Eine Regierung, die alle Bürger verdächtigt, sollte abtreten und sich ein anderes Volk suchen. Volker Beck

Sebastian Kurz nur knapp vor rechtpopulistischer FPÖ

Bei den Nationalratswahlen am 15. Oktober hat sich der konservative Spitzenkandidat Sebastian Kurz durchgesetzt. Seine ÖVP kam auf 31,4 Prozent der Stimmen. Die SPÖ des bisherigen Kanzlers Christian Kern auf nur 26 Prozent. Die FPÖ war überraschend stark und kam auf 27 Prozent.

Bei der österreichischen Parlamentswahl ist die konservative Volkspartei (ÖVP) die stärkste Kraft, sie kommt auf 31,4 Prozent. Auf Platz zwei liegt die FPÖ mit 27,4 Prozent. Dritter ist die SPÖ mit 26,4 Prozent. Die Grünen holen 3,3 Prozent, die Neos 5,0 Prozent und die Liste Pilz kommt auf 4,1 Prozent. Die übrigen Parteien sind klar abgeschlagen und schaffen den Einzug in den Nationalrat nicht.

Grünes Wahldebakel

Die Sozialdemokraten um Bundeskanzler Christian Kern liegen erstmals bei einer Nationalratswahl auf Platz drei. 2013 hatten sie mit 26,8 Prozent ihr bisher schlechtestes Ergebnis erzielt. Noch schlimmer trifft es die Grünen, die fast ins Bodenlose fallen. Von 12, 4 Prozent in der letzten Wahl sind es 2017 nur magere 3,3 Prozent. Die liberalen Neos können sich leicht verbessern . Die ÖVP um Sebastian Kurz gewinnt über sechs Prozentpunkte – genau wie die FPÖ um Heinz-Christian Strache.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Dokumentation - Texte im Original, Dokumentation - Texte im Original, Boris Palmer.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Sebastian-kurz

Debatte

Demokratie in Gefahr

Medium_cdaa8df371

Wenn Regierungen nur noch Marionetten sind

Ein politisches Erdbeben erschüttert Österreich. Und groß ist das Geschrei. Während die einen jubeln, nun wisse alle Welt, aus welchem Holz die sogenannten Rechtspopulisten geschnitzt seien, zürnen... weiterlesen

Medium_42121ee6e7
von Ramin Peymani
20.05.2019

Debatte

Nach dem Ibiza-Video und Straches Rücktritt

Bundeskanzler Kurz kündigt Neuwahlen an

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat nach dem Skandal der FPÖ-Chef Strache Neuwahlen angekündigt. Wir informieren Sie hier mit einer Live-Schaltung den ganzen Abend über die Entwicklungen i... weiterlesen

Debatte

Wien verharrt in Passivität

Medium_4c8f0f6ffe

Vereintes Tirol als „Europaregion“ – eine Schimäre

Niemand fasste die Malaise in treffendere Worte als der Landeskommandant der Südtiroler Schützen: Dass er seit nunmehr hundert Jahren zum italienischen Staat gehöre, sei für den südlichen Teil Tiro... weiterlesen

Medium_89e1222563
von Reinhard Olt
29.04.2019
meistgelesen / meistkommentiert