The European
Temporare Empörung

Während Edward Snowdens Enthüllungen hierzulande Wellen der Entrüstung ausgelöst haben, nehmen die Briten die Bespitzelung achselzuckend in Kauf. Fehlt den Deutschen das Vertrauen oder den Briten der Zweifel?

Das Regime der Angst

Die Macht der Banken und Enthüllungen über die totale Überwachung der Bevölkerung durch Geheimdienste zeigen: Wir müssen Freiheit und Demokratie vor dem Kapitalismus retten.

Hauptsache Baby

Prinz George – der jüngste Spross des britischen Königshauses – ahnt nicht, wie sehr er sein künftiges Reich spaltet. Während die einen nur über die zum Unterhalt der Royals notwendigen Steuern lästern, reißen sich die Monarchie-Anhänger um die Geburts-Souvenirs.

Grundeinkommen – falsches Mittel wegen falscher Analyse

Ohne Arbeit geht’s nicht. Im Kampf gegen die Automatisierung hilft deshalb nicht das bedingungslose Grundeinkommen, sondern eine andere Verteilung des Geldes.

Am falschen Ende gespart

Die Fluten der vergangenen Wochen haben bundesweit heftige Schäden angerichtet. Nun steuert der Bund acht Milliarden Euro bei. Hätte diese Riesensumme nicht rechtzeitig investiert werden können?

Land unter

Nicht zum ersten Mal flutete das Wasser Deutschlands Straßen und Wohnzimmer. Der Schaden ist gewaltig, doch Politiker denken in Legislaturperioden, Bürger verweigern sich baulichen Zugeständnissen und Versicherer stellen sich quer. Wie schaffen wir eine Kultur der Vorsorge, die bei der nächsten

Hoffen auf die zweite Chance

Mit dem Sturz von Mohammed Mursi haben sich die alten Probleme Ägyptens nicht in Luft aufgelöst. Soll der zweite politische Frühling gelingen, führt kein Weg an den Muslimbrüdern vorbei.

Eingeschnappt und widersprüchlich

Fasziniert verfolgt die Welt die Flucht von Edward Snowden. Während sich die Amerikaner nur noch mit Ironie zu helfen wissen, verhalten sich die EU-Staaten gewohnt unmöglich. Dem Ansehen westlicher Demokratien kann das nur schaden.

Keiner flog übers Kuckucksnest

„Euro Hawk“, das 500 Millionen teure Drohnen-Projekt der Bundeswehr, ist gescheitert. Verteidigungsminister De Maizière will nichts gewusst haben. Und bleibt im Amt. Den Schaden hat der Steuerzahler.

Mehr Differenzierung, bitte!

Zu oft werden die Teilaspekte der Drohnen-Debatte vermischt und vermengt. Ob moralische Frage, US-Praktiken oder die Beschaffung des Euro Hawk, wir benötigen hier eine klare Unterscheidung, um die gesellschaftliche Debatte nach vorne zu bringen.

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Was bedeutet der Sieg von Walter-Borjans und Esken?

Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken sind von der SPD-Basis zum neuen Duo an der Parteispitze gewählt worden. In der Stichwahl setzten sich die beiden Kandidaten klar mit 53,06 Prozent gegen den Vizekanzler Olaf Scholz

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener, wie eine aktuelle Studie belegt

Winfried Kretschmann - Wir müssen die Disruption des öffentlichen Raums verhindern

Wie kann es uns gelingen, die fragmentierte Öffentlichkeit wieder zusammen zu führen? Wie können wir Brücken zwischen der ganzen Fülle unterschiedlichster Gruppen bauen? Müssen wir vielleicht den Ort erst schaffen, an dem ein gemeinsamer Diskurs wieder möglich wird?

Rentner zahlen sechsmal so viel Steuern wie Erben

Rentnerinnen und Rentner, die in diesem Jahr in Rente gehen, zahlen bis zu fünfmal mehr Steuern, als Rentnerinnen und Rentner, die 2010 in Rente gegangen sind. Und das bei gleicher Rentenhöhe, die seitdem real an Kaufkraft verloren hat. Dass die Finanzämter selbst bei einer Bruttorente von 1200 E

Mobile Sliding Menu