„Marken Gala“ 2022: Auszeichnungen für Sixt, Markus Lanz, Lars Klingbeil und Neggst | The European

„Marken Gala“ 2022: Auszeichnungen für Sixt, Markus Lanz, Lars Klingbeil und Neggst

The European Redaktion29.10.2022Gesellschaft & Kultur, Medien, Wirtschaft

Die Autovermietung Sixt bekommt das „Goldene Brandeisen“ auf der „Marken Gala“, die „Frankfurter Sprungfeder“ geht an das Start-up Neggst. Markus Lanz und Lars Klingbeil erhalten beim „Oscar der Marketingbranche“ in der Alten Oper Frankfurt weitere Preise.

„Das Goldene Brandeisen" 2022 erhält Sixt, die „Frankfurter Sprungfeder" geht an Neggst (Foto: WEIMER MEDIA GROUP).

Die Preisträger der „Marken Gala“ stehen fest: Das „Goldene Brandeisen“ geht an die etablierte Marke Sixt, TV-Star Markus Lanz erhält die Auszeichnung „Living Brand“, SPD-Bundesvorsitzender Lars Klingbeil den Preis „Politische Marke“, und das Start-up Neggst bekommt die „Frankfurter Sprungfeder“. Die Preisverleihung erfolgt auf der großen Bühne der „Marken Gala“ in Frankfurt am Main. Die WEIMER MEDIA GROUP (WMG) und der MARKETING CLUB FRANKFURT (MCF) veranstalten die glamouröse Wirtschaftsgala in der Alten Oper Frankfurt mit zahlreichen bekannten Gästen.

„Goldenes Brandeisen“ für Sixt

Das „Goldene Brandeisen“ wird seit 2006 vom MCF traditionell an Unternehmen mit nachhaltigem Markenerfolg vergeben. In diesem Jahr kürte die Jury Sixt zum Gewinner. „Sixt. The Mobility Company“ wurde in das kleine Messingschild graviert, das den Sockel des „Goldenen Brandeisens“ nun zum 16. Mal ziert. Alles begann 1912 mit sieben Fahrzeugen als eine der ersten Autovermietungen. Zur Begründung sagt die Jury: „Schon früh erkannte man die Wirkung markanter Werbe-Sprüche. Bereits in der Hyperinflation nach dem Ersten Weltkrieg warb Sixt mit dem Spruch ,20 Billionen Mark pro Tag – Dieses Mercedes-Automobil können Sie schlichtweg als geschenkt betrachten‘. In den letzten Jahrzehnten machte man auch vor Prominenz und Politikern nicht Halt: Ob Angela Merkel die Haare im Sixt Cabrio zu Berge stehen oder jüngst Liz Truss für einen kecken Spruch herhalten muss, der Marke tut es gut: Allein in den letzten fünf Jahren hat sich der Markenwert fast vervierfacht.“ Sixt folgt damit auf Strauss, Stihl, Edeka, DM, Bahlsen und Kärcher, die zuletzt mit dem „Goldenen Brandeisen“ prämiert worden sind.

„Frankfurter Sprungfeder” geht an Neggst

Bei der Gala dreht sich alles um Marken – aber nicht nur um die etablierten, sondern auch um solche, die es einmal werden wollen. Auf dem besten Weg dorthin ist der diesjährige Gewinner der „Frankfurter Sprungfeder“, das Start-up Neggst. 88 Bewerbungen sind eingegangen, fünf Unternehmen durften sich final bei einem Pitch der Expertenjury und dem Publikumsvotum stellen. Dabei überzeugte Neggst mit seinem veganen Ei mit Schale. Die innovative Ei-Alternative gleicht vom Eigelb bis zur Schale einem Hühnerei, besteht aber aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen, unter anderem aus Erbsenprotein. Veronica Garcia-Arteaga und Patrick Deufel haben das Unternehmen 2021 in Zusammenarbeit mit Zentis, Ehrmann und Fraunhofer IVV gegründet. Kürzlich konnte das Food-Start-up neue Investoren gewinnen und mit ihnen eine Finanzierungsrunde über fünf Millionen Euro abschließen. „Selten gab es bei der Juryentscheidung eine solche Vielfalt bei den fünf Favoriten. Dennoch fiel die Entscheidung sehr klar aus. Bei Neggst stimmte die Mischung aus nachhaltiger Geschäftsidee, Marktpotenzial, Markenaufbau und Pitchpräsentation einfach am besten. Last but not least überzeugte auch das Produkt – es schmeckt wirklich authentisch und hat uns be,EI‘ndruckt“, so das Jury-Resultat. Seit 2015 wird die „Frankfurter Sprungfeder“, der „Marketing Award für Start-ups“, durch den MCF vergeben. Der Preis zählt mit einer Förderung im Wert von rund 150.000 Euro zu den bestdotierten Awards in diesem Bereich.

Weitere Auszeichnungen

Weitere Höhepunkte des Gala-Events sind die Awards in den Kategorien „Living Brand“ und „Politische Marke“. Die beiden Auszeichnungen gehen an Journalist und TV-Moderator Markus Lanz sowie an den SPD-Bundesvorsitzenden Lars Klingbeil.

Auf der „Marken Gala“, die seit 2004 stattfindet, feiern Unternehmer, Politiker, Werbegrößen, Medienmacher und Spitzensportler außergewöhnliche Leistungen der Markenführung. Zu den 700 Gästen zählen prominente Persönlichkeiten wie Manager Christian Seifert, Unternehmerin Elisabeth Gürtler-Mauthner sowie TV-Star Annemarie Carpendale und Schauspieler Wayne Carpendale. Zum Kreis der mehrjährigen Kooperationspartner gehören Unternehmen wie SAP, Deutsche Vermögensberatung, Lotto Hessen, Bucherer Fine Jewellery, Metzler, Genesis, Melitta, Fraport Wirtschaftsförderung Frankfurt, Eckes-Granini, pwc, Procter & Gamble, Lufthansa und Nestlé. Die Medienpartner ntv, FOCUS Online, BUNTE.de, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Horizont und RheinMainTV begleiten und berichten.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

SignsAward: Der Gute-Geschichten-Abend

Er würdigt mutige, impulsgebende und Zeichen setzende Persönlichkeiten: Der SignsAward ehrte in der BMW Welt München die Zeichensetzer des Jahres 2022. Es war ein festliches Jubiläum voller guter Geschichten.

Existiert Gott? So glaubt Deutschland

In drei Wochen feiern Christen die Geburt Jesu vor mehr als zwei Jahrtausenden. Das Christentum hat Europa und Deutschland tief geprägt. Aber in den letzten Jahrzehnten sank die Zahl der Gläubigen und der Gottesdienstbesucher schnell. Nicht einmal jeder Zweite gehört noch einer der beiden großen

Zentralasien: Nach dem Besuch der deutschen Auβenministerin gibt es noch viel zu tun

Die Reise von Außenministerin Annalena Baerbock nach Kasachstan und Usbekistan vermittelte den Eindruck, dass man die Länder dabei unterstützt, Russland und China die Stirn zu bieten. Doch es bleibt viel zu tun.

Die Ampel-Energiepolitik ist heuchlerisch

Die Meinung von Holger Ohmstedt (red), Tagesthemen

flatexDEGIRO: Vom Frankfurter Fintech zu Europas größtem Onlinebroker – was jetzt?

flatexDEGIRO mausert sich zu einer spektakulären Erfolgsgeschichte. Selbst im branchenweit schwierigen Jahr 2022 geht das Wachstum des Onlinebrokers weiter. Als europäischer Marktführer muss der Konzern aber auch nach strengeren aufsichtsrechtlichen Regularien spielen. Ein Interview mit dem CEO F

Die Ampelregierung fühlt sich an wie der DFB

Die Ampelregierung bekommt zum Einjährigen miserable Umfragewerte, die politische Stimmung in Deutschland ist schlecht. Statt der angekündigten Fortschrittsregierung erlebt das Land eine Streitkoalition mit schlechten Leistungen. Welche Note hat das Scholz-Team verdient? Von Wolfram Weimer

Mobile Sliding Menu