdet ist.

Am Sonntag erklärte das Justizministerium eilig, dass der vorliegende Entwurf überarbeitet werden solle. Das halten wir auch für dringend geboten, denn eine solche Einzelfallentscheidung, die auch noch einen gerichtlichen Antrag voraussetzt, ist völlig unzureichend. Eine Eheschließung ist eine so lebensprägende und weitreichende Entscheidung, dass sie von minderjährigen Menschen überhaupt nicht getroffen werden sollte. Aus guten Gründen gelten für Eheschließungen in Deutschland eindeutige und schärfere Regelungen. Warum diese bei im Ausland geschlossenen Ehen aufgeweicht werden sollen, erschließt sich nicht – der Grundsatz der Gleichheit vor dem Gesetz steht dem sogar explizit entgegen.

Ehemündigkeit muss verbindlich bleiben

In Deutschland können Ehen im Regelfall nicht vor der Volljährigkeit geschlossen werden, Ausnahmen unterliegen engen Grenzen. Diese Ehemündigkeit mit 18 Jahren muss verbindlich und für alle gelten, dagegen verstoßende Eheschließungen sind für ungültig zu erklären. Wer in unserem Land leben möchte, kann sich keinesfalls auf die religiösen oder kulturellen Gegebenheiten seines Herkunftslandes berufen, sondern muss deutsche Gesetze als die einzig maßgebliche Rechtsnorm akzeptieren. In Deutschland leben 1.475 Verheiratete, die unter 18 Jahre alt sind. 361 von ihnen, die allermeisten davon Mädchen, sind sogar jünger als 14 Jahre.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Johannes Eisleben, Sabine Balve, Christine Buchholz.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Islam, Ehe, Kinder

Debatte

Was ist Scharia?

Medium_aff4f5ceab

Der Islam darf nie die Politik beeinflussen

"Fragt nicht einen muslimischen Akademiker im Westen, der im Dienste seiner Community Wissenschaft betreibt, was Scharia bedeutet. Auch keinen westlichen Islamwissenschaftler, der Drittmittel für s... weiterlesen

Medium_cee729430e
von Hamed Abdel-Samad
08.04.2019

Debatte

Nach Christchurch: Kritisiert weiter!

Medium_7fda00d86e

Meinungsfreiheit am Pranger

Meinungsfreiheit am Pranger: Nach dem Massaker von Christchurch sollten sich Islamkritiker nicht durch pauschale Schuldzuweisungen zum Verstummen bringen lassen. Von Maxililian Zech. weiterlesen

Medium_1eae2db072
von Maximilian Zech
04.04.2019

Debatte

Undifferenzierte Willkommenskultur

Medium_84aa337817

Auf dem Schafott der politischen Meinungsbildung

Eines der ersten Mobbing-Opfer der Willkommens-Besoffenen von 2015 war ein Pädagoge, der sehr früh vor den Gefahren einer Masseneinwanderung von jungen Männern aus gewaltaffinen und frauenfeindlich... weiterlesen

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
25.03.2019
meistgelesen / meistkommentiert