Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen und Gott und dem Evangelium mehr als dem Papst. Hans Küng

Debatten

Präsident Trump regiert

Big_a536adf541

Das postfaktische Zeitalter

„Alternative Fakten“ sind in den USA an der Tagesordnung, seit Donald Trump in Washington D. C. regiert. Auf der einen Seite erschrecken Mauerpläne und Einreiseverbote die Welt, auf der anderen Seite können Lebensschützer und die orientalischen Christen hoffen. Wie soll das zusammenpassen?

Wie Merkel mit Trump abrechnet

Medium_edef1bbcf1

“Wir sind stolz auf unsere Autos. Wenn diese Autos, die ja dadurch, dass sie in South Carolina gebaut werden, doch nicht weniger bedrohlich werden als dadurch, dass sie in Bayern gebaut werden, plötzlich eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika sind, dann erschreckt uns das.” Hier die Rede in ganzer Länge.

Medium_5163eb583f
von Angela Merkel
19.02.2019

Trump ist gefährlicher als Putin

Medium_b6ef988982

Wegen Trumps Politik sind 82 Prozent der Deutschen stark besorgt, wegen Putins Politik 56 Prozent. Und fast zwei Drittel halten US-Präsident Donald Trump für eine größere Gefahr für den Weltfrieden als den russischen Präsidenten Putin, schreibt Oskar Lafontaine.

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
13.02.2019

Das Modell Europa

Big_a744344994

Wankender Riese

Freie Meinungsäußerung, freie Wahlen, freie Religionsausübung. Europa ist ein großer Freiheitsraum. Doch in der Krise bröckelt die Fassade. Die 27 Mitgliedstaaten müssen sich auf einen Kurs verständigen, um diesen Traum am Leben zu halten.

EU forciert #Brexit

Medium_9affee3319

Die vielleicht größte diplomatische Krise Europas seit dem Zweiten Weltkrieg nimmt weiter ihren Lauf. Die Unterhändler der #EU erscheinen planlos, hilflos und geschockt, wie die Kaninchen vor der Schlange. Ein beitrag von Hans-Olaf Henkel.

Medium_5c6442803d
von Hans-Olaf Henkel
12.02.2019

Wir müssen den Briten einen neuen Deal anbieten

Medium_6ef8e3488c

“Heute wird Theresa May voraussichtlich die Abstimmung über den mit der #EU ausgehandelten Austrittsvertrages im Unterhaus verlieren, sodass #Großbritannien dann aus eigener Kraft nur noch die Wahl eines harten #BREXIT oder ggf. eines neuen Referendums unklaren Ausgangs haben wird.” Wir müssen den Briten einen neuen Deal anbieten, schreibt Hans-Olaf Henkel auf seiner Facebookseite.

Medium_5c6442803d
von Hans-Olaf Henkel
15.01.2019

Europäischer Gerichtshof hält den EZB-Wahnsinn am Laufen

Medium_c4328d59b4

Mittlerweile dämmert es immer mehr Bürgern, dass der Euro uns offensichtlich nicht das bringt, was uns von der Politik versprochen wurde. Dennoch halten die Protagonisten in Brüssel, Straßburg und Berlin krampfhaft an einem Währungsexperiment fest, welches scheitern wird. Für die Realitätsverweigerung der Politiker in den Elfenbeintürmen werden die Bürger der Eurozone in Zukunft bitter bezahlen.

Medium_6083f5294c
von Matthias Weik
03.01.2019

Grundrechte bei der EU-Grenzschutzagentur stärken

Medium_e0829c79bb

Der Schutz der Grundrechte bei der EU-Grenzschutzagentur muss insgesamt gestärkt werden, weil ihr Mandat und ihre Aufgaben ausgeweitet werden, stellt das jüngste Gutachten der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte fest.

The European Debatte

Big_84fdaad157

Debatte

Unwissenheit ist kein Argument.

Eine 16-jährige ist keine Umweltprophetin

Medium_74c62e4e85

Greta Thunberg hat eine beeindruckende Rede in der UNO gehalten. Ich will mich an keiner Verschwörungstheorien beteiligen, wer und was hinter ihrer Rede stand. Doch ein Satz aus ihrer Rede fand ich besonders erschreckend: “Ich habe Angst, und ich will dass ihr die gleiche Angst spürt”. Dahinter steckt ohne Zweifel die Ideologie von Himmel und Hölle, von der ich oben sprach. Von Hamed Abdel-Samad.

Medium_cee729430e
von Hamed Abdel-Samad
10.02.2019

„Negativer Nationalismus“ oder Wahrheitssuche? Revisionisten am Werk!

Medium_6e94bcf2d6

Bleibt ein Verbrechen, das aufgedeckt worden ist, nicht auch noch nach über einem Jahrhundert ein Verbrechen? Und wie ist es mit dem klar dokumentierte Kriegswillen des deutschen Militärs im Juli 1914? Eine Replik auf Peter Hoeres.

Medium_276c772654
von Lothar Wieland
03.06.2018

Eine bittere Farce

Medium_6111b64ed4

Die vorgezogenen Wahlen in Venezuela waren eine bittere Farce. Spätestens seit der faktischen Entmachtung des demokratisch gewählten Parlaments durch eine neue verfassungsgebende Versammlung im Jahr 2017 hat die Regierung Nicolas Maduro auch den letzten Anschein von Demokratie hinter sich gelassen.

Medium_53cd81543b
von Omid Nouripour
26.05.2018

Peter Hoeres contra Lothar Wieland

Medium_61da156e73

Mit seinem methodischen Nationalismus ist Wieland in den 1960er Jahren stecken geblieben. Kein Konrad Canis, Niall Ferguson, Dominik Geppert, Sean McMeekin, Andreas Rose, Stefan Schmidt, Oswald Überegger oder Alexander Watson können seinen methodischen und normativ negativen Nationalismus beeinträchtigen, denn er kennt deren Studien offenkundig nicht.

Medium_bb73ab3595
von Peter Hoeres
08.03.2018

Atomare Bedrohung

Big_8bbede7ff6

Gespalten

Von einer Welt ohne Atomwaffen träumen Idealisten – doch der Atomwaffensperrvertrag stößt an die Grenzen der Realpolitik. Ob Israel, Iran, Nordkorea oder Pakistan: Die Sehnsucht nach der Bombe ist mindestens genauso groß, wie die Furcht vor ihr.

Eine Erwiderung auf Oskar LafontaineS "US-Atomraketen haben auf europäischem Boden nichts verloren"

Medium_705a217b8e

Viel verstanden hat Oskar Lafontaine nicht. Jedenfalls was Militärstrategie und -politik betrifft. Abgesehen davon, dass sein Anspruch, für Europa zu sprechen (“auf europäischem Boden”) auf wenig Gegenliebe bei den Nuklearmächten Frankreich und Großbritannien treffen wird, scheint in Oskar Lafontaines Überlegungen einmal mehr der sehr deutsche moralische Aspekt zu überwiegen.

Medium_011bf4b2ea
von Rolf Bergmeier
09.02.2019

US-Atomraketen haben auf europäischem Boden nichts verloren

Medium_e8fb27d2cf

Jetzt haben die USA den INF-Vertrag zur Begrenzung von Mittelstrecken-Raketen gekündigt. Die Reaktionen von Merkel und Maas – Russland ist Schuld, wie könnte es anders sein – sind erbärmlich und nicht im deutschen Interesse. Die USA geben dieses Jahr rund 700 Milliarden Dollar für Rüstung aus, Russland 66 Milliarden. Ein Beitrag von Oskar Lafontaine.

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
07.02.2019

Atomwaffen: Europa, mach Druck!

Medium_8db09973ef

Die Politik in Berlin muss es vermeiden, dass Deutschland wieder eine Abschussbasis für die Amerikaner wird und damit ein bevorzugtes Ziel im Visier der russischen Militärs. Sie sollte im Geleit der Europäischen Union als interessenausgleichender Faktor zwischen USA und Russland wirken und alle Register der Diplomatie ziehen, meint Wolf Achim Wiegand.

Medium_17a8bd222b
von Wolf Achim Wiegand
20.10.2018

US-Präsident riskiert Bruch im transatlantischen Verhältnis

Medium_b27810a32b

Die USA steigen aus dem Iran-Abkommen aus. SPD-Fraktionsvize Mützenich warnt vor schwerwiegenden Folgen. Es sei richtig, dass Deutschland und seine Partner in Europa das Abkommen auch ohne die USA aufrechterhalten wollen.

Medium_af389fb1a7
von Rolf Mützenich
19.05.2018

Rechtspopulismus

Big_2ce1467f20

Rechts überholt

Ein Gespenst geht um in Europa. In immer mehr Ländern sind Rechtspopulisten an der Regierung oder in den Parlamenten. Die FPÖ in Österreich, Jean-Marie Le Pen in Frankreich, Geert Wilders in den Niederlanden oder Jimmie Åkesson in Schweden: Klassisch konservative Parteien werden rechts überholt.

Dietmar Bartsch: "Das Ende von Weimar darf sich nicht wiederholen"

Medium_328ac7076b

Am 6. Februar 1919 trat die deutsche Nationalversammlung erstmals in Weimar mit dem Vorhaben zusammen, der noch jungen Republik eine Verfassung zu geben. Dietmar Bartsch sieht diesen Tag als Auftrag, das Ende von Weimar dürfe sich nicht wiederholen. »Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg – Kampf der Linken für eine andere, solidarische, ökologische und friedliche Gesellschaft.«

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
08.02.2019

Hilfe! Die Rechten wollen die Volksherrschaft!

Medium_2a39225e0d

Welche Kriterien legt der Deutschlandfunk an seine Interviewpartner an? Klar ist, wer als rechts eingestuft wird, kommt dort nicht zu Wort. Wer links ist, hat anscheinend einen Freibrief, auch wenn er den größten Unsinn erzählt. Am Sonntag, dem 20.01.2019 machte der Deutschlandfunk mit dem Theatermacher Falk Richter die Probe aufs Exempel. Vera Lengsefeld berichtet

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
23.01.2019

Mediale Wachsamkeit im Kampf gegen Rechts

Medium_dc965eddbd

Rein moralisch betrachtet, sei das aus dem Rahmen demokratischer Kampfmittel gefallene Kantholz gegen den Kopf des AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz zu verurteilen, befand der politische Autor der Frankfurter Rundschau. So gehe das nicht, zudem gebe es „auch einen politischen Aspekt: Diese Tat wird niemandem mehr nutzen als der Partei des Opfers, der AfD.“

Medium_4775a73792
von Herbert Ammon
16.01.2019

Die neuen Rechten in Deutschland

Medium_a9f2c69c9f

Sie beklagen den Verlust der einstigen Dominanz Deutschlands, üben Fundamentalkritik am politischen System der Bundesrepublik, glauben Interessensgruppen würden das Gemeinwesen plündern, haben Angst vor Masseneinwanderung und sehnen sich nach ethnokultureller Homogenität. Doch wer sind die neuen Rechten und was wollen sie eigentlich, Uwe Backes?

Medium_f379fa1f93
von Uwe Backes
04.01.2019

Großbritannien am Scheideweg

Big_3ccc0bcf9b

Time to Say Goodbye

Die politische, wirtschaftliche und kulturelle Identität Großbritanniens galt immer als unerschütterlich. Dann kam die Finanzkrise und änderte alles. Am 6. Mai wählten die Briten Premierminister Gordon Brown ab. Doch eine klare Mehrheit gibt es im Unterhaus nicht. David Camerons Torries müssen mit den Liberalen koalieren.

Ein Brexit wäre auch für Deutschland teuer

Medium_7eab82b118

Wie die Auseinandersetzungen um den Brexit enden, ist derzeit noch ungewiss. Im eher unwahrscheinlichen Falle eines Verbleibens in der EU bliebe dem Kontinent nicht nur der zweitwichtigste Beitragzahler erhalten, sondern auch ein bremsendes Moment gegenüber weiteren Bestrebungen zu einer immer engeren Union.

Medium_4775a73792
von Herbert Ammon
07.02.2019

Britische Premierministerin May vor dem Aus

Medium_c9fa6e3cab

Die Tage der britischen Premierministerin, wenn nicht gar ihrer konservativen Regierung, sind gezählt. Stillstand bei den Brexit-Verhandlungen, Intrigen im Kabinett, massenhafte Parteiaustritte und die Weitergabe vertraulicher Unterlagen an die Presse künden das nahende Ende an.

Medium_ac65369c1e
von Aljoscha Kertesz
05.02.2018

Theresa May kämpft weiter ums politische Überleben

Medium_2c1a18b317

Auch nach der Brexit-Rede von Florenz bleibt die britische Premierministerin Theresa May zuhause angeschlagen. In ihrer Regierung tobt ein harter Machtkampf wegen unterschiedliche Vorstellungen über die Austrittsverhandlungen mit der EU. Besonders Außenminister Boris Johnson gilt als Widersacher der Regierungschefin. Will er sie stürzen?

Medium_17a8bd222b
von Wolf Achim Wiegand
29.09.2017

Londonistan: Kirchen schließen, Moscheen sprießen

Medium_fe43760bdc

London ist Brennpunkt des Kulturkampfes gegen den modernen Islamismus geworden. Doch die Stadt unterwirft sich schleichend dem Islam. Schon macht das Wort „Londonistan“ die Runde

Medium_b6d0626984
von The European
21.06.2017
meistgelesen / meistkommentiert