Feiern mit Göring-Eckardt

Dirk Maxeiner3.09.2019Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik

Die Wahlparty der Grünen vorgestern Abend. Interview läuft, Katrin Göring-Eckardt gibt ihre gewohnten Antworten, als im Hintergrund das Lied der Partei (Die Partei, die Partei hat immer recht), also der Refrain der SED Hymne-angestimmt wird (hier im Tagesschau-Video etwa ab Sekunde 46, anschauen, so lange es noch online ist). Bei den Grünen im Jahr 2019. (Nachtrag: Ein Leser […]

Die Wahlparty der Grünen vorgestern Abend. Interview läuft, Katrin Göring-Eckardt gibt ihre gewohnten Antworten, als im Hintergrund das Lied der Partei (Die Partei, die Partei hat immer recht), also der Refrain der SED Hymne-angestimmt wird (hier im Tagesschau-Video etwa ab Sekunde 46, anschauen, so lange es noch online ist). Bei den Grünen im Jahr 2019. (Nachtrag: Ein Leser meinte, dass bei dem Ständchen auch eine Satire-Version des Liedes gemeint sein könnte, die von Martin Sonnenborn und dessen “Partei” angestimmt wird. Text siehe ganz unten) In jedem Fall: Die Grünen sind der ideale Koalitionspartner für die CDU, hier zur Einstimmung für die Koalitionsgespräche der volle Originaltextext des Liedes und ganz unten der der Satire.

Lied von der Partei (Die Partei hat immer recht)

Sie hat uns Alles gegeben.
Sonne und Wind. Und sie geizte nie.
Wo sie war, war das Leben.
Was wir sind, sind wir durch sie.
Sie hat uns niemals verlassen.
Fror auch die Welt, uns war warm.
Uns schützt die Mutter der Massen.
Uns trägt ihr mächtiger Arm.

Die Partei,
Die Partei, die hat immer recht.
Und, Genossen, es bleibe dabei.
Denn wer kämpft
Für das Recht, der hat immer recht
Gegen Lüge und Ausbeuterei.
Wer das Leben beleidigt,
Ist dumm oder schlecht.
Wer die Menschheit verteidigt,
Hat immer recht.
So, aus leninschem Geist,
Wächst von Stalin geschweißt,
Die Partei, die Partei, die Partei!

Sie hat uns niemals geschmeichelt.
Sank uns im Kampfe auch mal der Mut.
Hat sie uns leis nur gestreichelt:
Zagt nicht – und gleich war uns gut.
Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde,
Wenn uns das Gute gelingt?
Wenn man den Ärmsten der Erde
Freiheit und Frieden erzwingt!

Die Partei …

Sie hat uns alles gegeben.
Ziegel zum Bau und den großen Plan.
Sie sprach: Meistert das Leben!
Vorwärts, Genossen, packt an!
Hetzen Hyänen zum Kriege –
Bricht euer Bau ihre Macht!
Zimmert das Haus und die Wiege!
Bauleute, seid auf der Wacht!

Die Partei …

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Regierungsbildung in Thüringen: Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie

Dieses Ergebnis ist ein Dammbruch. Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten hat gezeigt, dass CDU und FDP den Wählerauftrag nicht verstanden haben. Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben sie die Wiederwahl Bodo Ramelows verhindert. FDP und CDU werden damit zum Steigbügelhalter der rechtsextremen

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Mobile Sliding Menu