Kapitalismus ist so ähnlich wie Sex. Selbst wenn er schlecht ist, ist er immer noch besser, als überhaupt keinen zu haben. Vince Ebert

Debatten

DDR & BRD

Big_d53f07ab00

Verpasst, verdrängt, vergessen

23 Jahre nach Kriegsende rissen die 68er die Mauer des Schweigens ein. Auch heute, 23 Jahre nach Ende der zweiten deutschen Diktatur, ist vieles ungesagt geblieben. Wo sind die neuen Aufklärer?

Grundgesetz mit Ostquote umgehend Geltung verschaffen

Medium_9c079cbbb4

“16,8 Prozent unserer Bevölkerung stammen aus Ostdeutschland, und in den Spitzenpositionen von Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sind die Ostdeutschen mit 1,7 Prozent vertreten. Die früheren Versprechen hat die Bundesregierung nie eingehalten”, so Gregor Gysi.

Medium_33f6620e34
von Gregor Gysi
23.03.2019

Ostdeutsche bleibeni n allen Spitzenfunktionen unterrepräsentiert

Medium_7febd6984d

Ostdeutsche bleiben auch 30 Jahre nach der Wende in allen Spitzenfunktionen – sowohl insgesamt als auch in Ostdeutschland – deutlich unterrepräsentiert. Das Problem schwindet also nicht, sondern verfestigt sich, so Matthias Höhn von der DIE LINKE

Medium_e737247037
von Matthias Höhn
17.03.2019

Frauen in der Gesellschaft

Big_3f0d458b8c

/innen

Die internationale Frauenbewegung ist inzwischen über 100 Jahre alt. Doch auch wenn die Gleichberechtigung der Geschlechter Mainstream und Regierungspolitik ist, sind Männer und Frauen noch längst nicht in allen Belangen auf Augenhöhe. Weltfrauentage, Girls Days und Quotenregelungen sollen Abhilfe schaffen. Geht der Aktionismus an den Ursachen der Probleme vorbei?

Frauen verdienen in Deutschland viel weniger als Männer

Medium_8c3f787fe5

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind deprimierend. Der allgemeine Verdienstunterschied (Gender Pay Gap) zwischen Frauen und Männern beträgt in Deutschland weiterhin 21 Prozent. Das ist dasselbe Ergebnis wie in den vergangenen Jahren.

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
22.03.2019

Betriebe müssen ihrer Verantwortung gerecht werden

Medium_ff29a1b0e3

“Auch in diesem Jahr klafft die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern weit auseinander: 21 Prozent verdienen Frauen im Schnitt weniger. Für das gleiche Gehalt wie das der Männer müssten sie umgerechnet 77 Tage länger arbeiten. Der Equal Pay Day am 18. März markiert diesen Zeitpunkt und zeigt auch in diesem Jahr, dass die Betriebe mehr in die Pflicht genommen werden müssen.”

Medium_f17ef09185
von Sönke Rix
21.03.2019

Die Gleichberechtigung darf nicht Gleichmachern überlassen werden

Medium_b8c4267e60

“In einer Zeit, in der wir eine Kanzlerin haben und vier der sechs im Bundestag vertretenen Parteien Frauen als Vorsitzende haben, sollten weniger die Unterschiede als die Gemeinsamkeiten von Frauen und Männern in den öffentlichen Blick rücken”, fordert Frank Schäffler.

Medium_e29c858605
von Frank Schäffler
16.03.2019

„Ingenieurin, Fußballtrainerin, Bundeskanzlerin. Frauen können alles werden“

Medium_f972965bbd

2019 ist das Jahr, in dem in Deutschland 100 Jahre Frauenwahlrecht gefeiert wird: Seit 100 Jahren dürfen Frauen ihre Stimme abgeben und sich auch selbst in Ämter wählen lassen. Blicken wir zurück auf das, was Frauen seitdem erreicht haben, wird eine lange Liste erfolgreicher Frauen offenbar.

Medium_3c8d4b0a55
von Katherina Reiche
15.03.2019

Zukunft der internationalen Klimapolitik

Big_4f7fb47645

Auf zu neuen Ufern?

Während der Meerespegel steigt, streiten die Regierungen über ein globales Klimabündnis. Doch wird eine Senkung der globalen Emissionen reichen um die Klimakatastrophe zu verhindern, oder müssen wir uns nach Alternativen umschauen?

Wir müssen endlich die Verantwortung für globale Klimagerechtigkeit übernehmen

Medium_4df2feda7e

Deutschland und die Industriestaaten wirtschaften auf Kosten der Umwelt, sie müssen endlich die Verantwortung für globale Klimagerechtigkeit übernehmen. Es gibt keinen anderen Weg, als den sozial-ökologischen Wandel. Nicht morgen, nicht in 25 Jahren, sondern heute. Von Katja Kipping.

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
21.03.2019

Greta Thunbergs Schulschwänzer werden wie Heilsrbinger bejubelt

Medium_ee0b588ba7

Die Schweding Greta Thunberg ist jetzt für den “Fridensnobelpreis” im Gespräch. Tausdende Schüler schwänzen die Schule und der “Fridays for Future hat einen wahren Furor Teutonicus unter unseren deutschen Klimaaposteln ausgelöst”, meint Vera Lengsfeld.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
20.03.2019

Heureka. Greta Thunberg ist eine "Prophetin"

Medium_4dcda6c0ef

Die Schriftgelehrte Katrin Göring Eckardt weist uns erneut den Weg aus der Verdammnis. 2015 erklärte sie uns „Deutschland wird religiöser“, heute erklärt sie Greta zur „Prophetin“, wie die Saarbrücker Zeitung kundtut. Von Gunter Weißgerber.

Medium_c13f98e5ab
von Gunter Weißgerber
19.03.2019

6 Punkte für den Klimaschutz

Medium_7b8109593d

Seit mehreren Wochen demonstrieren Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Welt für mehr Klimaschutz – für ihre und unser aller Zukunft. Vorbild der weltweiten Bewegung ist die 16-jährige Greta Thunberg aus Schweden, die seit mehreren Monaten jeden Freitag für echten Klimaschutz kämpft. Jetzt hat die Klimabewegung „Fridays for Future“ zum globalen Klimastreik aufgerufen.

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
18.03.2019

Naturschutz um jeden Preis

Big_74c62e4e85

Naturschmutzgebiet Deutschland

Flora und Faune sind schützenswerte Güter. Doch der die Kontroverse liegt im Detail. Nicht immer ist der Mensch dazu bereit, Verzicht zu üben – denn Naturschutz hat seinen Preis. Auf dem UN-Gipfeltreffen in Nagoya ging es daher neben der Frage des Artenschutzes auch um die gerechte Verteilung der Kosten.

Windräder töten schätzungsweise 1.200 Tonnen Insekten pro Jahr

Medium_100e262fe2

„Wir wollen, dass in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“ Das ist keine Satire, sondern das hat Katrin Göring-Eckardt, der Henryk Broder bescheinigt, dass sie Schwachsinn in ganzen Sätzen sagen kann, tatsächlich geäußert. Ein Beitrag von Vera Lengsfeld.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
11.03.2019

Der ganze Fahrverbotszirkus bringt überhaupt nichts

Medium_c7806c0021

Während ein Verbot von Coca Cola die Gesundheit der Menschen wirklich verbessern würde, bringt der ganze Fahrverbotszirkus überhaupt nichts. 6% des Feinstaubs am Neckartor in Stuttgart kommt aus Diesel-Abgasen, schreibt Boris Palmer auf Facebbok.

Medium_08ffce38cc
von Boris Palmer
13.02.2019

Die Luft in Deutschland ist zu dreckig

Medium_8ece40af9c

Die Luft ist in vielen deutschen Städten auch im Jahr 2018 immer noch schlechter als erlaubt. Laut einer vorläufigen Auswertung des Umweltbundesamtes aus dem Januar 2019 wird in mindestens 35 Städten der europarechtlich vorgegebene Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) von 40 μg/m³ um bis zu 77 Prozent überschritten.

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
10.02.2019

Die Religion des 21.Jahrhunderts

Medium_ead1ed44bd

Vor ziemlich genau 600 Jahren gab es Johanna von Orléans. Jede Religion benötigt ihre kindlichen Helden. Dass der Umweltschutz sich selbst als Religion sieht, erkennt man an Greta Thunberg, befindet Hans Martin Esser.

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
28.01.2019

Geldpolitik der EZB

Big_68390afd6e

Wohin führen Negativzinsen?

Mit dem Einführen von negativen Leitzinsen hat die EZB ein weiteres Tabu gebrochen. Aber ist diese Maßnahme sinnvoll, um das stagnierende Wachstum in der EU wieder herzustellen oder stellt sie gar ein ernstzunehmendes Risiko dar?

Kryptowährungen sollten an solide Sachwerte wie Gold gekoppelt werden

Medium_d8c96bee11

Was erwarten wir von einer Währung? Sie soll vor allem sicher sein. Das Geld, das ich heute einnehme oder verdiene, soll morgen noch genauso viel Wert sein. Zumindest weitestgehend, wenn wir realistisch sind. Denn Inflation gibt es immer – doch die Gründe dafür sind höchst unterschiedlich, ja oft durch die Politik hausgemacht. Ein Beitrag von Harald Seiz.

Medium_63fa491307
von Harald Seiz
09.03.2019

Angriff auf unsere Freiheit

Medium_4d9933fefb

Wie kreativ die Politik sein kann, wenn sie an unser Geld will, zeigt ein neuer Bericht des Internationalen Währungsfonds IWF. Dort ist die Rede von Negativzinsen auf Bargeld.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
04.03.2019

Urteile zugunsten der EZB

Medium_68390afd6e

Warum fallen dessen Urteile immer so vorteilhaft für die EU und ihre Institutionen aus? Besonders auffällig erschien mir hier die Rechtssprechung zur Politik der EZB zu sein, fragt Frank Schäffler.

Medium_e29c858605
von Frank Schäffler
01.12.2018

Deutschland soll für eine gute Wirtschaft bestraft werden

Medium_c4328d59b4

Eine Europäische Arbeitslosenversicherung lehnen wir von den Liberal-Konservativen Reformern (LKR) strikt ab, schreibt Bernd Lucke.

Medium_a4dc1ef9aa
von Bernd Lucke
21.10.2018

Deutschlands Bild in der Welt

Big_644e036a6d

Der Mittelpunkt der Welt

In der Eurokrise steht Deutschland als wirtschaftlich stärkstes Land und wichtigster Geldgeber im Zentrum der Aufmerksamkeit – aber auch in der Kritik. Doch was hält man tatsächlich von den Deutschen? Welches Bild hat die Welt von Deutschland?

Wird Deutschland „eingesandwiched“ zwischen China und den USA?

Medium_843e5373ba

Das ist eine interessante Frage, die sich seit einiger Zeit wohl Viele fragen. Eine genauso interessante Möglichkeit der Antwort: Es besteht die Gefahr, dass Deutschland „eingesandwiched“ wird zwischen China und den USA.

Medium_ad7ea38ca5
von Beatrice Bischof
04.03.2019

„May wird das Brexit-Votum mit klarer Mehrheit verlieren“

Medium_b6de013c42

Wohin bewegt sich Europa nach dem Brexit? Wie entwickelt sich der Kontinent in Zeiten von zunehmendem Nationalismus und drohenden Strafzöllen? Worin liegen sie, die großen geopolitischen Herausforderungen der EU und vor allem: wie ist ihnen beizukommen? Auf dem Ludwig-Erhard-Gipfel diskutieren die Teilnehmer mit teils deutlichen Worten.

Medium_e33b6ccd8e
von Oliver Götz
11.01.2019

Mein (unvollständiger) Jahresrückblick

Medium_c21c76bcda

Das Jahr 2017 endete schon recht verheißungsvoll. Und das leider nicht im guten Sinne. Union, FDP und Grüne hatten sich – und damit auch gefühlt das Land – wochenlang in den Jamaika-Sondierungen lahm gelegt. Was den Menschen hängen blieb, war eine seltsam blasse Kanzlerin, waren wichtigtuerische Selfies auf Raucherbalkonen und die Aufkündigung weitgehender politischer Grundfesten.

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
26.12.2018

Das Trauma des Ersten Weltkriegs und die Weimarer Republik

Medium_16306ead67

Wie steht es mit der deutschen Kriegschuld? Johannes Klotz dies am Beispiel von Gerd Krumeich: “Die unbewältigte Niederlage. Das Trauma des Ersten Weltkriegs und die Weimarer Republik”.

Medium_df73acaa43
von Johannes Klotz
17.12.2018
meistgelesen / meistkommentiert