Sexualität ist keine Sache, die wir optimieren müssen. Ariadne von Schirach

Egidius Schwarz

Egidius Schwarz

Egidius Schwarz ist verliebt in Statisiken. Er lebt zurückgezogen in Berlin und studiert das Alltagsleben. Er selbst bezeichnet sich als liberal-konservativ.

Zuletzt aktualisiert am 06.06.2018

Debatte

Einbürgerung trotz Zweitehe möglich

Im Fall eines Syrers mit zwei Ehefrauen hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass dieser trotz zwei Ehepartnerinnen Deutscher werden könnte – unter bestimmten Voraussetzungen.

Debatte

Kostet die singende Bürgermeisterin Josefa Schmid Seehofer das Amt?

Tausende Asylbewerber wurden zu Unrecht durchgewunken. Der BAMF-Skandal zieht weitere Kreise. Öffentlich machte die Manipulation Josefa Schmid. Sie wurde strafversetzt. Wie gefährlich wird der die Angelegenheit für Bundesinnenminister Horst Seehofer (68, CSU)?

Debatte

Gündogan & Özil zuhause lassen!

Das Treffen von Ilkay Gündogan und Mesut Özil mit dem türkischen Präsidenten Erdogan sorgt für Empörung in ganz Deutschland.

Debatte

Es werden zu wenig kriminelle Zuwanderer abgeschoben

Die FDP kritisiert, dass zu wenige straffällige Zuwanderer tatsächlich abgeschoben werden. Die 2016 in Kraft getretene Gesetzesverschärfung sei verpufft. Die meisten ausländischen Straftäter bleiben nach wie vor in der Bundesrepublik.

Debatte

Der Soundtrack zu den ständigen Messerattacken in Deutschland

Obwohl sie antisemitische und frauenverachtende Texte in ihren Liedern immer wieder heraufbeschwören, wurden die Rapper Kollegah und Farid Bang mit dem „Echo“ ausgezeichnet. Aber auch der Rapper GZUZ von der Crew #187Straßenband war für den "Echo" nominiert. Seine Texte verherrlichen geradezu die Gewalt. "„In deinen Hals wird die Klinge gerammt.“ Was denkt sich bloß die Musikindustrie?

Debatte

Deutschland wird zum blutigen Schauplatz von Gewalt

Der Terror und brutale Gewaltattacken sind in Deutschland angekommen. Täglich werden Menschen verletzt, vergewaltigt oder gar getötet. Während deutsche Leitmedien von „Zwischenfällen“ sprechen, die Polizei sich zurückhaltend in der Bewertung von Gewalt- und Terroranschlägen übt, wird die Bundesrepublik immer mehr zum blutigen Schauplatz.

Debatte

In dieser Republik läuft vieles falsch

Nach seinen kritischen Äußerungen zur Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin hat der Dresdner Schriftsteller Uwe Tellkamp eine Debatte angestoßen. Tellkamp wies in einer Auseindersetzung mit seinem Kollegen Durs Grünbein auf Fehler bei der Flüchtlingspolitik hin und warf vielen Migranten vor, nur wegen eines besseren wirtschaftlichen Lebens nach Deutschland zu fliehen. Seitdem gilt er als rechts.

Debatte

Die Mehrheit der Deutschen für Seehofers: „Nein, Der Islam gehört nicht zu Deutschland“

Kaum in Berlin zum Innenminister vereidigt hatte der frühere Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mit einem Zitat für Schlagzeilen gesorgt. „Nein, Der Islam gehört nicht zu Deutschland“, sagte der CSU-Politiker und bekommt dafür eine glatte Dreiviertelmehrheit. 76 Prozent der Bundesbürger stimmen ihm zu.

Debatte

„Einwanderer haben die Kontrolle übernommen“

„Diese Einwanderergemeinschaften haben das Stadtbild völlig verändert“. So Ungarns Kanzleramtsminister János Lázár in einem Video auf Facebook. „Hier sind die Straßen sichtlich schmutziger, die Umgebung ist viel ärmer, und die Kriminalität ist viel höher.“ Dies drohe auch ungarischen Städten!

Debatte

"Merkel, die gütige Mama für Flüchtlinge"

"Der Tafel-Skandal von Essen beweist: Merkel ist zur doppelten Mutti geworden - hart und ungerecht zu Deutschen, gütig und fürsorglich zu Flüchtlingen", sagte Claus Strunz und wird seitdem in den Medien scharf kritisiert. Selfies mit Alten macht Merkel selten, mit Flüchtlingen aber ofters.

meistgelesen / meistkommentiert