Tags: arbeitswandel

Digitale Industrie

Noch ist Deutschland eine führende Industrienation. Doch für die digitale Zukunft ist die Wirtschaft nicht gewappnet.

weiterlesen...

Die tanzende Putzfrau

__Volker Kitz, Feierabend! Warum man für seinen Job nicht brennen muss. Eine Streitschrift für mehr Gelassenheit und Ehrlichkeit im Arbeitsleben, Fischer Verlag,

weiterlesen...

Automatisierung und das Grundeinkommen

Seit Beginn der industriellen Revolution vor 250 Jahren verändert sich unsere Arbeitswelt rasant. Das ist kein neues Phänomen. Der technische Fortschritt ermöglicht

weiterlesen...

Freizeit statt Arbeit

Arbeit verschwindet nicht, sie verändert sich nur. Es gibt zwar heute mehr Jobs denn je, viele Stellen wandern aber aus Industrieländern in

weiterlesen...

Neue Hierarchie der Arbeitswelt

Blaue Ameisen. So hießen die Kohorten von chinesischen Arbeitern in den blauen Arbeitsanzügen unter Mao. Der Einzelne hatte nicht das Recht, seine

weiterlesen...

Proteste in Syrien

Der Beschluss der EU, einen Importstopp für syrisches Öl zu verhängen, wird von vielen Beobachtern kritisiert. Er kommt demnach zu spät und

weiterlesen...

EU-Beitritt der Türkei

Die Türkei konzentriert sich noch immer auf das "Ziel einer EU-Mitgliedschaft(http://www.theeuropean.de/debatte/2186-eu-beitritt-der-tuerkei)":http://www.theeuropean.de/debatte/2186-eu-beitritt-der-tuerkei. Die seit 1999 bestehende EU-Perspektive fungierte im Land als ein starker

weiterlesen...

Europas Energie-Abhängigkeit

"„We are addicted to oil“(Link)":http://news.nationalgeographic.com/news/2006/02/0214_060214_bush_oil.html, sagte sogar der mit der amerikanischen Ölindustrie eng verbundene Präsident George W. Bush in seiner „State of

weiterlesen...

Kippe und Feinripp

Eigentlich war doch alles in Ordnung: Interessante Rauchertypen hatten sich in den letzten Jahren mit Ausnahme von Helmut Schmidt ganz von alleine

weiterlesen...

Wandel der Arbeit

Bei aller Veränderung in der Arbeitswelt, eines bleibt: Arbeit verhindert Armut, Arbeitslosigkeit erhöht das Armutsrisiko. 22 Prozent der Arbeitslosen sind armutsgefährdet. Umgekehrt

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu