Der klassische Anzug hat an Glaubwürdigkeit verloren. Joachim Schirrmacher

Felix Ekardt

Felix Ekardt

Professor Felix Ekardt, Jurist, Philosoph und Soziologe, Universität Rostock und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin, ist politikberatend national und international im Klimaschutz tätig. Zum Thema liegt von ihm in zweiter Auflage bei Herder „Klimaschutz nach dem Atomausstieg – 50 Ideen für eine neue Welt“ als Taschenbuch vor.

Zuletzt aktualisiert am 16.12.2015

Debatte

Der Klimasschutz ist die große Herausforderung der gesamten Menschheit

Die Prognosen zum Klimawandel im fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates (IPCC) bestätigten alle Befürchtungen und verschärften diese noch. Der Zusammenschluss der weltweiten klimanaturwissenschaftlichen Forschung war in der Vergangenheit eher noch zu optimistisch mit seinen Prognosen.

Debatte

Wer zaudert, zahlt

Die Zeit läuft uns davon – jetzt führt kein Weg mehr an erneuerbaren Energien vorbei. Niemand, der den aktuellen IPCC-Klimabericht gelesen und verstanden hat, sollte anderes behaupten.

Debatte

Klimawende statt Durban

Durban wird, gemessen an den Herausforderungen, scheitern - jetzt könnte die EU zeigen, wie wichtig Klimaschutz auch im eigenen Interesse ist und dabei als Modell für Afrika und Asien dienen.

Debatte

Problemkern

Unsere Atomkraftwerke müssen für mindestens drei Monate abgestellt werden - das gebietet das Kalkar-Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Selbst eine Entschädigung an die Konzerne erübrigt sich. Mit dem Geld können wir endlich die Erneuerbaren Energien voll unterstützen.

Debatte

Das Ende des unendlichen Wachstums

Gemessen an den wahren Herausforderungen des globalen Klimawandels war Cancún eine verheerende Pleite. Angesichts des eigenen Verbrauchs ist die EU nun aber in der Pflicht, allein voranzuschreiten, sollte der Kompromiss von Cancún nicht umgesetzt werden können.

meistgelesen / meistkommentiert