The European
Wir brauchen mehr Transparenz und Gerechtigkeit

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dafür zu sorgen, dass die Europäische Union, die verbleibende Europäische Union der 27 Mitgliedsstaaten, in eine gute Zukunft geht.

Politik ist keine Elitenveranstaltung

Wer jetzt mit dem Finger auf die unvernünftigen und populistisch verführten britischen Wähler zeigt, sollte die riesengroße Verantwortung für dieses Desaster auch im Brüsseler "Wir regeln alles, weil wir es besser wissen" suchen

Juncker, Schulz, Schäuble und Merkel haben Schuld am Brexit

Frau Merkels Willkommenskultur hat den Remainern den Rest gegeben.

Königin Europa I.

Vergesst Rettungsschirme und Sparpakete. Um die EU zu einen, brauchen wir eine Monarchie.

Je suis Brexit!

Das Ergebnis ist denkbar knapp und dennoch historisch. Denn ganz unabhängig davon, wie das Ergebnis von den Regierungen in Europa interpretiert wird und ob man Volksentscheide wirklich für das beste demokratische Instrument hält.

Die Briten gehen und die EU muss sich ändern

Europa braucht nun festen Boden unter den Füßen und muss sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren.

Will Steinmeier zurück zur Ost-Politik Willy Brandts?

Willy Brandt wusste, dass es ohne Russland keinen Frieden in Europa geben würde.

Der Frust bei den Zuwanderern ist eine tickende Zeitbombe

Wer weiß schon, was in den Asylbewerberunterkünften los ist? Es ist dank der Mithilfe vieler Freiwilliger gelungen, den Einwanderungssturm des letzten Jahres zu registrieren, verpflegen, medizinisch zu versorgen. Die wichtigere Frage, welche Perspektiven man den Neuankömmlingen bieten kann und wi

Brexit - Kommt dann der Domino-Effekt?

Wenn man aktuellsten Umfragen glauben darf, so wird dieser Donnerstag den Beginn einer langwierigen Trennung zwischen Großbritannien und Europäischer Union einleiten. Ein Ergebnis das vermutlich noch vor wenigen Monaten weder David Cameron noch Kontinentaleuropa für möglich gehalten hätten.

Was Cameron mit Karl dem Großen teilt

Eine historische Erklärung zum Dilemma britischer Europapolitik.

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Terror von Links wird nicht bekämpft

Nach den linksterroristischen Ausschreitungen an Silvester war Leipzig-Connewitz in aller Munde und vor allem in den Schlagzeilen. Dabei ging nicht nur unter, dass es bundesweit Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte gegeben hat, sondern dass auch die Thomaskirche in Leipzig d

Warum bleibt die FDP so schwach?

Zu Beginn des Jahres 2020 wird in der Innenpolitik heftig über das Werben von CSU-Chef Markus Söder für einen Umbau der Bundesregierung debattiert. Über die verhaltene Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Und über die Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borj

Die USA praktizieren den Terror

US-Präsident Trump will keinen Frieden im Nahen Osten, sondern Krieg. Aber selbst in deutschen Medien wird die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani mit dem Kampf gegen den Terror gerechtfertigt. Eine besonders dreiste Lüge.

„Kosten- und Programm-Exzesse der öffentlich-rechtlichen Sender spalten die Gesellschaft“

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU setzt sich dafür ein, die Finanzierung und Programmgestaltung der öffentlich-rechtlichen Sender wieder auf deren Kernaufgaben zurückzuführen.

Die Bundesregierung muss Donald Trump die Gefolgschaft verweigern

Dritter Tag im neuen Jahrzehnt und ein Krieg mit gigantischen Folgen droht. Die US-Morde an dem Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Qassem Soleimani und dem Vizekommandeur der irakischen Volksmobilmachungskräfte (PMF) Abu Mahdi al-Muhandis sollen offenbar einen US-Krieg gegen den Iran vom Zaun

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück

Vera Lengsfeld hat einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben. Und bemerkt: "Alle Fehler ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt." Welche es sind, lesen Sie hier.

Mobile Sliding Menu