von Ernst Elitz - 14. 07. 2015

In dem neu erschienenen Band „Die Idee des Mediums“ erklären Journalisten, wie sie sich die Zukunft ihrer Zunft vorstellen. Es sind dabei die Med...

von Ernst Elitz - 28. 03. 2015

Eigentlich sollte Helmut Schmidts neues Buch „Was ich noch sagen wollte“ von Vorbildern handeln. Die holt er aber sofort runter vom Podest und stu...

von Ernst Elitz - 12. 03. 2015

Johannes Ludewig vertrat Bonn bei den Wiedervereinigungsverhandlungen mit der DDR. Mit seinem neuen Buch „Unternehmen Wiedervereinigung“ liefert e...

von Ernst Elitz - 14. 01. 2015

Peter Radunskis Buch ist Autobiographie und Handbuch zugleich. Über den Mann, der auf allen Klaviaturen der Macht spielen kann....

von Ernst Elitz - 6. 10. 2014

Kommt zu euch! Eine Bittschrift an die Kollegen vom „Spiegel“....

von Ernst Elitz - 7. 07. 2013

Niemand wünscht den Öffentlich-Rechtlichen ein Ende wie dem griechischem Staatsrundfunk ERT. Doch Strukturen müssen sich ändern, um Wildwuchs zu s...

von Ernst Elitz - 2. 11. 2012

Politiker in Rundfunkgremien sind kein Problem. Verhindert werden muss allerdings der Übermut der Parteien, aus dieser engen Verbindung Privilegien a...

von Ernst Elitz - 20. 06. 2012

Die Bild-Zeitung ist und bleibt Leitmedium. Sie profitiert dabei von der offensichtlichen Schwäche der Konkurrenz, denn im deutschen Medienkosmos ist...

von Ernst Elitz - 14. 05. 2012

Für ihre Recherchen im Fall Wulff sind Redakteure der „Bild“-Zeitung nun mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet worden. Zu Recht? Das kommt dar...

von Ernst Elitz - 13. 01. 2012

Wer nicht selber kocht, kann sich nicht aussuchen, wer serviert. Also berufen sich die Empörungs-Journalisten auf die Bild-Zeitung. Emotionale Aufger...

von Ernst Elitz - 6. 01. 2012

In Zeiten, in denen es an verlässlichen Partnern für die FDP mangelt, täte die Partei gut daran, sich wieder für das Ideal der Freiheit einzusetze...

von Ernst Elitz - 11. 04. 2011

Damit wird die FDP nicht weit kommen: Mitfühlen, sich selbst befragen, aufnehmen, was die Menschen bewegt. Das ist kein neuer Kurs, das ist eine FDP ...

von Ernst Elitz - 7. 03. 2011

Der Medienhype um Guttenberg war eine Sternstunde der Medienvielfalt; er hat bewiesen, dass Bürger sich nicht manipulieren lassen und er hat die unve...

MEISTGELESEN

Der Islamismus ist zwar die größte Gefahr für unsere Gesellschaft, wird aber anscheinend ebenso ignoriert wie der Linksextremismus
von Vera Lengsfeld

Täglich wird von Politik und Medien die Gefahr von Rechts und der Kampf dagegen beschworen. Es werden an die 130 Millionen an Subventionen bereitgestellt, um Vereine, Verbände, zivilgesellschaftliche Initiativen und sogar linksradikale Gruppierungen für den Kampf gegen Rechts auszustatten. Die gr

weiterlesen >
Rede von Sebastian Kurz bei der konstituierenden Sitzung des Nationalrats
von Originalquelle

In Österreich konstituiert sich der Nationalrat. Sehen Sie hier die Rede von Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz, der derzeit einen neuen Koalitionspartner sucht.

weiterlesen >
Die Bürger zahlen die Zeche mit steigender Arbeitslosigkeit
von Alice Weidel

Der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet einen deutlichen Rückgang des Wachstums der Weltwirtschaft und hat die Wachstumsprognose für Deutschland drastisch nach unten korrigiert.

weiterlesen >
Konflikte verdeutlichen die Bedeutung des Welthandels
von Tim Bowler

Das globale Handelswachstum mag sich aufgrund der aktuellen Spannungen verlangsamt haben, ungebrochen ist jedoch seine Bedeutung für Wohlstand und wirtschaftliche Stabilität.

weiterlesen >
Die Rüstungsindustrie in aller Welt lässt die Champagner-Korken knallen
von Oskar Lafontaine

Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken wurde Annegret Kramp-Karrenbauer zwar mit stehendem Applaus empfangen, aber es herrschte keine „Stadion-Atmosphäre wie bei Merz“. Ihre Rede wurde von vielen Delegierten gelobt, „vor allem das Bekenntnis zu einer besseren Ausstattung der

weiterlesen >
Was europäische Unternehmen von Google lernen sollten
von Fritz Frey

Tel Aviv, Berlin, London: An diesen europäischen Standorten wird vor allem die Startup-Landschaft gefeiert und gefördert. Dabei spielt bei allem Ideenreichtum und neuen Entwicklungen besonders eine traditionelle Branche eine tragende Rolle: die Werbewirtschaft. Erst durch ihre Tätigkeiten können

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu