Debattens Archive | Page 446 of 904 | The European
Wer zahlt die Zeche?

Deutschland will aus der Kernenergie aussteigen. Schneller als von der Bundesregierung noch vor einem Jahr gedacht. In dem Ziel sind sich nahezu alle einig, beim Zeitablauf schon weniger, über Kosten und Lasten der notwendigen Energiewende wird vergleichsweise wenig geredet.

Die Ära Westerwelle ist noch nicht vorbei

Guido Westerwelle wird qua Amt auch weiterhin das Gesicht der FDP bleiben. Ob sich Philipp Röslers junge Garde dagegen durchsetzen kann, hängt von zwei Faktoren ab: Können die Liberalen Erfolge innerhalb der Koalition verbuchen und den Wähler an der Urne überzeugen?

Online in Afrika

Neue Kommunikationstechnologien können zum Motor für wirtschaftliche Entwicklung werden. Wir müssen private Innovationen und Projekte vor Ort unterstützen und den Behörden dabei helfen, einen fairen Wettbewerb in Entwicklungsländern zu ermöglichen. Das Credo dabei: lokale Stabilität statt gl

Unter dem Schirm der Freiheit

Die ursprüngliche Idee des Liberalismus, persönliche Freiheit in einem rechtsstaatlichen Rahmen zu gewähren, hat unser Land entscheidend geprägt. Früher waren Persönlichkeiten wie Hans Friderichs und Otto Graf Lambsdorff Garanten einer solchen Freiheit. Heute sind die Liberalen in der Pflicht,

Wenn das Totenglöckchen zweimal klingelt

Die FDP hat es nun selbst in der Hand, will sie aus der Krise kommen. Dass es einen Bedarf an einer bürgerlich-liberalen Partei gibt, ist unstrittig. Nicht das Totenglöckchen läuten, die FDP hat sich noch nicht selbst aufgegeben.

Mission Freiheit

Der Liberalismus hat Zukunft - als Absicherung des Einzelnen gegen das Diktat des Staates und der Wirtschaft. Sein Ziel ist die Verwirklichung des eigenen, selbstbestimmten Lebens. Bürgerrechte und Machtkontrolle sind klassische Themen, die heute enorm aktuell sind. Die Grünen haben auf diesen Geb

Nächste Auffahrt: Rostock

Die FDP steht vor einem Umbruch und Neuanfang, den sie inhaltlich, personell und strukturell nutzen muss, um die Interessen der Bevölkerung mit klarer Stimme und Einfluss in der Bundesregierung vertreten zu können.

Teil haben

Fakt ist: In Deutschland ist die soziale Mobilität eher gering ausgeprägt. Ähnlich gering oder geringer als der Anteil von Frauen in Unternehmen ist auch der von Migranten im öffentlichen Dienst oder anderen Teilen der Gesellschaft. Dabei ist jeder fünfte Deutsche nicht von hier - ein Plädoyer

Totgesagte müssen tot bleiben

Unabhängig von der Situation in Fukushima gibt es gewichtige Gründe, nach Auslaufen des Atom-Moratoriums die alten AKW nicht wieder ans Netz zu nehmen. Erstens weiß niemand wohin mit dem Müll, zweitens sind solche Kraftwerke kaum vor Angriffen zu schützen und drittens brauchen Atom-Anwärter ei

Na, wie geht’s so?

Das Wohlbefinden eines Landes könnte ein wichtiger Indikator dabei sein, wenn wir die Wohlfahrt einer Nation bestimmen wollen. Nicht nur berücksichtigt es sensibler als das BIP die Bedürfnisse der Menschen, sondern es ermöglicht Regierungen auch, langfristig sinnvolle Entscheidungen zu treffen.

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

„Coronabonds führen zu einer Verschuldungslawine, die nichts als Hass und Streit übrig lassen wird“

Der Top-Ökonom und ehemalige Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn über platzende Geldpolitik-Blasen und mögliche Schuldenschnitte, warum der Euro nicht zu jedem Preis überleben muss und es anstatt Coronabonds aufzulegen sinnvoller wäre Italiens Krankenhäusern Geldgeschenke zu machen.

5 Dinge, die ich seit der Coronakrise mache

Es ist der 1. April, ein Grund genug, mal etwas anderes über die Welt in Zeiten des Coronavirus zu schreiben. Was ich jetzt mache und vor allem wie mir das gelingt, lesen sie in dieser ironisch-bissigen Satire.

Corona als Hoffnungsträger im Kampf gegen den Kapitalismus

Weltweit hoffen Antikapitalisten, die Corona-Krise könne endlich das lang ersehnte Ende des Kapitalismus einläuten. Ob in den USA, Großbritannien, Frankreich oder Deutschland: Die Argumentation der antikapitalistischen Intellektuellen ist überall gleich. Sie hatten eigentlich schon gehofft, dass

Wer soll das bezahlen?

Der Bundestag hat ein Corona-Hilfspaket von insgesamt 756 Milliarden Euro beschlossen. Um Himmels willen, wer soll das bezahlen? Wieder einmal bestätigt sich der berühmte Satz Bertold Brechts: „Das Gedächtnis der Menschheit für erduldete Leiden ist erstaunlich kurz.“

Umweltpolitik degenerierte zum „Ökomoralismus

Der langjährige „Welt“-Journalist Ansgar Graw, inzwischen Herausgeber von "The European", stellt in seinem aktuellen Buch die These auf, dass wir zurzeit eine „grüne Hegemonie“ erleben. Dies mag unter anderem an der „medialen Dauerpräsenz grüner Kernanliegen“ liegen. Für die Zeit vo

Sushi-Bar, Ölheizungen und Kernkraftwerke

Die Grünen fordern in der Corona-Krise eine „Pandemiewirtschaft“, Abschalten der Kernkraftwerke, Austauschen von Ölheizungen, Eurobonds und die Aufnahme von „vulnerablen“ Flüchtlingen von den griechischen Inseln.

Mobile Sliding Menu