Debattens Archive | Page 89 of 876 | The European

Utopia

Die Reise nach Übermorgen ist gebucht, das Ticket liegt bereit. Kommen Sie mit nach Utopia und erfahren Sie, wie unsere Welt in 100 Jahren aussieht.

Mehr Umwelt wagen

Was immer eine Gesellschaft tun kann, das kann sie auch finanzieren – sie muss es nur wollen. Bereits heute haben wir alle Mittel, um in 100 Jahren in Einklang mit der Natur zu leben.

Willkommen in der Weltbotschaft

Der technologische Fortschritt macht uns alle zu Diplomaten. Dass wir nicht dieselbe Sprache sprechen, wird uns nicht mehr behindern.

Krieg in den Sternen

Menschen haben seit jeher Konflikte ausgefochten. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Einzig Akteure und Schauplätze wechseln.

Herrschaft ohne Herrscher

In den Protestbewegungen der Gegenwart liegen die Wurzeln für ein neues Verständnis von Demokratie. Die Menschen werden nicht länger die Macht an Politiker abgeben. Sie regieren sich lieber selbst.

Die USA nach der Wahl 2012

Auch nach der US-Wahl wird weiter gestritten. Sei es um den Außenminister-Posten oder das so genannte "Fiscal Clip". Es gilt, was auch schon im Wahlkampf zu sehen war: Die USA leben sich politisch auseinander.

Der Präsident, eine lahme Ente?

Die politische Lage in den USA hat sich auch durch die Wahl nicht verändert. Die Republikaner verzocken sich, Barack Obama ist politisch schwach.

Es zwitschert und menschelt

Im US-Wahlkampf haben die sozialen Netzwerke eine wichtige Rolle gespielt – insbesondere, wenn es um Jungwähler geht. Zeit, dass die deutsche Politik mal einen Blick über den großen Teich riskiert.

Mehr Bier-Diplomatie

In seiner zweiten Amtszeit muss Barack Obama endlich versöhnen und die Republikaner ins Boot holen. Wie das funktioniert, zeigte einer seiner Vorgänger im Amt des Präsidenten.

Präsident Planlos

Im Weißen Haus wird auch die nächsten vier Jahre Barack Obama regieren. Wie es weitergeht, ist noch völlig offen, klar ist nur: Die Gräben in den USA werden tiefer.

The European auf Heimatbesuch

Über Weihnachten und Neujahr verlässt die Redaktion des „The European“ die Hauptstadt und reist in die alte Heimat. Doch wir nehmen ein Stück Berlin mit, wenn es in die Schweiz, nach Österreich, Mainz oder Braunschweig geht. Und wir bringen auch etwas zurück. Gedanken zu Heim- und Wiederkehr.

Mehr Verständnis für unseren Heimatplaneten

Der Astronaut Dr. Alexander Gerst schickte während seiner letzten Raumfahrt-Mission fast täglich Fotos und Videos via Twitter von der Internationalen Raumstation (ISS). Im Fokus seiner Forschung steht der Blick auf unseren Heimatplaneten Erde. Jetzt ist er zurückgekehrt und hat auf einer Presseko

Und es kam, wie es kommen musste

Tage- und wochenlang freut man sich auf die Heimreise, nur um letztendlich festzustellen, dass alles genauso ist, wie erwartet. Aber: Dagegen kann etwas getan werden.

Nähmed sie äs Gipfeli?

Die Schweiz und Deutschland charakterisieren gewisse kulturelle Unterschiede. Dies stellt der Exilschweizer bereits auf dem Weg nach Berlin fest. Wie frappant die Gegensätze tatsächlich sind, zeigt aber erst der Rückflug mit der nationalen Fluggesellschaft.

Danke

Weihnachten in Berlin ist auch nicht anders als in Mainz oder Hamburg – im Mittelpunkt stehen Familie und Tradition.

Deutsch-Schweizer Steuerstreit

Das Verhältnis zwischen der Schweiz und Deutschland ist seit jeher von Argwohn und Missverständnissen geprägt. Die Steuerdebatte ist der neue Höhepunkt einer verworrenen Beziehung.

Steuerflucht mit Orden

Steuerflüchtling Franz Beckenbauer sitzt gern bei Bayern München und fachsimpelt über Fußball, Gott und die Welt – aber garantiert nicht über Patriotismus und Anstand. Die bayerische Politik steckt ihm trotzdem einen Orden an.

Weg mit dem Bankgeheimnis

Welch Glück, dass das Steuerabkommen gescheitert ist – für die Schweiz wäre es der falsche Weg gewesen. Wir Eidgenossen müssen uns endlich vom Bankgeheimnis verabschieden.

Die Banken-Infiltration

Der Steuerstreit zwischen der Schweiz und Deutschland ist kein Kulturkampf. Vielmehr gelang es der Bankenlobby, innerhalb der Schweiz einen Bankgeheimnispatriotismus zu etablieren.

Illegales Silber

Der Ankauf von Steuer-CDs ist nach schweizerischem und deutschem Recht strafbar. Die Opposition befindet sich mit ihrem Verhalten auf dem Holzpfad.

MEIST KOMMENTIERT

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Regierungsbildung in Thüringen: Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie

Dieses Ergebnis ist ein Dammbruch. Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten hat gezeigt, dass CDU und FDP den Wählerauftrag nicht verstanden haben. Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben sie die Wiederwahl Bodo Ramelows verhindert. FDP und CDU werden damit zum Steigbügelhalter der rechtsextremen