The European
Die Maya haben doch recht

2012 ist das Schicksalsjahr. Das Kyoto-Protokoll läuft aus und die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Regierenden der Welt keine bindenden Worte für einen würdigen Nachfolger finden wollen. Das Geschacher um unsere Zukunft ist erbärmlich. Und jetzt auch noch das: Die klimapolitischen Bilder

Zum mündigen User

Unsere Gesellschaft verändert sich mehr und mehr zur vernetzten Informations- und Wissensgesellschaft. Das ist von der Staatengemeinschaft gewollt. Doch es besteht Aufklärungsbedarf, um die Gesellschaft zu mündigen Internetnutzern zu erziehen.

Internationale Internet-Regeln gesucht

Alle Daten sind gleich – nach diesem Credo funktioniert das World Wide Web. Aber wie lange noch? Immer häufiger manipulieren Internet-Provider bestimmte Datentransfers. Um die Netzneutralität zu sichern, brauchen wir internationale Regeln, erklärt Malte Spitz von den Grünen.

Onlinewelt ist Teil der Offlinewelt

Die Diskussion um das Internet ist zu einseitig. Wer immer nur über die Gefahren redet, übersieht die Chancen, die neue Medien bieten. Anstatt über unsinnige Web-Sperren zu streiten, regt CDU-Politiker Michael Kretschmer zu mutigen Innovationen an.

Es geht um Gut und Böse

Alle reden über Innovation. Dabei geht häufig verloren, dass Innovation niemals Selbstzweck ist. Die Debatte braucht eine Meta-Ebene. Dort muss diskutiert werden, welche Innovationen gut und welche böse sind.

Meine Daten gehören mir

Nicht jede technische Neuerung erfreut die Politik. Nachdem Ilse Aigner gegen Google Street View gewettert hat, legt ihre Staatssekretärin Julia Klöckner nach. Die Kameras des Suchmaschinengiganten blicken ungefragt in die Gärten ihrer rheinland-pfälzischen Heimat. Damit soll Schluss sein!

Werkstatt für progressive Netzpolitik

Blogger und Politiker aller Länder, vereinigt euch. Lars Klingbeil, SPD-Politiker und Obmann der Enquete Internet und digitale Gesellschaft, fordert eine gemeinschaftliche Anstrengung, um Gesellschaft und Politik ins digitale Zeitalter zu führen.

Eine Enquete für alle

Globale Lösungen gesucht. Wer die Herausforderungen der digitalen Gesellschaft meistern will, muss transparente Konzepte entwickeln – gemeinsam mit den Bürgern, die sich im Web bewegen. Nationale Ansätze sind längst obsolet.

Plädoyer für die Menschenwürde

Viele europäische Staaten verbieten die Burka, hier in Deutschland wird es wohl nicht so weit kommen. Jetzt ist es an der deutschen Zivilgesellschaft zu artikulieren, dass sie den Ganzkörperschleier für menschenunwürdig hält.

Kulturwandel durch Open Government

Im Jahr eins nach der Bundestagswahl sind die Online-Bemühungen der Politiker zurückgegangen. Doch eingeschlafen – wie vielerorts behauptet wird – ist das Thema nicht. Die neuen Überschriften, unter denen die Politik neue Kanäle zum Bürger schaffen kann, lauten Partizipation und Open Data.

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Terror von Links wird nicht bekämpft

Nach den linksterroristischen Ausschreitungen an Silvester war Leipzig-Connewitz in aller Munde und vor allem in den Schlagzeilen. Dabei ging nicht nur unter, dass es bundesweit Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte gegeben hat, sondern dass auch die Thomaskirche in Leipzig d

Warum bleibt die FDP so schwach?

Zu Beginn des Jahres 2020 wird in der Innenpolitik heftig über das Werben von CSU-Chef Markus Söder für einen Umbau der Bundesregierung debattiert. Über die verhaltene Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Und über die Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borj

Die USA praktizieren den Terror

US-Präsident Trump will keinen Frieden im Nahen Osten, sondern Krieg. Aber selbst in deutschen Medien wird die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani mit dem Kampf gegen den Terror gerechtfertigt. Eine besonders dreiste Lüge.

„Kosten- und Programm-Exzesse der öffentlich-rechtlichen Sender spalten die Gesellschaft“

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU setzt sich dafür ein, die Finanzierung und Programmgestaltung der öffentlich-rechtlichen Sender wieder auf deren Kernaufgaben zurückzuführen.

Die Bundesregierung muss Donald Trump die Gefolgschaft verweigern

Dritter Tag im neuen Jahrzehnt und ein Krieg mit gigantischen Folgen droht. Die US-Morde an dem Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Qassem Soleimani und dem Vizekommandeur der irakischen Volksmobilmachungskräfte (PMF) Abu Mahdi al-Muhandis sollen offenbar einen US-Krieg gegen den Iran vom Zaun

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück

Vera Lengsfeld hat einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben. Und bemerkt: "Alle Fehler ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt." Welche es sind, lesen Sie hier.

Mobile Sliding Menu