Vergib deinen Feinden, aber vergiss niemals ihre Namen. John F. Kennedy

Debatten

Das Modell Europa

Big_a744344994

Wankender Riese

Freie Meinungsäußerung, freie Wahlen, freie Religionsausübung. Europa ist ein großer Freiheitsraum. Doch in der Krise bröckelt die Fassade. Die 27 Mitgliedstaaten müssen sich auf einen Kurs verständigen, um diesen Traum am Leben zu halten.

Profitiert Russlands Wirtschaft vom Tanz um den goldenen Fußball?

Medium_09260e4dc2

Russland trägt die 21. Fußballweltmeisterschaft aus. Dies ist das teuerste Fußballturnier aller Zeiten. Der Zuwachs an Aufmerksamkeit dies- und jenseits des Ural ist gewaltig. Nachhaltige Impulse für Russlands Wirtschaft sind jedoch unwahrscheinlich. Und das hat sehr konkrete Gründe.

Medium_bed877da32
von Ulrich Stephan
17.06.2018

"Europa steht am Scheideweg"

Medium_8b61d44e06

Bundeskanzlerin Merkel hat ihre Pläne zur Zukunft der Europäischen Union vorgestellt. Sie warb dafür, gemeinsame Werte und Überzeugungen konsequent durchzusetzen. Europa stehe am Scheideweg: “Wenn wir stehenbleiben, werden wir in den großen globalen Strukturen zerrieben.”

Medium_5163eb583f
von Angela Merkel
14.06.2018

Präsident Trump regiert

Big_a536adf541

Das postfaktische Zeitalter

„Alternative Fakten“ sind in den USA an der Tagesordnung, seit Donald Trump in Washington D. C. regiert. Auf der einen Seite erschrecken Mauerpläne und Einreiseverbote die Welt, auf der anderen Seite können Lebensschützer und die orientalischen Christen hoffen. Wie soll das zusammenpassen?

Fünf Minuten zur Totalvernichtung

Medium_6d8e49d1c0

Die Sehnsucht nach Frieden steht im direkten Zusammenhang mit der Angst vor dem Krieg. Je größer die Gefahr ist, dass ein Krieg ausbrechen könnte, umso stärker wird bei den meisten Menschen und Völkern die Sehnsucht nach Frieden. Wenn dabei auch noch Atomwaffen eine ernsthafte Rolle spielen, dann werden die Urängste einer Apokalypse geweckt, die die Realität ausblendet.

Medium_dd123fa159
von Günter Ederer
12.06.2018

Deutschland unternimmt zu wenig gegen Trump

Medium_78ba4f51d9

Die Bundesregierung muss sich für Gegenzölle, Schutzmaßnahmen für betroffene Branchen und für eine Klage bei der Welthandelsorganisation einsetzen. Das ist die Sprache, die Donald Trump versteht. Nur auf dieser Grundlage machen Gespräche mit den USA Sinn.

Medium_e2c798a42a
von Anton Hofreiter
06.06.2018

Das Strafzoll-Duell – wie schlimm kommt’s?

Medium_c047baaa86

Emmanuel Macron warnt vor einem „Krieg“, der kanadische Premier Trudeau appelliert an den „gesunden Menschenverstand“, Deutschlands Außenminister Maas fordert „Europe united“ als Antwort auf „America First“. Mit den Strafzöllen auf Stahl und Aluminium sorgt Trump für große Aufregung, bringt Partner und Nachbarstaaten gegen sich auf und stellt nicht zuletzt die gesamte WHO bloß.

Medium_e33b6ccd8e
von Oliver Götz
03.06.2018

Der Ausweg für Donald Trump und Kim Jong-un

Medium_6d8e49d1c0

Ob ausgerechnet diese beiden polarisierenden Charaktere jemals bereit sind, sich auf den jeweils anderen einzulassen? Trump ist und bleibt ein unberechenbarer, unkalkulierbarer Mensch. Und auch Kim Jong-un hat klare Forderungen. Aber wer Frieden will, muss nunmal streiten können.

Medium_060aaddead
von Stefan Reutter
29.05.2018

Pressefreiheit in Europa

Big_b8fa4e3256

Wie steht es mit der Medienfreiheit in Europa?

Gerne schauen wir auf andere Länder, prangern Zensur an und fordern mehr Respekt für die Grundrechte. Doch selbst in der EU liegt einiges im Argen. Das Mediengesetz in Ungarn ist momentan der sichtbarste Fall einer Politik, die kritischen Journalismus oftmals als Störfaktor wahrnimmt.

Demokratie fragiler als es scheint?

Medium_483b170600

Deutsche schätzen die Meinungsfreiheit – Pressefreiheit und Wahlrecht aber deutlich weniger. Zu diesem Schluss kommt die Barclaycard Freiheits-Studie – durchgeführt von der Forschungs-Agentur Lönneker & Imdahl rheingold salon.

Das Ende der Kritik in der Ära Merkel IV“ steht noch aus?

Medium_9e3c91b0d2

Der Berliner De Gruyter Verlag überraschte Anfang des Jahres mit dem Reprint eines Buches von 1997. „Das Ende der Kritik“ von Ulrich Schödlbauer, einem klugen Beobachter gesellschaftlicher Ermüdungsprozesse, die er aus seiner Sicht als „Ende der Kritik“ beschreibt.

Medium_c13f98e5ab
von Gunter Weißgerber
05.06.2018

Droht uns eine neue Gesinnungsdiktatur?

Medium_9face8e7c4

Nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat uns die Regierung, eifrig bejaht von der Mehrheit des Bundestages, ein neues Monstergesetz gegen die freien Medien und gegen die freie Kommunikation der Bürger im Internet beschert.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
28.05.2018

Deutschland hat sich seit der Masseneinwanderung massiv verändert

Medium_74cf2a1c91

Deutschland hat sich unter der Last der Masseneinwanderung bereits massiv verändert.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
12.05.2018

The European Debatte

Big_84fdaad157

Debatte

Unwissenheit ist kein Argument.

„Negativer Nationalismus“ oder Wahrheitssuche? Revisionisten am Werk!

Medium_6e94bcf2d6

Bleibt ein Verbrechen, das aufgedeckt worden ist, nicht auch noch nach über einem Jahrhundert ein Verbrechen? Und wie ist es mit dem klar dokumentierte Kriegswillen des deutschen Militärs im Juli 1914? Eine Replik auf Peter Hoeres.

Medium_276c772654
von Lothar Wieland
03.06.2018

Eine bittere Farce

Medium_6111b64ed4

Die vorgezogenen Wahlen in Venezuela waren eine bittere Farce. Spätestens seit der faktischen Entmachtung des demokratisch gewählten Parlaments durch eine neue verfassungsgebende Versammlung im Jahr 2017 hat die Regierung Nicolas Maduro auch den letzten Anschein von Demokratie hinter sich gelassen.

Medium_53cd81543b
von Omid Nouripour
26.05.2018

Peter Hoeres contra Lothar Wieland

Medium_61da156e73

Mit seinem methodischen Nationalismus ist Wieland in den 1960er Jahren stecken geblieben. Kein Konrad Canis, Niall Ferguson, Dominik Geppert, Sean McMeekin, Andreas Rose, Stefan Schmidt, Oswald Überegger oder Alexander Watson können seinen methodischen und normativ negativen Nationalismus beeinträchtigen, denn er kennt deren Studien offenkundig nicht.

Medium_bb73ab3595
von Peter Hoeres
08.03.2018

„The European“ wächst rasant

Medium_fc32fb9735

Das Debatten-Portal „The European“ expandiert auf Rekordkurs. Die Besucherzahl lag 2017 mit 5,5 Millionen um 75,9 Prozent über dem Vorjahresstand. „The European“ ist damit zum großen Debatten-Portal Deutschlands geworden.

Medium_f9574af085
von The European Redaktion
02.01.2018

Die Angst vor dem Islam

Big_e9d8bdfb88

Das Kreuz mit den Türmen

Die Gräueltaten des IS befeuern die Furcht vor dem Islam, auch in Europa machen sich radikale Moslems breit. Doch Angst ist noch nie ein guter Ratgeber gewesen. Wir sollten zwischen der großen Mehrheit der friedliebenden Gläubigen und wenigen Extremisten differenzieren, die Religionsfreiheit wahren, Menschenrechte verteidigen und offen diskutieren.

Einbürgerung trotz Zweitehe möglich

Medium_21268d3d55

Im Fall eines Syrers mit zwei Ehefrauen hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass dieser trotz zwei Ehepartnerinnen Deutscher werden könnte – unter bestimmten Voraussetzungen.

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
02.06.2018

Die Islamisierung deutscher Unternehmen seit 2006

Medium_86334d719f

„Der Islam ist Teil Deutschlands und Teil Europas, er ist Teil unserer Gegenwart und er ist Teil unserer Zukunft. Muslime sind in Deutschland willkommen. Sie sollen ihre Talente
entfalten und sie sollen unser Land mit weiter voranbringen …“ 2006 – CDU/CSU/SPD – Regierungserklärung

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
05.05.2018

Erdogan steht nur für eine Minderheit

Medium_16dc539e12

Sevim Dagdelen ist die wohl schärfste Kritikerin des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Bundestag. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur plädiert sie für einen ehrlichen Umgang zwischen Deutschland und der Türkei.

Medium_35baaadc38
von Sevim Dagdelen
02.05.2018

Die Mehrheit der Deutschen für Seehofers: „Nein, Der Islam gehört nicht zu Deutschland“

Medium_f437e1a41e

Kaum in Berlin zum Innenminister vereidigt hatte der frühere Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mit einem Zitat für Schlagzeilen gesorgt. „Nein, Der Islam gehört nicht zu Deutschland“, sagte der CSU-Politiker und bekommt dafür eine glatte Dreiviertelmehrheit. 76 Prozent der Bundesbürger stimmen ihm zu.

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
19.03.2018

Die dritte italienische Republik

Big_53b96728a7

The Italian Job

Berlusconi ist weg, zumindest vorerst. Was für ein Land hinterlässt der große Zampano nach seinem Abgang? Mit Monti steht ein Bürokrat an der Spitze – doch der könnte den Italienern schnell zu fade werden.

Matteo Salvini macht alles richtig

Medium_b9e99426ce

Der neue italienische Innenminister Matteo Salvini macht alles richtig, dass mit „Flüchtlingen“ vollgestopfte Schiff Aquarius nicht in italienische Häfen einlaufen zu lassen. So kann die einzige europäische Lösung nur lauten: Wir müssen zu einer Festung gegen kulturfremde, illegale Einwanderung werden, so Jörg Meuthen.

Medium_4bbb788597
von Jörg Hubert Meuthen
21.06.2018

Das wird an den Märkten nicht spurlos vorbeigehen

Medium_0ed6c24a6b

Die Politkrise in Italien erschüttert erneut das Vertrauen in die Europäische Union, die Schulden der drittgrößten europäischen Volkswirtschaft sind ohnehin viel zu hoch. Und die neue Regierung wird kaum viel dazu beitragen, um die Lage zu entschärfen. Dieser Mix könnte an den Märkten für erhebliche Turbulenzen sorgen.

Medium_bed877da32
von Ulrich Stephan
03.06.2018

Hans-Werner Sinn glaubt an Euro-Ausstieg Italiens

Medium_8c3f787fe5

Der Ökonom und frühere Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn ist für seinen Scharfsinn bekannt. Vor bitteren oder unliebsamen Wahrheiten scheut er sich nicht. Im Gegenteil: Er spricht sie oft und gerne schonungslos aus. Und so sagt er mit Blick auf Italien: Der Austritt des Landes aus dem Euro sei „wahrscheinlich“.

Medium_e33b6ccd8e
von Oliver Götz
01.06.2018

Aufbruch oder Stillstand in Rom?

Medium_0ed6c24a6b

Am 4. März fanden in Italien die vorgezogenen Parlamentswahlen statt – und die Mehrheitsverhältnisse nach der Wahl sind wie erwartet unklar: Während die europakritische Fünf-Sterne-Protestbewegung mit rund 32 Prozent der Wählerstimmen als stärkste Einzelpartei hervorgeht, erhält das Mitte-Rechts-Bündnis aus Forza Italia und Lega-Partei mit rund 37 Prozent die meisten Wählerstimmen.

Medium_bed877da32
von Ulrich Stephan
11.03.2018
meistgelesen / meistkommentiert