Die Konservativen haben sich ihrer Volksnähe nie geschämt, aber auch das lässt sich ändern, wie man sieht. Jan Fleischhauer

Debatten

Frauen in der Gesellschaft

Big_3f0d458b8c

/innen

Die internationale Frauenbewegung ist inzwischen über 100 Jahre alt. Doch auch wenn die Gleichberechtigung der Geschlechter Mainstream und Regierungspolitik ist, sind Männer und Frauen noch längst nicht in allen Belangen auf Augenhöhe. Weltfrauentage, Girls Days und Quotenregelungen sollen Abhilfe schaffen. Geht der Aktionismus an den Ursachen der Probleme vorbei?

Diese Frau besitzt 47 Milliarden Dollar

Medium_38a5f298d4

Alice Walton ist die Erbin des Walmart-Einzelhandelskonzerns mit mehr als 500 Milliarden Dollar Jahresumsatz. Ihr privates Vermögen beträgt derzeit rund 46 Milliarden Dollar. Zu ihrer Lebensaufgabe macht sie das Sammeln von Kunst und die Ehrenrettung der Provinz

Medium_e396835a87
von Wim Weimer
11.06.2018

Irlands Nein zum Lebensschutz

Medium_efba32032d

Ein Staat ist nicht „modern“, wenn er Abtreibung befürwortet und das Recht auf Leben nicht wirksam schützt. Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt Pressesprecherin Susanne Wenzel wie folgt Stellung.

Medium_b6a521bafd
von Susanne Wenzel
30.05.2018

Digitalisierung von Kunst und Kultur

Big_ebe4f1cefc

Das Museum ist museumsreif

Im Museum wird nur noch Kunst gezeigt, Interaktion mit dem Publikum findet längst anderswo statt. Kann Instagram das Museum ablösen?

„Algorithmen sind die Mathematisierung von Vorurteilen“

Medium_88c5743f92

Auf dem SignsAward in München warnt Conrad Albert vor Filterblasen im Internet. Der ProSiebenSat.1-Vorstand kritisiert eine Verengung des politischen Diskurses durch digitale Meinungssteuerung und kündigt eine journalistische Digitaloffensive mit der Plattform „Studio 71“ an.

Medium_8064503704
von Florian Spichalsky
08.06.2018

Sind Roboter Rechtspersonen?

Medium_387fc7238d

Über die juristische Einordnung von künstlicher Intelligenz schreibt. Jan-Erik Schirmer.

Medium_3bb5b01e85
von Jan-Erik Schirmer
08.06.2018

Die digitale Entblödung

Medium_c01e552daf

Digitalpolitik ist Symbolpolitik, mit der sich Politiker als zukunftsweisend, modern und am Puls der Zeit präsentieren. Das Tragische: sie kommen damit davon, weil der Rest auch keine Ahnung hat oder haben möchte, was das denn nun genau eigentlich sein soll, diese Digitalisierung.

Medium_3f1f68414a
von Andreas Plöger
09.03.2018

Die Rolle des Wissens in der digitalisierten Welt

Medium_c01e552daf

Die Digitalisierung als bloße Technik zu verstehen, ist eine Bankrotterklärung. Ohne Wissensfähigkeiten als begleitende Kompetenzen wird es keine erfolgreiche Digitalisierung geben. Worauf es schlussendlich ankommt, sind nicht Informationen, sondern Verständnis und Einsichten.

Medium_d2d32bced6
von Nico Stehr
15.02.2018

Pressefreiheit in Europa

Big_b8fa4e3256

Wie steht es mit der Medienfreiheit in Europa?

Gerne schauen wir auf andere Länder, prangern Zensur an und fordern mehr Respekt für die Grundrechte. Doch selbst in der EU liegt einiges im Argen. Das Mediengesetz in Ungarn ist momentan der sichtbarste Fall einer Politik, die kritischen Journalismus oftmals als Störfaktor wahrnimmt.

Demokratie fragiler als es scheint?

Medium_483b170600

Deutsche schätzen die Meinungsfreiheit – Pressefreiheit und Wahlrecht aber deutlich weniger. Zu diesem Schluss kommt die Barclaycard Freiheits-Studie – durchgeführt von der Forschungs-Agentur Lönneker & Imdahl rheingold salon.

Das Ende der Kritik in der Ära Merkel IV“ steht noch aus?

Medium_9e3c91b0d2

Der Berliner De Gruyter Verlag überraschte Anfang des Jahres mit dem Reprint eines Buches von 1997. „Das Ende der Kritik“ von Ulrich Schödlbauer, einem klugen Beobachter gesellschaftlicher Ermüdungsprozesse, die er aus seiner Sicht als „Ende der Kritik“ beschreibt.

Medium_c13f98e5ab
von Gunter Weißgerber
05.06.2018

Droht uns eine neue Gesinnungsdiktatur?

Medium_9face8e7c4

Nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat uns die Regierung, eifrig bejaht von der Mehrheit des Bundestages, ein neues Monstergesetz gegen die freien Medien und gegen die freie Kommunikation der Bürger im Internet beschert.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
28.05.2018

Deutschland hat sich seit der Masseneinwanderung massiv verändert

Medium_74cf2a1c91

Deutschland hat sich unter der Last der Masseneinwanderung bereits massiv verändert.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
12.05.2018

The European Debatte

Big_84fdaad157

Debatte

Unwissenheit ist kein Argument.

„Negativer Nationalismus“ oder Wahrheitssuche? Revisionisten am Werk!

Medium_6e94bcf2d6

Bleibt ein Verbrechen, das aufgedeckt worden ist, nicht auch noch nach über einem Jahrhundert ein Verbrechen? Und wie ist es mit dem klar dokumentierte Kriegswillen des deutschen Militärs im Juli 1914? Eine Replik auf Peter Hoeres.

Medium_276c772654
von Lothar Wieland
03.06.2018

Eine bittere Farce

Medium_6111b64ed4

Die vorgezogenen Wahlen in Venezuela waren eine bittere Farce. Spätestens seit der faktischen Entmachtung des demokratisch gewählten Parlaments durch eine neue verfassungsgebende Versammlung im Jahr 2017 hat die Regierung Nicolas Maduro auch den letzten Anschein von Demokratie hinter sich gelassen.

Medium_53cd81543b
von Omid Nouripour
26.05.2018

Peter Hoeres contra Lothar Wieland

Medium_61da156e73

Mit seinem methodischen Nationalismus ist Wieland in den 1960er Jahren stecken geblieben. Kein Konrad Canis, Niall Ferguson, Dominik Geppert, Sean McMeekin, Andreas Rose, Stefan Schmidt, Oswald Überegger oder Alexander Watson können seinen methodischen und normativ negativen Nationalismus beeinträchtigen, denn er kennt deren Studien offenkundig nicht.

Medium_bb73ab3595
von Peter Hoeres
08.03.2018

„The European“ wächst rasant

Medium_fc32fb9735

Das Debatten-Portal „The European“ expandiert auf Rekordkurs. Die Besucherzahl lag 2017 mit 5,5 Millionen um 75,9 Prozent über dem Vorjahresstand. „The European“ ist damit zum großen Debatten-Portal Deutschlands geworden.

Medium_f9574af085
von The European Redaktion
02.01.2018

Facebook-Börsengang

Big_da039b6077

Freundschaftsdienst

Die Freundschaften von 900 Millionen Nutzern sind plötzlich viel wert: Mit einem Marktwert von ca. 110 Milliarden Dollar schreibt Facebook Geschichte – als größter Börsengang eines Internetunternehmens aller Zeiten. Der Schritt macht Gründer Mark Zuckerberg auf einen Schlag zum mehrfachen Milliardär. Unter Einfluss von Aktionären und Gewinnerwartungen wird er den Kurs des Unternehmens jedoch anpassen müssen.

Die Anhörung Mark Zuckerbergs war eine Farce

Medium_f4b1be8fab

Eine freiwillige Zerschlagung von #Facebook ist eine Illusion. Ebenso wird ein Manager niemals Firmengeheimnisse preisgeben. Das sind alles Ansprüche eines starken Staates. Zu viel soll von der EU kontrolliert werden, es gibt daher zu wenig solcher digitalen Innovationen, schreibt Hans-Olaf Henkel.

Medium_5c6442803d
von Hans-Olaf Henkel
02.06.2018

3 Gründe gegen ein Facebook-Bashing

Medium_f4b1be8fab

Nachdem Mark Zuckerberg zum Facebook-Datenskandal schon vor dem US-Kapitol aussagen musste, sprach er nun auch bei einer Anhörung im EU-Parlament in Brüssel.

Medium_440ff18f32
von Andreas T. Sturm
24.05.2018

Die schlimmsten AGB von Facebook werden ungelesen akzeptiert

Medium_f282ba8140

Die schlimmsten AGB von Facebook werden ungelesen akzeptiert. Mit dieser Art Erpressung missbraucht Facebook aber seine marktbeherrschende Stellung. Hier hat nämlich auch das innovativste Start-up keine Chance. Der Markt ist völlig verzerrt. Das Kartellamt muss hier entsprechend entscheiden, und die Regierung muss handeln.

Medium_36672ad564
von Anke Domscheit-Berg
04.05.2018

Google und Facebook trotzen dem Datenskandal

Medium_304baa5cb6

Datenskandal? War da was? Sowohl Facebook als auch die Google-Mutter Alphabet legten in dieser Woche glänzende Quartalsergebnisse vor und übertrafen damit teils deutlich die Erwartungen von Analysten. Haben die Tech-Giganten ihre hausgemachte Krise bereits überstanden, bevor sie richtig begonnen hat? Verzeihen die Anleger mangels Alternativen beiden Konzernen einmal mehr?

Medium_e33b6ccd8e
von Oliver Götz
29.04.2018

Zukunft der Bildung

Big_de46f5e4a5

Pildung isst die halbe Mihte

Wie sieht unser heute benötigtes Wissen über das morgen benötigte Wissen aus? Wie hat sich unser Konzept von Bildung verändert und was bedeutet das für den Erwerb und die Weitergabe von Wissen? Findet Bildung in der Zukunft immer mehr losgelöst vom universitären Kontext statt, wird sie dadurch demokratischer?

24-Stunden-Kitas machen krank

Medium_73bf6e2de3

In kaum in einem anderen Bereich unseres Staatswesens wird so undifferenziert mit Bedarfsäußerungen umgegangen wie im Bereich der Kinderbetreuung. Ein ausgewiesener Fachmann äußert harte Kritik.

Medium_be68c34575
von Albert Wunsch
31.05.2018

Hat sich der Liberalismus zu Tode gesiegt?

Medium_697a4b979d

Der spanische Philosoph José Ortega y Gasset (1883-1955) verfasste 1930 ein vielbeachtetes Essay „Der Aufstand der Massen“. Was als Abgesang auf die liberale Ordnung geschrieben war, liest sich heute mitunter wie eine Prognose auf Fake News, Populismus und Identitätspolitik.

Medium_ac31dc7f59
von Clemens Schneider
26.03.2018

Soziale Selektion in der Schule ist ein Armutszeugnis

Medium_435e6fa0ac

Trotz leichten Verbesserungen fördert die Schule nicht alle Kinder gleichermaßen und erst recht nicht jene besonders stark, die es dringend bräuchten. Ganz im Gegenteil: Iin der Schule wird die soziale Herkunft zementiert und den Kindern aus besserem Hause eine standesgemäße Zukunft gesichert.

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
03.02.2018

Wir brauchen endlich die Schule 4.0

Medium_d4168bf6e4

Deutschland schleicht bei der digitalen Transformation hinterher. Wir müssen in den Schulen mit einem Neustart beginnen, meint die CDU-Politikerin Christina Rauch und plädiert für ein ganz bestimmtes Konzept.

Medium_f14fd08427
von Christina Rauch
18.09.2017
meistgelesen / meistkommentiert