Das Parlament erstickt in Floskeln, Ritualen und höfischen Zeremonien. Roger Willemsen

Franz Sommerfeld

Franz   Sommerfeld

Franz Sommerfeld ist ein deutscher ehemaliger Studentenfunktionär, Autor, Journalist und Medienmanager. Er war. u.a. stellvertretender Chefredakteur der Berliner Zeitung. 1999 wurde er Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung und wechselte 2000 in gleicher Funktion zum Kölner Stadt-Anzeiger. 2009 wurde Sommerfeld in den Vorstand der Mediengruppe M. DuMont Schauberg berufen und trat 2014 in den Ruhestand.

Zuletzt aktualisiert am 11.04.2019

Debatte

Was die Berliner Initiative zur Enteignung von Wohnungsbaufirmen von Trump gelernt hat

Die grosse Zustimmung für die Berliner Initiative zur Enteignung von Wohnungsbaufirmen zeigt, dass auch Linke den populistischen Politikstil Trumps erfolgreich einzusetzen verstehen.

Debatte

Der innere Kompass der CDU trudelt

Spätestens seit dem Sturz der Berliner CDU-Chefin Monika Grütters durch das christdemokratische Tradionsmilieu der Stadt ist unübersehbar, dass der innere Kompass der CDU ins Trudeln gerät.

Debatte

Linker Populismus der Süddeutschen

Nie zuvor in der Nachkriegsgeschichte war die demokratische und gesellschaftliche Stabilität Europas so bedroht wie in dieser Zeit. In dieser dramatischen Situation bemüht sich die grüne Parteispitze, eine Art Koalition der Vernunft zu entwickeln.

Debatte

Fangschuss für Annegret Kramp-Karrenbauer

Gabor Steingart kann es nicht verwinden, dass AKK erst den von ihm doch so gepämperten Friedrich Merz besiegt und dann - noch schlimmer - in der Talkshow von Anne Will Steingarts Verachtung für Politikerinnen und die deutsche Provinz offen gelegt hatte, betont Franz Sommerfeld.

Debatte

Merz fehlt das Sieger-Gen

Die Klugheit und strategische Kompetenz des unterlegenen Merz sind unumstritten. Er ist eine grosse politische Begabung. Aber spätestens seit dem Parteitag liegt auf der Hand, dass ihm das Sieger-Gen fehlt, schreibt Fraz Sommerfeld.

Debatte

Wann kehrt die CDU mitten ins Leben zurück?

Es ist der große Tag der CDU. Wer wird Angela Merkel als Parteichefin beerben? Einer, der vor 18 Jahren dabei war, wirft einen Blick zurück.

Debatte

Die Achillesferse des Friedrich Merz

Das wirkliche Problem von Merz rührt aus den Heilserwartungen seiner Anhänger. Wer die Jubeleien gestandener und durchaus kluger Männer - und um dieses Geschlecht handelt es sich dabei fast ausschliesslich - zu seiner Kandidatur in Medien und sozialen Netzwerken lesen darf, weiss, dass darin der Stoff zum Scheitern liegt. Messianische Hoffnungen münden in der Politik oft in bittere Enttäuschungen.

Debatte

Ist Friedrich Merz wirklich der Richtige?

Die Empörung von Friedrich Merz im Jahr 2002 war groß. Doch nun will es Merz der Kanzlerin nocheinmal zeigen. Ob ihn das qualifiziert, müssen die CDU-Delegierten entscheiden, meint Franz Sommerfeld.

Debatte

Söder setzt auf Freie Wähler - strategisch ist das unklug

Die erste Weichenstellung ist gefallen. Söder will, wenn es das Ergebnis ermöglicht, eine Koalition mit den freien Wählergruppen. Söder hätte eine Chance gehabt, mit einer schwarz-grünen Koalition Geschichte zu schreiben und seine Partei zu stärken. Nun zeigt sich, dass sein strategisches Potenzial beschränkt ist.

Debatte

Martensteins Verhöhnung der SPD

Selbst in Zeiten ihres abnehmenden oder vielleicht sogar versiegenden Lichtes bleibt die SPD ein Gradmesser für den Extremismus ihrer politischen Konkurrenten. Das mag daran liegen, dass sie in der deutschen Geschichte wie keine andere Partei - trotz heftiger innerer Kämpfe - letztlich für demokratische Veränderungen der Gesellschaft steht. Das reizt ihre Gegner und Feinde, meint Franz Sommerfeld.

meistgelesen / meistkommentiert