Debattens Archive | Page 9 of 1262 | The European

Europa und die Populisten

Europa braucht seine Populisten, auch wenn es weh tut. Denn nur im Widerspruch kann sich eine demokratische Union formen.

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

CDU schwächelt zur Europawahl

Die neuen Umfragedaten zur Europawahl zeigen fallende Werte für die Union. Sie wäre zwar weiterhin klar stärkste Partei in Deutschland, verliert nun aber seit drei Wochen in Folge.

Illegale Migration in die EU auf Null reduzieren

Wir wollen die Europäische Union an Haupt und Gliedern reformieren, aber wir wollen sie nicht zerstören, schreibt Jörg Meuthen.

Die Suspendierung der Fidesz-Partei war ein Fehler

Die Suspendierung der Fidesz-Partei aus der EVP-Fraktion halte ich für einen immensen Fehler, speziell strategischer Art.

Grüne Bürgerlichkeit

Die Union wird in den Städten zur Randnotiz, die Grünen sind auf dem Vormarsch. Löst die einstige Partei der Anti-Spießer die Union als Partei des klassischen Bürgertums ab?

Panzer statt Pazifismus

Ausgerechnet die Grünen werben am lautesten für mehr Engagement im Ukraine-Krieg. Die Republik ist verblüfft: Aus der einstigen Friedensbewegung ist plötzlich eine Partei aus Waffenlieferern geworden. Es gibt verborgene Gründe für die radikale Kehrtwende. Von Wolfram Weimer

Neue Familienministerin gegen „Aufrüstung der Bundeswehr“

Die Grünen-Politikerin Lisa Paus soll neue Bundesfamilienministerin werden. Die 53-jährige Diplom-Volkswirtin gehört wie die zurückgetretene Anne Spiegel dem linken Parteiflügel an. Ihr Institut kämpft gegen das von der Ampelregierung beschlossene Sondervermögen für die Bundeswehr.

Scholz zaudert, Baerbock handelt

Die Außenministerin wird in der Ukraine-Krise zur Taktgeberin einer unsicheren Bundesregierung. Während der Kanzler zaudert, die Verteidigungsministerin stümpert und die Familienministerin zum peinlichen Rücktritt gezwungen wird, wächst die Grüne zur starken Führungsfigur. Umfragen zeigen: De

Grüne Karrieren: Erst Lobbyist und dann am Hebel der Macht

Waren früher Spitzenpolitiker nach ihrer Amtszeit gefragte Lobbyisten bei Big Pharma, Energieversorgen oder in der Lebensmittelindustrie, so gehen die Grünen in der noch jungen Regierung jetzt den umgekehrten Weg. Sie machen knallharte Lobbyisten zu Amtsträgern: Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan

Die grüne Gesellschaft

Grün ist die Farbe der Moral, die Grüne Gesellschaft hat immer Recht, grüne Politik macht die Welt besser. Wirklich?

Ihren Erfolg bei der Europawahl müssen die Grünen noch in Politik übersetzen

Europa spreizt sich. Die Europawahl ist dafür ein guter Gradmesser. Zwei Pole haben sich deutlich herausgebildet. Hier der vor allem von jungen Leuten getragene Wunsch nach einer ernsthaften, ja radikalen Klimapolitik, deren Spielfeld nationenübergreifend ist und die wohl der erste Schritt einer u

Das Reisen und die Abgeordneten

Claudia Roth steht schwer unter Beschuss. BILD titelte am 12. April 2019 „Grüne Roth fliegt 41 000 km, um das Klima zu retten“. Die Tagesschau springt ihr rettend zur Seite und titelt am 18. April mit „Eine angeblich verschwiegene Reise“ zurück. Na, was denn nun?

Die grüne Gesellschaft will die Masseneinwanderung kulturfremder Armutsmigranten aus aller Welt

Was also könnte einem "Grünen" Besseres passieren, als dass dieses Land namens Deutschland einfach von der Landkarte verschwindet, fragt Jörg Meuthen auf Facebook.

Robert Habecks Enteignungspolitik

Wohnungsgesellschaften droht die Enteignung. Nach der gescheiterten „Mietpreisbremse“ treibt die Politik eine neue Sau durchs Dorf. Besser gesagt, durch Deutschlands Städte. Und sie hat leichtes Spiel bei einer Bevölkerung, die nach jahrelanger Indoktrinierung den Sozialismus für die Lösung

Kirche und Staat

Im Dezember zog FDP-Chef Christian Lindner gegen die Kirche zu Felde, die SPD organisiert einen atheistischen Arbeitskreis. Jetzt hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass religiöse Symbole in Schulen nicht grundsätzlich zu verbieten sind. Die Rolle der Religion im öffentlichen Leben provoziert nach wie vor.

Lob des Laizismus – Warum der Staat selbst gottlos sein sollte

In ihrem neuen Buch „Lob des Laizismus“ sorgt sie sich die französische Autorin Caroline Fourest um unsere mühsam erkämpfte Gewissens- und Weltanschauungsfreiheit. Ihr Plädoyer: Wir müssen unsere freiheitliche Gesellschaft gegen jede Form religiöser Anmaßung verteidigen. Von Helmut Ortner

Glaube ohne Kirche

Etwa 360.000 Menschen haben 2021 die katholische Kirche verlassen - fast ein Drittel mehr als im bisherigen Rekordjahr. Ein Grund: der Missbrauchsskandal. Auch bei der evangelischen Kirche stieg die Zahl der Kirchenaustritte im Vergleich zum Vorjahr um 60.000 auf rund 280.000. Erstmals sind die Mitg

Der Papst versucht alles!

Papst Franziskus hat mit seiner Ankündigung in einem Interview im "Corriere della Sera" wieder einmal für Aufregung gesorgt. Er erklärte sich bereit, nach Moskau zu reisen und Putin zu drängen, den Krieg gegen die Ukraine zu beenden. Allerdings befürchtet Franziskus, dass Putin zum jetzigen Zei

Wie die Deutschen ticken: Christsein außerhalb der Kirchen nimmt zu

In dieser Woche kam die Meldung über die Agenturen, dass erstmals weniger als die Hälfte der Einwohner Deutschlands einer christlichen Konfession angehören. Ist diese Botschaft, kurz vor dem höchsten und wichtigsten Fest der Christenheit, dem Osterfest, nicht der Beweis dafür, dass wir ein arel

MEIST KOMMENTIERT

SignsAward: Der Gute-Geschichten-Abend

Er würdigt mutige, impulsgebende und Zeichen setzende Persönlichkeiten: Der SignsAward ehrte in der BMW Welt München die Zeichensetzer des Jahres 2022. Es war ein festliches Jubiläum voller guter Geschichten.

Existiert Gott? So glaubt Deutschland

In drei Wochen feiern Christen die Geburt Jesu vor mehr als zwei Jahrtausenden. Das Christentum hat Europa und Deutschland tief geprägt. Aber in den letzten Jahrzehnten sank die Zahl der Gläubigen und der Gottesdienstbesucher schnell. Nicht einmal jeder Zweite gehört noch einer der beiden großen

Zentralasien: Nach dem Besuch der deutschen Auβenministerin gibt es noch viel zu tun

Die Reise von Außenministerin Annalena Baerbock nach Kasachstan und Usbekistan vermittelte den Eindruck, dass man die Länder dabei unterstützt, Russland und China die Stirn zu bieten. Doch es bleibt viel zu tun.

Die Ampel-Energiepolitik ist heuchlerisch

Die Meinung von Holger Ohmstedt (red), Tagesthemen

Die Ampelregierung fühlt sich an wie der DFB

Die Ampelregierung bekommt zum Einjährigen miserable Umfragewerte, die politische Stimmung in Deutschland ist schlecht. Statt der angekündigten Fortschrittsregierung erlebt das Land eine Streitkoalition mit schlechten Leistungen. Welche Note hat das Scholz-Team verdient? Von Wolfram Weimer

Achtung, die Transferunion droht!

In Brüssel wird derzeit über eine Reform des bestehenden Stabilitäts- und Wachstumspaktes diskutiert - und damit über die als Maastricht-Kriterien bekannten Anforderungen zur Wahrung der Preis- und Haushaltsstabilität in den Mitgliedsstaaten. Von Engin Eroglu

Mobile Sliding Menu