The European
Mir nichts, dir nichts

Informationen sind Macht. Niemand weiß das besser als Journalisten. Doch die Entwicklung des Internets schafft immer mehr Konkurrenz – in Form von "citizen journalists“, informierten und aktiven Bürgern, die journalistische Inhalte weiterverarbeiten. Die alten Welterklärer müssen sich auf di

Ein Lehrer ist besser als zwei iPads

Auch wenn der Umgang mit Medien heute zur Bildung dazugehört, kann Wissen nicht von Wissenserwerbsstrategien ersetzt werden. Ein vernetztes Vorwissen ist die Voraussetzung für den sinnvollen Umgang mit Informationstechnologien. Bildungserwerb ist keine Einbahnstraße, sondern lebt vom kritischen A

Neuer Wein in neuen Schläuchen

Angesicht der rasanten technischen Entwicklung steht auch das Bildungssystem vor großen Herausforderungen. Eine gute Gelegenheit zu überdenken, wie und welches Wissen wir eigentlich vermitteln wollen. Moderne Technologien bergen hierbei ein Füllhorn an Möglichkeiten.

Im Porzellanladen der Demokratie

Erst in der Zuspitzung durch das Internet wird uns bewusst, wie zerbrechlich unsere Demokratie ist. Denn die digitale Gesellschaft hat auch Schattenseiten: Der kriminellen Kamarilla ist ohne Anpassung des Rechtsstaats nicht beizukommen.

Es bleibt alles anders

Die erste Dekade des 21. Jahrhunderts ist vorbei. Einiges scheint gewiss, anderes wahrscheinlich. Wir blicken voraus, auf Entwicklungen zu Gesellschaft und Politik. Warum doch alles anders kommt als gedacht.

Das Ende des E-Privilegs

Die deutsche Internetwirtschaft lehnt Netzsperren ab und will keine Haftung für die transportierten Inhalte übernehmen. Gleichzeitig kontrollieren Spam-Filter aber bereits jede E-Mail. Dieser Widerspruch muss aufgelöst werden.

Der Makel des Urdeutschen

MIGRANT! 2011 soll mein Unwort des Jahres 2010 wieder aus dem allgemeinen Wortschatz verschwinden, und zwar dorthin, wo es hingehört: in die Müllcontainer der Behörden.

Und sie wählen sie doch!

Die liberale Partei wurde von vielen bereits abgeschrieben. Wer glaubt, dass die FDP dieses Jahr nicht überleben würde, irrt. Es gibt Wähler, die trotz allem nicht auf eine marktwirtschaftlich orientierte Partei in den Parlamenten verzichten wollen.

Sie kann es doch werden

Während Europäer angesichts der Politik von Sarah Palin nur den Kopf schütteln können, wirkt sie auf die weiße US-Arbeiterschicht wie eine Droge. Da auch das Skandalpulver verschossen scheint, hat sie trotz aller Unkenrufe eine realistische Chance auf das Amt des US-Präsidenten.

Gemeinsam zusammen

Soziale Netzwerke machen Freundesbeziehungen immer oberflächlicher. Von wegen! Facebook und Co. bilden ein normales gesellschaftliches Universum mit allen herkömmlichen Facetten und vielen neuen. Alte Grenzen werden dabei immer mehr aufgelöst.

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Terror von Links wird nicht bekämpft

Nach den linksterroristischen Ausschreitungen an Silvester war Leipzig-Connewitz in aller Munde und vor allem in den Schlagzeilen. Dabei ging nicht nur unter, dass es bundesweit Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte gegeben hat, sondern dass auch die Thomaskirche in Leipzig d

Warum bleibt die FDP so schwach?

Zu Beginn des Jahres 2020 wird in der Innenpolitik heftig über das Werben von CSU-Chef Markus Söder für einen Umbau der Bundesregierung debattiert. Über die verhaltene Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Und über die Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borj

Die USA praktizieren den Terror

US-Präsident Trump will keinen Frieden im Nahen Osten, sondern Krieg. Aber selbst in deutschen Medien wird die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani mit dem Kampf gegen den Terror gerechtfertigt. Eine besonders dreiste Lüge.

„Kosten- und Programm-Exzesse der öffentlich-rechtlichen Sender spalten die Gesellschaft“

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU setzt sich dafür ein, die Finanzierung und Programmgestaltung der öffentlich-rechtlichen Sender wieder auf deren Kernaufgaben zurückzuführen.

Die Bundesregierung muss Donald Trump die Gefolgschaft verweigern

Dritter Tag im neuen Jahrzehnt und ein Krieg mit gigantischen Folgen droht. Die US-Morde an dem Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Qassem Soleimani und dem Vizekommandeur der irakischen Volksmobilmachungskräfte (PMF) Abu Mahdi al-Muhandis sollen offenbar einen US-Krieg gegen den Iran vom Zaun

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück

Vera Lengsfeld hat einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben. Und bemerkt: "Alle Fehler ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt." Welche es sind, lesen Sie hier.

Mobile Sliding Menu