Die CDU hat ihre an die Finanzmärkte ausgeliehenen immateriellen Werte niemals zurückgefordert. Frank Schirrmacher

Wolfgang Bosbach verlässt eine ARD-Talkshow

CDU-Politiker Bosbach hat die Sendung “Maischberger” vor laufender Kamera verlassen. Warum? Das sehen Sie hier im Video. Ein Fundstück der European-Redaktion.

Wolfgang Bosbach führt in der ARD-Talkshow Maischberger die Grüne Jutta Ditfurth vor. Die beleidigt ihn daraufhin hemmungslos. Die Moderatorin Maischberger erleidet das Schicksal der Hamburger Polizei, nämlich einen zeitweiligen Kontrollverlust. Zwar nicht über ganze Hamburger Stadtteile, sondern lediglich über ihr Studio. Bosbach aber läßt sich das nicht bieten – und verlässt die Sendung vorzeitig bei laufenden Kameras. So geschehen am 12. Juli 2017. Maischberger ist bis auf die Knochen blamiert; Ditfurth ist als Linksextremistin, die den Boden des Grundgesetzes suchen müßte, enttarnt.

Quelle: Youtube

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Dokumentation - Texte im Original, Herbert Ammon, The European Redaktion.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Ard, Wolfgang-bosbach, Linksextremismus

Debatte

TV-Duelle zur Europawahl 2019

Medium_8b64a80c72

Offener Brief an den ARD-Vorsitzenden und den Intendanten des ZDF

Europawahl zur Primetime! In einem offenen Brief wenden sich die überparteiliche Europa-Union Deutschland und ihr Jugendverband, die Jungen Europäischen Föderalisten – JEF Deutschland, an den ARD-V... weiterlesen

Kolumne

Medium_897b247acc
von David Berger
09.05.2018

Debatte

Mehr politische Unabhängigkeit der Sendeanstalten

Medium_628864009e

Wir brauchen eine Reform des Öffentlich-Rechtlichen

Die intensive Debatte zur Volksinitiative in der Schweiz zeigt, dass das Thema des gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks den Menschen auf den Nägeln brennt. Auch in Deutschland steh... weiterlesen

Medium_6979ff4583
von Thomas Hacker
16.03.2018
meistgelesen / meistkommentiert