Debattens Archive | Page 479 of 899 | The European
Plädoyer für einen globalen Schulterschluss

Damit der internationale Klimaschutz gelingt, müssen auch die Entwicklungs- und Schwellenländer mehr Verantwortung übernehmen. Im Dezember ist der Klimagipfel in Cancún. Dort will Präsident Felipe Calderón diese Länder in die Pflicht nehmen.

Neue Leader braucht das Land

Angela Merkel weigert sich, Guido Westerwelle kann nicht, Oskar Lafontaine will nicht mehr, und jetzt auch das noch: Michael Ballack verletzt sich. Deutschland gehen die Leader aus. Was nun?

Die Prohibition ist gescheitert

Die repressive Drogenpolitik ist gescheitert – weltweit. Statt Mafia und Drogenkartelle weiterhin mit dieser Politik zu unterstützen, sollten die Regierungen über eine Legalisierung nachdenken. Davon könnten sogar die Volkswirtschaften profitieren.

Gut betucht

Es soll Jesus Christus nach seinem Tod bedeckt haben: Um das Grabtuch von Turin ranken sich Mythen und Legenden – die katholische Kirche hat es gar zu einem Wunder erklärt. Doch seit Hunderten Jahren wird über die Echtheit des Stoffs gestritten. Zeigt es tatsächlich die Umrisse des gekreuzigten

Das Geheimnis des Karsamstags

Der Karsamstag ist das Niemandsland zwischen Tod und Auferstehung. Das Turiner Grabtuch zeugt davon, für den Papst besteht da kein Zweifel. Es ist die Ikone des christlichen Auferstehungsglaubens – Zeichen einer unermesslichen Hoffnung. Bis 23. Mai können Gläubige aus aller Welt das Relikt in T

Abnabelung und Neubeginn

Die Fürsorge einer guten Mutter stirbt nie. Egal, ob das Kind wie im vorliegenden Fall schon 33 Jahre alt ist. Mütter, schreibt Ilse Görlach, empfinden den Abnabelungsprozess ihrer Söhne als Rebellion und Majestätsbeleidigung. Wenn sie lernen, ihn hinzunehmen, legen sie damit den Grundstein fü

Das Prinzip “Laisser-faire”

Erziehungstheorie? Viel Liebe und die Klarheit darüber, was gut und was böse ist, reichen doch, um seine Kinder zu erziehen. Da kann man sie auch mal an der langen Leine lassen.

Jetzt reden unsere Mütter

Blumen zum Muttertag – das hat Tradition. Doch damit werden wir ihnen kaum gerecht. Mutter zu sein, ist eine Lebensaufgabe. Bei The European kommen jetzt die Mütter der Redaktion zu Wort.

Es ist großartig, Mutter zu sein

Gebrochene Nasen, Diskussionen über Schlafenszeiten, undefinierbare Tonskulpturen – als sechsfache Mutter muss man mit allem rechnen. Trotzdem: Kinder sind großartig und deshalb ist es großartig, Mutter zu sein.

Der große Bluff von Bonn

Der Klimagipfel in Bonn hätte ein richtiges Signal senden können – wenn er denn ernst gemeint gewesen wäre. Das Treffen war nur Wahlkampfhilfe für die Landesregierung in NRW, behauptet Grünen-Politiker Oliver Krischer. Schwarz-Gelb hat die Klimaschutzbemühungen in Deutschland längst eingest

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Die AfD ist der Komplize für rechten Terror

Was in Hanau passiert ist, ist mehr als Totschlag. Wir müssen es aussprechen: Es ist Massenmord. Es ist ein gezielter Angriff gegen Ausländer, Fremde, Nichtdeutsche. Egal wie man es nennt: Es war rassistischer und rechter Terror. Vielleicht war es ein Einzeltäter, aber er wurde getragen von eine

Eine Sterblichkeitsrate von 3,4 Prozent ist erschreckend hoch

Die WHO errechnet bei Coronavirus-Erkrankten eine hohe Mortalitätsrate von 3,4 Prozent. Italien meldet sogar fast 5 Prozent. Rechnerisch würden damit Millionen Todesfälle drohen. Doch Experten warnen vor falschen Hochrechnungen. Die Daten erzählen nur die halbe Wahrheit.

Neue Migrationskrise geht auf Kosten der Gesundheit der Bundesbürger

Jens Spahn hat Angst. Man musste nur die Körpersprache des Gesundheitsministers beobachten, wie er bei Maischberger am Tresen saß, um zu wissen: dieser Mann, der sich bis vor kurzem noch für Kanzlermaterial hielt, ist hilflos angesichts der Krise, der er sich gegenüber sieht. Hilflos, und heillo

Jetzt kommt Merkels große Wirtschaftskrise

In der deutschen Wirtschaft geht mittlerweile die Angst um - die Angst vor einer großen Wirtschaftskrise. Diese Krise wird kommen, und es wird zu erheblichen Teilen Merkels Wirtschaftskrise sein. Alle Schuld daran auf den drohenden Ausbruch einer Corona-Epidemie zu schieben – wie man es im Berlin

Die Ramelow-Partei will die Reichen erschießen

An diesem Wochenende trafen sich die Funktionäre der LINKEN in Kassel zu einem Strategieseminar. Auf dem Programm stand der „sozial-ökologische Systemwechsel“. Wie dieser von statten gehen soll, führte eine Funktionärin aus, nachdem sie ihre Ausführungen mit dem Satz: „Nach einer Revoluti

Merkels Rede wurde dem Ernst der Lage nicht gerecht

Leider wurde diese Rede dem von ihr selbst beschworenen Ernst der Lage nicht gerecht. Sie sagte doch tatsächlich: „Deutschland hat ein exzellentes Gesundheitssystem.“ War sie in den letzten Wochen in Urlaub?

Mobile Sliding Menu