Niemand kann mich zwingen, meine Ermittlungen zu stoppen. Niemand. Luis Moreno Ocampo

Dokumentation - Texte im Original

Dokumentation -  Texte im Original

Hier werden wichtige Quellen im Original veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert am 15.06.2018

Debatte

Familiennachzug für Gefährder ist Sicherheitsrisiko für Deutschland

Eine deutliche Mehrheit (70 Prozent) hat sich im INSA-Meinungstrend für eine klar festgelegte Begrenzung von Einwanderung nach Deutschland und in die Europäische Union ausgesprochen. Die Zustimmung zu der Aussage: Ich bin für eine klar festgelegte Begrenzung von Einwanderung nach Deutschland und in die Europäische Union, ist dabei in allen Altersklassen hoch.

Debatte

Verbitterte Menschen sorgen sich mehr um Zuwanderung

Verbitterte Menschen, die davon überzeugt sind, dass sie im Leben nicht das bekommen haben, was sie verdient haben, sorgen sich mehr um Zuwanderung als Menschen, die nicht verbittert sind.

Debatte

Das Kreuz darf kein Symbol nationalistischen Egoismus werden

Das Kreuz taugt nicht als verlängerter Arm einer Politik der Ausgrenzung oder des nationalistischen Egoismus. Das Kreuz lässt sich auch nicht auf bayerische Folklore reduzieren. Das Kreuz ist nicht nur Etikett oder Ausweis einer bestimmten Identität, sondern Erinnerung an den Lebensweg Jesu.

Debatte

Geringverdiener profitieren vom Mindestlohn

Höhere Einkommen bei weiter steigender Beschäftigung: Der gesetzliche Mindestlohn hat sich bewährt. Allerdings ist sein Niveau im internationalen Vergleich relativ niedrig, und wer zum Mindestlohn beschäftigt ist, kann in vielen Großstädten auch als Alleinstehender oft kein Leben ohne zusätzlichen Hartz-IV-Bezug führen.

Debatte

Deutschland ist ungeeignet zur Aufnahme von Asylbewerbern

Als dicht besiedeltes Industrieland ist Deutschland ungeeignet zur Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen. Ihre Aufnahme ist auch ethisch unvertretbar, denn sie ist viel aufwändiger als die Unterbringung im sicheren Ausland. Lesen Sie hier das Manifest der WerteUnion Deutschland.

Debatte

Kindergeld für im Ausland lebende Kinder in-dexieren

Das Kindergeld wird durch die Bundesrepublik Deutschland auch für Kinder von Staatsangehörigen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz gewährt, die im Ausland leben. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit wurde 2017 Kindergeld in Höhe von insgesamt 343 Millionen Euro auf ausländische Konten gezahlt. 2010 waren es 35,8 Millionen Euro.

Debatte

"Schaden an unserer Glaubwürdigkeit"

Die Vereinigten Staaten von Amerika stellen das Atomabkommen mit Iran infrage - Hunderte EU-Parlamentarier sind alarmiert. Lesen Sie hier ihren Appell im Wortlaut.

Debatte

„Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam“

„Ich hatte gehofft, dass die Deutschen aufwachen. Das ist aber nicht passiert. Eine links-grüne Minderheit dominiert die Medien“, sagt Bassam Tibi in einem Interview mit der „Neuen Züricher Zeitung".

Debatte

Wir fordern eine kritische Auseinandersetzung mit dem Islam

"Wir fordern insbesondere eine kritische Auseinandersetzung mit dem Islam. Anders als andere Religionen weist der Islam eine Doppelnatur auf: Er ist nicht nur Religion sondern zugleich politische Ideologie mit Allmachtsanspruch," heißt es im neuen konservativen Manifest der Werte-Union.

Debatte

Trump hat mit seinen Strafzöllen recht

Der Ökonom Hans-Werner Sinn hat sich bei "Markus Lanz" zum derzeitigen Handelskonflikt zwischen den USA und der Europäischen Union geäußert. Im Unterschied zu vielen anderen Experten zeigt Sinn dabei durchaus Verständnis für Trumps Forderungen und verweist auf die hohen Zölle der EU.

meistgelesen / meistkommentiert