Debattens – Page 23 – The European
Denkzettel für Erdogan

„DIE LINKE gratuliert Ekrem Imamoglu zum deutlichen Wahlsieg in Istanbul. Der 23. Juni markiert eine Zeitenwende für die Türkei und beendet in der größten Metropole des Landes die 25 Jahre andauernde Herrschaft der AKP. Für Grabreden auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist e

Die nordöstliche Schwarzmeerregion als künftiger geopolitischer Unruheherd

Vier Faktoren machen weitere Spannungen zwischen Russland und der Ukraine im Krimvorraum und Asowschen Meer wahrscheinlich

Ein unvollständiger Fragenkatalog zu Kiews Reformplänen

Ein unvollständiger Fragenkatalog zu Kiews Reformplänen, Westintegration und Konflikteindämmung 2019-2024. Am 20. Mai wurde der neue Präsident der Ukraine, Wolodomyr Selenskyj, in sein Amt eingeführt. Im Laufe dieses Jahres wird sich – nach den Wahlen zum Europäischen Parlament – die EU-F

Im syrischen Dorf Maaloula ist die Sprache Christi in Gefahr

Am 29. Mai 2019 veröffentlichte AFP, neben Reuters die führende europäische Presseagentur, Maher Al Mounes Bericht „Dans le village syrien de Maaloula, la langue du Christ menacée“, zu deutsch: „Im syrischen Dorf Maaloula ist die Sprache Christi in Gefahr".

“Eine bedrohliche Entwicklung im Fernen Osten”

Präsident Trump scheut sich selten, komplizierte politische Zusammenhänge auf eine griffige Formel zu verkürzen und kommt damit bei vielen seiner Wähler gut an.

Merkel´s Speech at Harvard

Merkel ließ offen, was Trump, Putin, Xi Jinping, Maduro, Erdogan, die Mullahs in Teheran oder Kim Jong-un über dieses globale Programm denken. In ihrem Land, in Deutschland, genügt grüne Entschlossenheit für die Lösung aller Menschheitsfragen. Das heißt nicht, dass Merkel gänzlich falsch lag

Präsident der Ukraine

Die Zeit arbeitet gegen Präsident Selenski. Er muss so schnell wie möglich politische Erfolge vorweisen, will er seinen beachtlichen Rückhalt im Land nicht riskieren. Da er im Parlament keine Mehrheit hinter sich hat, kündigt er Neuwahlen an. Wie macht sich der Politikneuling in seinen ersten Ta

Sind die Zeiten der Taxis vorbei?

Die angestrebte Liberalisierung und Reformierung des Taxi- und Fahrdienstmarkts durch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer erntet nun einen stärkeren Gegenwind - doch sie muss kommen, damit Deutschland in der Verkehrspolitik nicht im letzten Jahrhundert stecken bleibt.

"Mauern können einstürzen. Diktaturen können verschwinden"

"Aber wenn wir die Mauern, die uns einengen, einreißen, wenn wir ins Offene gehen und Neuanfänge wagen, dann ist alles möglich. Mauern können einstürzen. Diktaturen können verschwinden", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der 368. Graduationsfeier der Harvard University am 30. Mai 2019 in

Die alltägliche Korruption in der deutschen Politik

Um die Ibiza-Affäre nicht abkühlen zu lassen, wird jetzt nachgeschoben, dass es nach Ibiza noch weitere Treffen mit der angeblichen Millionärsnichte gegeben haben soll. Man scheint also kein einziges reales Delikt gegen Strache in der Hand zu haben.

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die Bluse zu!

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminismus

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Busen starren

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deutsche Seelenhygiene

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu