Die Klimapolitik der Bundesregierung ist ineffektiv und unsozial

Dietmar Bartsch17.10.2019Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik

Die Klimapolitik der Bundesregierung ist ineffektiv und unsozial. Seit mindestens 40 Jahren sind die grundlegenden Fakten über den Klimawandel bekannt. Fast genauso lange haben Union und SPD in den jeweiligen Bundesregierungen fast jedes wirksame Handeln unterlassen. Jetzt wird aktionistisch ein Klimagesetz verabschiedet, das noch dünner ist als die ursprüngliche Zielsetzung.

Dieses Agieren zeigt: Diese Bundesregierung will und kann auch in der Klimapolitik nichts. Stattdessen werden Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen für diese verfehlte Klimapolitik die Zeche zu zahlen haben. Dieser Weg fällt der Regierung Merkel zwar leicht, ist aber wirkungslos für das Klima und fatal für die Gerechtigkeit in unserem Land.

Die Ausgaben für das Klimagesetz ohne zusätzliche Besteuerung der Superreichen finanzieren zu wollen, wird dafür sorgen, dass dringend notwendige Investitionen in die soziale Sicherheit und die marode Infrastruktur unterbleiben werden. Das Klimagesetz ist in dieser Form Augenwischerei, bei der die Überschrift stimmt, aber der Inhalt weitgehend untauglich ist. Stattdessen zieht die Bundesregierung auf ihrer letzten Runde eine weitere Spaltungslinie in die Gesellschaft ein. Angela Merkel ist als Klimakanzlerin gestartet. In ihrem politischen Erbe wird von diesen einstigen Ambitionen kaum Positives zu lesen sein.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Der Seelendoktor und ambivalente politische Revoluzzer

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war einer der großen deutschen Landschaftspoeten. Er ist aber auch der Anwalt der Frauen gewesen, die Emanzipation verdankt dem Neuruppiner Apotheker viel. Aber wie dachte er politisch und was ist von seiner Ambiva

Die Energiewende ist ein politischer GAU

Die Energiewende ist ein politischer GAU, der Größte Anzunehmende Unsinn der Nachkriegsgeschichte. Und jetzt gießt die deutsche Regierung diesen GAU in Gesetzesform, genannt „Klimapaket“. Der Verstoß gegen die Gesetze der Physik und Ökonomie wird in Deutschland Gesetz.

Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hotline zum anonymen Melden rechtsextremer Umtriebe eingerichtet. Unterdessen suggeriert der Stadtrat von Dresden in einer Erklärung unter der Überschrift „Nazinotstand?“, die sächsische Landeshauptstadt versinke im rechtsextremen Chaos. Die obses

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen?

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen? Kuschelbär (Robert Habeck) oder John Wayne (Friedrich Merz)? Ich vermute Kuschelbär.

Mobile Sliding Menu