Statt der Kohle sollten wir Kinder fördern. Guido Westerwelle

Die Zahl der Risiko-Islamisten in Deutschland steigt

Deutschland ist sicher, so heißt es immer wieder aus Berlin. Doch so sicher wie man es uns Glauben machen will, ist die Lage nicht. Erst vergangene Woche fand ein Attentat in Lübeck statt. Und die Zahl der islamischen Extremisten in Deutschland wächst weiter an.

Wie jetzt auch Sicherheitskreisen mitgeteilt wurde, ist die Zahl der Gefährder von 500 auf 774 gestiegen. Laut Verfassungsschutzbericht halten sich in der Bundesrepublik insgesamt 1900 Salafisten auf, dass sind 200 mehr als noch vor zwei Jahren.

Auch die Gesamtzahl der Salafisten, wozu radikale Frömmler ohne terroristische Bestrebungen gezählt werden, ist binnen eines Jahres von 9700 auf 10.800 Menschen angestiegen.

Hier kommen Sie zum Verfassungsschutzbericht 2017

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Egidius Schwarz, András Földes , Marc Friedrich .

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Terrorismus, Politischer-islam, Islamismus

Debatte

Kommt jetzt der Dschihad gegen Hunde?

Medium_9d23eb9d94

Schleichende Islamisierung im Kampf gegen „unreine“ Tiere

Im englischen Manchester werden seit einigen Wochen Flugblätter verteilt, die ein öffentliches Verbot von Hunden fordern. Unter dem Slogan „Zeigen Sie Respekt für uns und unsere Kinder und begrenze... weiterlesen

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
31.12.2018

Kolumne

Medium_897b247acc
von David Berger
29.10.2018

Kolumne

Medium_fb37e95e9c
von Sebastian Sigler
26.10.2018
meistgelesen / meistkommentiert