Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras. Joachim Ringelnatz

Dietmar Bartsch: "Das Ende von Weimar darf sich nicht wiederholen"

Am 6. Februar 1919 trat die deutsche Nationalversammlung erstmals in Weimar mit dem Vorhaben zusammen, der noch jungen Republik eine Verfassung zu geben. Dietmar Bartsch sieht diesen Tag als Auftrag, das Ende von Weimar dürfe sich nicht wiederholen. »Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg – Kampf der Linken für eine andere, solidarische, ökologische und friedliche Gesellschaft.«

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Franz Sommerfeld, Julian Nida-Rümelin, Vera Lengsfeld.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Weimarer-republik, Adolf-hitler, Dietmar-bartsch

Debatte

Der Fastenzeit folgt die Freudenzeit

Medium_b81cbf0161

Ostern bleibt das höchste Fest im Kirchenjahr

Vor uns liegt das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. Das sollten wir respektieren, gegen den Trend, nahezu jeden Feiertag zu verkitschen und zu kommerzialisieren, schreibt Dietmar Bartsch. weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
20.04.2019

Debatte

Wohnen ist Menschenrecht und elementar

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
11.04.2019

Debatte

Wir müssen die Mieter schützen

Medium_a982067ae3

Wohnen ist Menschenrecht

Wenn radikale linke Forderungen erfolgreich im Mainstream auftauchen, dann kann das nur zwei Dinge bedeuten: die Zeiten sind ernst und der Widerstand lässt nicht lange auf sich warten. Das Bündnis ... weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
10.04.2019
meistgelesen / meistkommentiert