Politiker haben nur die Erkenntnis des Tages. Egon Bahr

Dirk Heckmann

Dirk Heckmann

Geboren 1960 in Remscheid, führte ihn sein Jurastudium nach Trier. Er promovierte 1991 und habilitierte sich 1995 an der Universität Freiburg. Seit 1996 ist er ordentlicher Professor an der Universität Passau, seit 2004 als Inhaber des Lehrstuhls Öffentliches Recht, Sicherheits- und Internetrecht. Er ist als nebenamtlicher Richter seit 2003 am Bayerischen Verfassungsgerichtshof tätig und leitet seit 2009 das Zentrum für Recht, Sicherheit und Vertrauen in elektronischen Prozessen am Deutsche Telekom Institute for Connected Cities an der Zeppelin Universität Friedrichshafen.

Zuletzt aktualisiert am 10.07.2013

Debatte

Wir Schafe im Wolfspelz

Überwachungsprogramme wie Prism stellen alle Bürger unter Generalverdacht: Ihr seid potenziell böse Menschen. Doch was die Menschen in Netzwerken wie Facebook tatsächlich treiben, sollte die Schlapphüte zum Umdenken bewegen.

Debatte

Hass-Tweets vom Stammtisch

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Auch wenn die Masse beim Shitstorm scheinbar schützt, drohen juristische Konsequenzen. Der Persönlichkeitsschutz muss ernst genommen werden.

Debatte

Unheilige Dreifaltigkeit

Das Internet rüttelt an demokratischen Strukturen – und kann dabei helfen, sie zur Geltung zu bringen. Die Politik sollte die Proteste gegen ACTA ernst nehmen – drei Gründe sprechen gegen das Abkommen.

meistgelesen / meistkommentiert