Stolze Menschen verirren sich lieber, als nach dem Weg zu fragen. Winston Churchill

Debatten

Wissenschaft im Internet

Big_fc4a59cf9b

Wolkenkunde

Auch Wissenschaft und Forschung verändern sich durch das Netz. Kollaboratives Arbeiten und cloud computing beeinflussen die Arbeitsweise der Forscher, den Austausch von Wissen und den Zugang zu Informationen. Doch der Zugang zu Wissen lässt sich nicht lösen von der Urheberrechtsfrage. Wem gehören die geistigen Errungenschaften im Netz?

Technologietransfer in einer globalen Welt

Medium_b803799205

Kürzlich wurden die Nobelpreisträger für Wirtschaft bekannt gegeben. Es sind zwei Amerikaner: William D. Nordhaus und Paul Romer. Worum geht es in ihren Forschungen? Beatrice Bischhoff erklärt die drei wichtigen Themenfelder Klimawandel, technischer Fortschritt und Wachstum vor dem Hintergrund des Technologietransfers.

Medium_ad7ea38ca5
von Beatrice Bischof
15.10.2018

5 Dinge, die sie über ihren Chef wissen sollten

Medium_5160650d51

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Vorstandsvorsitzende den ganzen Tag machen? In einer neuen Harvard-Studie über die Tagesabläufe von CEO’s, gehen Michael Porter und Nitin Nohria dieser Frage nach und belegen überraschend genau wofür CEO’s sich Zeit nehmen, wie sie Prioritäten setzen und wie sie neben ihren Unternehmen auch ihr eigenes Leben managen.

Medium_1e5d4ab2dd
von Wolf-Christian Weimer
27.06.2018

Zukunft des Journalismus

Big_8fb9cd36a8

Sein oder Nichtsein

Hat professioneller Journalismus noch eine Zukunft? Die Branche brütet seit Jahren, allein, Antworten findet sie nicht. Oder doch? Qualität, journalistisches Selbstverständnis, neue Geschäftsmodelle, staatliche Subventionen – eine Debatte über die Themen von heute und morgen.

Todesgefahr für Journalisten

Medium_864e8c8870

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) ruft anlässlich des ersten Todestages von Daphne Caruana Galizia zu einer Schweigeminute am 16. Oktober um 12 Uhr auf. An diesem Tag vor einem Jahr wurde die maltesische Journalistin Opfer eines Bombenattentats. Auch in anderen EU-Ländern leben Berichterstatter zunehmend in Gefahr. Wie geht es weiter?

Medium_17a8bd222b
von Wolf Achim Wiegand
16.10.2018

Wie viel Fake-News steckt im Journalismus?

Medium_f9d0e81c06

Angeblich werden Fake News nur von den bösen freien Bloggern im Internet produziert, niemals in den Qualitätsmedien oder gar durch die Verlautbarungen von Politikern. Vera Lengsfeld begibt sich auf Spurensuche.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
04.07.2018

Die Politik und der SPIEGEL

Medium_92024fafb6

Donald Trump als Feuerschweif auf dem Cover, der auf die Erde zurast und sie verschlingt. Apokalyptischer Knalleffekt-Journalismus statt Aufklärung! Der SPIEGEL ein “Sturmgeschütz der Demokratie”? Mitnichten meint Thomas Schmid und seziert den SPIEGEL-Journalismus.

Medium_e0df02d5e5
von Thomas Schmid
16.11.2016

Woran erkenne ich politisch gefärbte Blätter?

Medium_bdf5e6410b

In der Lebensmittelindustrie verstecken sich hinter Kürzeln teils krebserregende Inhaltsstoffe, in der Kosmetikbranche tarnen sich Silikone als chemische Bezeichnungen. Auch im Journalismus kann hinter Medienprodukten eine unkenntliche politische Motivation stecken. Nicht auf jedem rechtsextremen Blatt steht drauf, dass es eines ist. Wie man trotzdem die politische Färbung erkennt.

Medium_592a8ba996
von Marie Illner
15.05.2016

Soziale Medien im Wandel der Zeit

Big_38f149b78b

Von 95 Thesen zu 140 Zeichen

Soziale Medien gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Martin Luther hat sie ebenso genutzt wie heute Miley Cyrus.

Konfusion bei Pro und Kontra Sommer- und Winterzeit

Medium_5af35beb9e

Die Unstatistik des Septembers 2018 ist die Zahl 80%. So viele EU-Bürger wünschen sich angeblich das Ende der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit und zurück. So das Ergebnis einer Online-Umfrage der EU-Kommission. Es ist mit dafür verantwortlich, dass die Zeitumstellung in der EU abgeschafft werden soll, wie beispielsweise tagesschau.de unter dem Titel „2019 zum letzten Mal“ berichtete.

Wenn Medien Angst haben

Medium_ba87dfc23c

Am vergangenen Wochenende konnte man den medialen Paradigmenwechsel wieder in extenso „genießen“. Überall wurde diskutiert, wie böse doch diejenigen – per se natürlich – allesamt sind, die in Chemnitz demonstrieren und dem Staat vorwerfen, des Bürgers Sicherheit zu vernachlässigen. Ja, ja, Differenzierung ist schon eine schwierige Sache, schreibt Martin Lohmann.

Medium_3fcf48dd82
von Martin Lohmann
03.09.2018

Die deutschen Medien berichten viel zu einseitig

Medium_371470a133

Ein Leserbrief an den “Focus”, den ich stellvertretend für die vielen Schreiben veröffentliche, die gerade in den letzten Tagen an viele Redaktionen abgehen. Qualitätsmedien zu ignorieren ist die beste Abwehr gegen die Lückenpresse, so Vera Lengsfeld.

„Erfolg braucht Optimismus, aber nicht jeden“

Medium_257a6e2e09

Bei der „Speakers Night“ am 9. Juli 2018 im Radisson Blu Hotel, Hamburg traf ein spannender Vortrag auf einen exklusiven Networking Abend. Der Speaker des Abends, Prof. Dr. Jens Weidner, begeisterte mit seinem Thema: „Erfolg braucht Optimismus, aber nicht jeden“. Mit vielen Anekdoten und Humor fesselte der Professor für Kriminologie und Sozialisationstheorie das Publikum.

Medium_a4dce2a6f3
von Sören Bauer
10.07.2018

Frauen in der Gesellschaft

Big_3f0d458b8c

/innen

Die internationale Frauenbewegung ist inzwischen über 100 Jahre alt. Doch auch wenn die Gleichberechtigung der Geschlechter Mainstream und Regierungspolitik ist, sind Männer und Frauen noch längst nicht in allen Belangen auf Augenhöhe. Weltfrauentage, Girls Days und Quotenregelungen sollen Abhilfe schaffen. Geht der Aktionismus an den Ursachen der Probleme vorbei?

Scheitern ist ein Weg zum Erfolg

Medium_0bd94de4d1

Viele Führungskräfte können mindestens einen Master-Abschluss vorweisen. Nicht so Joy Jinghui Xu, Peronsalleiterin von Sandoz/Novartis: Sie ist in einer männlich dominierten chinesischen Gesellschaft groß geworden und verfügt „nur“ über einen BA in Englisch. Dennoch begann vor rund 23 Jahren ihr beeindruckende Karriere. Im Interview mit Stefanie Hornung verrät sie ihr Erfolgsgeheimnis.

„Digitalisierung ist eine Chance für mehr Frauen in Führungspositionen“

Medium_b2f7d5a831

Laut Promerit-Vorstand Kai Anderson gilt es zu akzeptieren, dass sich im Zuge der Digitalisierung Berufsbilder massiv verändern und teilweise sogar verschwinden können. Dafür entstünden neue Berufe. Das sei nichts Neues. Der große Unterschied zu früher sei etwas anderes, erklärt der Veränderungs- und HR-Experte im Intervier mit herCAREER.

Frauenquote im Bundestag?

Medium_f6eef7fcec

Zwei von drei Abgeordnete sind männlich. Das sei “beschämend”, sagt die Bundesjustizministerin Katharina Barley. Sie möchte die anstehende Reform des Wahlrechtes dazu nutzen, mehr Frauen ins Parlament zu bringen. Damit legt Barley die Axt an eines der höchsten Güter der Demokratie, befindet Gunter Weißgerber.

Medium_c13f98e5ab
von Gunter Weißgerber
21.09.2018

Sind die Deutschen Rassisten?

Medium_551fbfb7b1

Seit mehreren Tagen läuft auf Twitter eine „Debatte“ genannte Anklage gegen die Deutschen, die angeblich immer noch unglaublich rassistisch sein sollen. Die Qualitätsjournalisten und Politiker, die sonst immer behaupten, in den sozialen Netzwerken würde mit Fake-Botschaften gehetzt, halten in diesem Fall alle erzählten Vorkommnisse für wahr, kritisiert Vera Lengsfeld.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
04.08.2018

Pressefreiheit in Europa

Big_b8fa4e3256

Wie steht es mit der Medienfreiheit in Europa?

Gerne schauen wir auf andere Länder, prangern Zensur an und fordern mehr Respekt für die Grundrechte. Doch selbst in der EU liegt einiges im Argen. Das Mediengesetz in Ungarn ist momentan der sichtbarste Fall einer Politik, die kritischen Journalismus oftmals als Störfaktor wahrnimmt.

Der Umgang mit Hubertus Knabe ist entwürdigend

Medium_e1a802e10a

Die Art und Weise wie man Dr. Knabes Dienstverhältnis beendet hat ist entwürdigend und von der Sachlage her keinesfalls gerechtfertigt. Vielmehr erwecken diese Maßnahmen den Anschein einer Strafaktion, die sich eher als Reaktion auf seine politische Unangepasstheit denn als Antwort auf (vorgebliche) Verfehlungen deuten lässt, schreiben H. Bohley, F. Klier, E. Schönherz und B. Zehnpfennig.

Ist der Ausnahmezustand in Deutschland gewollt?

Medium_d44bb0c0e0

Man könnte nach Chemnitz das Gefühl gewinnen, Politik und Medien wollten den Ausnahmezustand herbeireden- und schreiben, damit ein Exempel für die Bürger statuiert werden kann, die gegen die gefährlich gescheiterte Flüchtlingspolitik der Kanzlerin protestieren und Änderungen verlangen, meint Vera Lengsfeld.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
03.09.2018

Ist Chemnitz das neue Sebnitz?

Medium_79f32a4714

Am Ende bleibt die Frage, was Politik und Medien damit bezwecken, Bürger, die von ihren vom Grundgesetz garantierten Rechten Gebrauch machen, sich vernetzen, um ihrer Stimme Geltung zu verschaffen, zum Feind zu erklären. Damit wird die Spaltung der Gesellschaft vertieft und die Stimmung angeheizt. Was soll dabei herauskommen, fragt Vera Lengsfeld?

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
01.09.2018

Was geschah in Chemnitz wirklich?

Medium_5ad85ae868

Was geschah in Chemnitz wirklich? Ein Augenzeugenbericht gibt Auskünfte über den Ablauf.

Digitalisierung von Kunst und Kultur

Big_ebe4f1cefc

Das Museum ist museumsreif

Im Museum wird nur noch Kunst gezeigt, Interaktion mit dem Publikum findet längst anderswo statt. Kann Instagram das Museum ablösen?

Bär schickt digitales Bürgerportal an den Start

Medium_e9f8c83209

Die Bundesregierung eröffnet mit vier Bundesländern ein Internet-Portal, das Behördengänge überflüssig macht. „Ein wichtiger Schritt“, meint die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär, und kündigt weitere Innovationen an.

Medium_8064503704
von Florian Spichalsky
27.09.2018

„Algorithmen sind die Mathematisierung von Vorurteilen“

Medium_88c5743f92

Auf dem SignsAward in München warnt Conrad Albert vor Filterblasen im Internet. Der ProSiebenSat.1-Vorstand kritisiert eine Verengung des politischen Diskurses durch digitale Meinungssteuerung und kündigt eine journalistische Digitaloffensive mit der Plattform „Studio 71“ an.

Medium_8064503704
von Florian Spichalsky
08.06.2018

Sind Roboter Rechtspersonen?

Medium_387fc7238d

Über die juristische Einordnung von künstlicher Intelligenz schreibt. Jan-Erik Schirmer.

Medium_3bb5b01e85
von Jan-Erik Schirmer
08.06.2018

Die digitale Entblödung

Medium_c01e552daf

Digitalpolitik ist Symbolpolitik, mit der sich Politiker als zukunftsweisend, modern und am Puls der Zeit präsentieren. Das Tragische: sie kommen damit davon, weil der Rest auch keine Ahnung hat oder haben möchte, was das denn nun genau eigentlich sein soll, diese Digitalisierung.

Medium_3f1f68414a
von Andreas Plöger
09.03.2018
meistgelesen / meistkommentiert