Tags: sprache

8a3edc4764.jpg

Die USA nach der Wahl 2012

Auch nach der US-Wahl wird weiter gestritten. Sei es um den Außenminister-Posten oder das so genannte "Fiscal Clip". Es gilt, was auch schon im Wahlkampf zu sehen war: Die USA leben sich politisch au

weiterlesen...

Die Sprache der Piratenpartei

Geil, Shit, Kackscheiß, Tittenbonus, sich einen von der Palme wedeln – all dies sind Worte von Piratenpolitikern. Die junge Partei pöbelt gerne.

weiterlesen...

Unwort des Jahres

Am 17. Januar 2012 wurde das offizielle Unwort des Jahres gekürt: Döner-Morde. Laut Jury-Begründung stehe der Ausdruck "prototypisch dafür, dass die politische Dimension der Mordserie jahrelang ve

weiterlesen...

Umgangsformen der Gegenwart

Der Soziologe Norbert Elias hat in seinem berühmten Werk „Über den Prozess der Zivilisation“ geschrieben, dass die Sprache „eine der Verkörperungen des

weiterlesen...

Interaktives Geschichtenerzählen

Facebook hat mehr als 550 Millionen Mitglieder. Pro Tag werden circa zwei Milliarden Youtube-Filme angesehen. Über 100 Millionen Menschen twittern. Und die

weiterlesen...
378e687f95.jpg

Rätoromanische Schweiz

Seit 1938 ist Rätoromanisch als schweizerische Landessprache anerkannt, seine Förderung wird vom Staat gegenwärtig mit drei Millionen Franken pro Jahr unterstützt. Die

weiterlesen...
cb25f25833.JPG

Atomprogramm im Iran

Theaterdonner und anschwellendes Alarmsirenengeheul waren von Anfang fester Bestandteil der Auseinandersetzungen um das iranische Atomprogramm: Die Gefahr eines nuklear bewaffneten Iran wurde

weiterlesen...

Die verkehrte Welt der Burka-Debatte

Wer sich die westeuropäische Burka-Debatte anschaut, gewinnt den Eindruck, als stünde die Demokratie auf dem Spiel: Die Gegner des Burka-Verbots sehen in

weiterlesen...
39c7e4f8d7.jpg

Günther Oettinger und seine Hintermänner

Zwei kleine Teufelchen konnten nicht mehr ertragen, wie sehr der liebe Gott Baden-Württemberg liebte. In ihren Augen war es dort einfach nur

weiterlesen...

Bielefeld-Verschwörung

Der "Erfinder" der "Bielefeld-Verschwörung", der damalige Kieler Informatikstudent Achim Held, veröffentlichte die Satire erstmals 1994 im deutschsprachigen Usenet. Geboren worden sein soll

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu