Ich rotiere höchstens, wenn ich Opfer des Rotationsprinzips werde. Oliver Kahn

Debatten

Demokratisierung in Post-Revolutien

Big_19c9ff43e6

Phoenix in der Asche

Wahre Demokratie ist ein rares Gut. Schon die westliche Welt kämpft mit sich, wenn es um die stetige Einhaltung aller bürgerlichen Grundrechte geht. Doch wie errichtet man einen demokratischen Staat aus den Trümmern eines Bürgerkriegs? Ein Bericht aus Post-Revolutien.

"Geht der Demokratie die Vernunft aus?"

Medium_138130f2ec

“Der Glaube an eine bessere Welt kann Berge versetzen, aber nur die Vernunft vermag uns vor gefährlichen Um- und Irrwegen zu bewahren. Wir brauchen keinen Kulturpessimismus, sondern Neugier und Kreativität”, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede bei der American Academy.

Medium_a5d5ed2b0a
von Frank-Walter Steinmeier
13.03.2019

Die Achtundsechziger haben die Gesellschaft nicht besser gemacht

Medium_6409e4541a

Die Baader-Meinhofs, Dutschkes und all die anderen gewaltaffinen Spinner, vergesst sie doch einfach! Der Bundesrepublik würde es heute besser gehen, hätten die sogenannten ›Achtundsechziger‹ die Gesellschaft nicht gewaltverständiger gemacht. 2019 kann sich jedenfalls der extreme rechte Rand auf die Gewalt des extremen linken Spektrums seit den Sechzigern berufen.

Medium_c13f98e5ab
von Gunter Weißgerber
25.02.2019

Gender-Mainstreaming

Big_6db9f25708

It's a (wo-)man's world

Gender-Mainstreaming ist zu einem Schimpfwort geworden. Die Bewegung, die Geschlechter als antrainierte Rollen entzaubern will, versucht, durch politische Lobbyarbeit noch einflussreicher zu werden. Damit stehen ihre Protagonisten genau dem Urziel der Frauenbewegung entgegen: Der Gleichberechtigung der Geschlechter.

So will man unsere Sprache zerstören

Medium_7c134a7e00

Gendersprache spaltet Worte, unsere Sprache, damit unser Denken und letztlich die Gesellschaft: Beim Aussprechen der verque(e)ren Wortungetüme sollen wir kurz innehalten, um die Geschlechterkluft (Gender-Gap) hörbar zu machen. Das ist ein tiefer Eingriff in Köpfe, Persönlichkeitsrechte und gewachsene soziale Kommunikationsstrukturen!

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
16.03.2019

Gendergerechte Sprache beruht auf Generalirrtum

Medium_d7d1acd760

“Aus Sorge um die zunehmenden, durch das Bestreben nach mehr Geschlechtergerechtigkeit motivierten zerstörerischen Eingriffe in die deutsche Sprache wenden sich Monika Maron, Wolf Schneider, Walter Krämer und Josef Kraus mit diesem Aufruf an die Öffentlichkeit”.

Gender-Ideologien als gezielte Vereitelung von Selbstwerde-Prozessen

Medium_17fb1e1bae

Persönliche Fähigkeiten, Interessen und Eigenheiten machen einen Menschen aus – auch eine klare Geschlechts-Identität. Seit einigen Jahren wird in der Politik auf ein Konzept des “Gender-Mainstreaming” gesetzt. Warum das der falsche Weg sei, erklärt Albert Wunsch.

Medium_be68c34575
von Albert Wunsch
15.09.2018

Hilfe, die Genderideologen sind da

Medium_51cc86ef25

Die Erfolge der Genderideologie sind überwältigend. Wer hätte noch vor 20 Jahren gedacht, dass es eine Ideologie mit einer wissenschaftlich unhaltbaren Kernaussage zu mehr als 200 Lehrstühlen und Universitätsinstituten bringen könnte?

Medium_897b247acc
von David Berger
02.05.2018

Europa der Regionen

Big_7a3d72a91e

Kleinmeierei unter blauer Flagge

In Belgien feiern Separatisten einen Wahlerfolg, in Schottland regieren die Nationalisten. Die Macht verlagert sich aus den Hauptstädten nicht nur nach Brüssel, sondern auch in die Regionen. Der Nationalstaat wird von einem Europa der Regionen abgelöst.

Die Zukunft der EU liegt in der Gemeinschaftsmethode

Medium_6f27832831

Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihrem in der Welt am Sonntag veröffentlichten Aufruf „Europa jetzt richtig machen“ auf die jüngste französische Initiative reagiert. „Das ist grundsätzlich sehr zu begrüßen“, sagt Europa-Union Generalsekretär Christian Moos, „denn wir warten schon sehr lange auf ein klares deutsches Konzept für die Zukunft Europas.

Medium_b1c59061a2
von Christian Moos
12.03.2019

Sebastian Kurz wird von den Europäern skeptisch betrachtet

Medium_677274cd44

Nur zwei Gäste kamen zu Sebastian Kurz auf die Planai in der Steiermark. Zum Festakt, der die österreichische EU-Ratspräsidentschaft eröffnete. Die Staatschefs der EU-Mitgliedsländer halten diplomatische Distanz zum österreichischen Kanzler Kurz. Ein deutliches Zeichen, dass die Politik von Kurz in Europa mit Skepsis betrachtet wird.

Medium_1b7fdc8d9f
von Johannes Schütz
20.08.2018

In Rumänien droht das Grundvertrauen der Bürger in den Staat zu erodieren

Medium_c3456e57f8

Seit fast drei Jahren sieht man regelmäßig Bilder von zehntausenden Demonstranten, die in Rumänien für eine Änderung des althergebrachten, von Klientelismus und Einzelinteressen geprägten politischen Systems auf die Straße gehen.

Medium_c9bd265fa8
von Daniel Seiberling
16.08.2018

Die katalanische Sackgasse

Medium_749694bb95

Die Gräben zwischen Unabhängigkeitsbefürworten und -gegnern sind weniger tief als jene zwischen Bevölkerung und den gescheiterten politischen Eliten

Medium_a76d908fac
von Christoph Augner
23.05.2018

Debattenkultur in Deutschland

Big_12d2b1c324

Die Kunst der Debatte

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen, dass man in Deutschland wohl noch etwas sagen darf. Eine Debatte über das Debattieren.

Die AFD ist also eine zutiefst pro-kapitalistische Partei

Medium_c43122450d

Während Trump, Salvini, Orban und Typen wie Seehofer eine Internationale der Mauerbauer schmieden, setzen wir auf internationale Solidarität! Ja, das ist für uns auch eine Lehre aus der historischen Erfahrung eines Staatssozialismus, der glaubte mit Mauern und Stacheldraht überleben zu können. Das Recht auf weltweite Bewegungs- und Auswanderungsfreiheit ist ein hohes Gut.

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
12.03.2019

Wir können uns auf diese Stromerzeuger überhaupt nicht verlassen

Medium_100e262fe2

Können wir uns auf Sonne, Wind und Wasser verlassen, wenn wir wollen, dass das Licht im Haus nicht ausgeht? Ein Gespräch mit Michael Limburg, Vizepräsidenten des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE).

Medium_a1e9c82cbe
von Roman Martinek
10.03.2019

Willkür.: Attac soll die Gemeinnützigkeit entzogen werden

Medium_d391d4b0c1

Attac soll die Gemeinnützigkeit entzogen werden. Das ist Willkür. Wenn man überlegt, dass Unternehmerverbände, die Atlantikbrücke, die CDU-Mittelstandsvereinigung oder die „Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik“ gemeinnützig sind, dann verschlägt es einem die Sprache.

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
09.03.2019

Gentherapie: Wunsch und Wirklichkeit

Medium_85454e5dc9

Ende November 2018 ging ein Aufschrei um die Welt, als bekannt wurde, dass das Team des chinesischen Genforschers He Jiankui an der Universität Shenzhen erfolgreich in die Keimzellen der Zwillings-Mädchen Lulu und Nana eingegriffen hat, um eine Anlage für HIV/AIDS auszuschalten.

Medium_baecbf09f7
von Edgar Ludwig Gärtner
09.03.2019

Die dritte italienische Republik

Big_53b96728a7

The Italian Job

Berlusconi ist weg, zumindest vorerst. Was für ein Land hinterlässt der große Zampano nach seinem Abgang? Mit Monti steht ein Bürokrat an der Spitze – doch der könnte den Italienern schnell zu fade werden.

Politisch korrektes Schweigen

Medium_a5193b0bcd

Alarmieren, Banalisieren, Emotionalisieren, Personifizieren, Simplifizieren, Vorverurteilen – das sind Methoden und Konzepte medialer Kommunikation unter PC- Bedingungen, derer sich – wie im System miteinander kommunizierender Röhren – die Politik bedient, die sich in aller Regel selbst und ganz bewusst über diese Art massenmedialer mainstreamiger Vermittlung Gehör verschafft.

Medium_89e1222563
von Reinhard Olt
12.03.2019

Mit TARGET2 macht sich Deutschland erpressbar

Medium_18539de3e9

TARGET2 Forderungen haben weder ein Fälligkeitsdatum noch sind sie nach oben hin gedeckelt. Während Deutschland Forderungen in Höhe von 907 Mrd. Euro verbucht, hat Italien Verbindlichkeiten in Höhe von 437 Mrd. Euro. Im Falle eines Austritts wäre Italien nach europäischem Recht nicht verpflichtet, die Verbindlichkeiten zu begleichen, so Joachim Starbatty.

Medium_27fd48473d
von Joachim Starbatty
22.11.2018

EU muss Defizitverfahren einleiten, sollte die italienische Regierung nicht einlenken

Medium_e4ff6624c1

Die italienische Regierung hat in ihrem Haushaltsplan deutlich steigende Ausgaben veranschlagt. Die Neuverschuldung soll auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes steigen. Italien würde mit diesem Haushalt gegen die Regeln des europäischen Stabilitäts- und Währungspakt verstoßen. Dazu sagt der wirtschafts- und finanzpolitische Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion im EU Parlament, Sven Giegold.

Medium_b794809bf5
von Sven Giegold
28.09.2018

(Kein) Wandel in Sicht?

Medium_80ecaed0ab

Was hat die Fünf-Sterne/Lega-Regierung in den ersten 100 Tagen auf den Weg gebracht? Die großen Wahlversprechen der „Regierung des Wandels“ – das Bürgereinkommen und die Steuerreform – sollen erst im Rahmen des Haushaltgesetzes 2019 im Herbst angegangen werden. Auch bei der Abschaffung der Rentenreform und der Besetzung wichtiger Positionen in Staatsunternehmen kommt die Regierung nicht voran.

Medium_f0801d4d51
von Carolin Kanter
08.09.2018

Europas Grenzen

Big_c31e0b6202

Borderline-Syndrom

Europa streitet über seine Grenzen: Ob Flüchtlinge aus Nordafrika oder die Asyl-Problematik im Inneren. Frankreichs Präsident Sarkozy wagt den Vorstoß und fordert, das Schengen-Abkommen temporär auszusetzen, während im Süden der Union die Agentur Frontex die Grenzen der Festung Europa sperrt.

"Wir müssen Europa jetzt richtig machen"

Medium_e69aae5fc9

Der französische Präsident Emmanuel Macron wandte sich vor wenigen Tagen mit einem Appell an die Bürger Europas. Es müsse dringend gehandelt werden. Er hat damit recht, denn uns stellen sich drängende Fragen, schreibt Annegret Kramp-Karrenbauer.

Corbyns Position ist nur lächerlich

Medium_efe164fa91

Corbyns Position des kleinkarierten nostalgischen Sozialismus in einem Land ist nur lächerlich.

Medium_dc3c09bf45
von Reinhard Bütikofer
18.01.2019

Der politisch-korrekte Mainstream verabscheut Viktor Orbáns „Politik für Nation und Volk“

Medium_1fccbf1d47

Für Politik sowie Medien in Westeuropa, vornehmlich für die veröffentlichte Meinung in Deutschland und Österreich, gilt der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán seit Jahren als der Reibebaum schlechthin. Was wirft man ihm nicht alles vor, fragt Reinhard Olt.

Medium_89e1222563
von Reinhard Olt
10.12.2018

Schwellenländer in Schwierigkeiten

Medium_f3219b4f22

Argentinien und die Türkei kämpfen mit einem starken Wertverfall ihrer Währungen und einer ausufernden Inflation, Südafrika ist im 2. Quartal dieses Jahres in die Rezession gerutscht: Die Schlagzeilen über die wirtschaftliche Entwicklung der Schwellenländer klangen schon einmal verheißungsvoller. Zumal auch deren Aktienmärkte seit Monaten unter Druck stehen.

Medium_bed877da32
von Ulrich Stephan
04.10.2018
meistgelesen / meistkommentiert