flüchtlinge Archives | Page 28 of 28 | The European

Tags: flüchtlinge

adfd2ef0d9.jpeg

Di Fabio gegen Merkel

Di Fabio betont, dass das Grundgesetz eine „menschenwürdige Behandlung“ in Deutschland garantiert, dennoch sei es nicht zum Zweck da, den Schutz von

weiterlesen...
6d24182f3c.jpeg

Fehler in der Flüchtlingspolitik

60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, mehr als je zuvor seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Viele von ihnen hatten

weiterlesen...
da59b203df.jpeg

Identitäten auf Irrwegen

Jetzt, mit einigen Tagen Verspätung, ist der Aufschrei da, und wieder gibt es Gegenwind, diesmal von der anderen Seite: Die Vorkommnisse würden

weiterlesen...
61c9638b8f.jpeg

Ein schlechtes Jahr für Deutschland

Vor etwa einem Jahr schrieb ich an dieser Stelle etwas von einem Knistern im Gebälk. Gemeint war die schleichende Erosion der gesellschaftlichen

weiterlesen...
4e6e5e0137.jpeg

Migrationspolitik bricht das Recht

Historiker werden den 31. August 2015 als den Beginn des rasanten Abstiegs Deutschlands markieren. An diesem Tag hat Bundeskanzlerin Merkel nicht nur

weiterlesen...
b6b1c5aa97.jpeg

Flüchtlinge und soziales Unternehmertum

Wer anpacken will, hört oft: lass das sein, das bringt nichts. Oder: das ist zu schwierig, unmöglich. Diese Aussagen sind die besten

weiterlesen...
5a644c3d53.jpg

Solidarität gegenüber Flüchtlingen

Der Schreck war groß, als Bundesinnenminister de Maizière vor drei Wochen die neue Prognose über die zu erwartenden Asylanträge in Deutschland für

weiterlesen...
d567cae3f9.jpg

Deutsche Atom-U-Boote für Israel

Die deutschen U-Boot-Lieferungen an Israel sind in mehrfacher Hinsicht skandalös. Abgesehen davon, dass sich der hiesige Steuerzahler mit rund 1,2 Milliarden Euro

weiterlesen...
3e65f5a60b.jpg

Die Energiewende unter Schwarz-Gelb

Die Kanzlerin kann Energiewende nicht. Denn in einem bleibt sich Merkel treu: sie fährt auf Sicht. Sie beachtet mehr die öffentliche Stimmungslage

weiterlesen...
e3ae7cd6e3.jpg

Wert von Facebook

Die Gummilatschen sind an der Börse schon mal nicht willkommen. Zu Hochzeiten und Staatsbesuchen (!), so hochrangige Wall-Street-Vertreter, würde man schließlich auch

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu