Debattens Archive | Page 3 of 1222 | The European
Italiens Ungeimpften droht ein einsames Weihnachten

Obwohl die Covid-Lage in Italien noch wesentlich entspannter ist, macht die Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi den Deutschen vor, wie man konsequent und frühzeitig die Regeln verschärft. Für Ungeimpfte wird es zwischen Bozen und Palermo zunehmend ungemütlich. Von Andreas Kempf.

Unheilvolle Signale: Kommt der Schrecken Europas erneut aus Österreich?

Mit dem Ruf nach Solidarität lässt sich wunderbar Druck aufbauen. Aktuell erleben wir dies in der hitzig geführten Impfdebatte. Dabei hat sich das Narrativ verändert: War es erst die Behauptung, die Weitergabe des Virus könne auf diese Weise unterbunden werden, so ist es nun die Forderung, man

Das Plädoyer der Ampel für einen europäischen Bundesstaat ist der richtige Weg

Der Koalitionsvertrag, den SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und die FDP am Mittwoch veröffentlicht haben, beinhaltet die zentralsten Forderungen und Vorstellungen der überparteilichen Europa-Union Deutschland. Die Kernaussage lautet: „Die Konferenz [zur Zukunft Europas] sollte in einen verfassungsg

Außenwirtschaftspolitik strategisch denken

Wirtschaftliche Verflechtung führt zu stabilen internationalen Beziehungen – diese Gleichung war einmal. Denn in Zeiten eines neuen technologischen Wettbewerbs beobachtet Andreas Nick den Wiederaufstieg der Geoökonomie: den gezielten Einsatz wirtschaftlicher Mittel zur Durchsetzung geopolitische

Fünf Vorschläge für eine Revitalisierung der EU

Das Ansehen der Europäischen Union hat während der Corona-Pandemie gelitten. Anstatt sich auf alten Erfolgen auszuruhen, müsse die EU jetzt ein neues Kapitel aufschlagen, fordert Katja Leikert. Das gehe am besten durch konkrete politische Lösungen.

Nach Belarus wird Bulgarien der nächste Flüchtlings-Hotspot

Nach Polen ist jetzt ist das ärmste Land Europas zum Transitgebiet für Flüchtlinge geworden. Die Zahl der illegal Eingewanderten in Bulgarien steigt auf ein neues Rekordhoch. Sofia meldet 6500 Flüchtlinge innerhalb der ersten neun Monate – Tendenz steigend. Von Stefan Groß-Lobkowicz.

Die osteuropäischen Staaten verteidigen die EU

Die Existenzberechtigung der Europäischen Union nährt sich aus dem gemeinsamen wirtschaftlichem, sozialem und Sicherheits-Nutzen ihrer gleichberechtigten Mitglieder. Erfüllt die EU diese Grundvoraussetzungen nicht, wird sie schnell den Weg allen Irdischen gehen. Von Gunter Weißgerber.

Die Heuchelei der Europäischen Union

Brüssel sollte das nicht zulassen. Es sollte auf Polen zugehen und die Grenzsicherung aktiv unterstützen. Und dafür darauf bestehen, dass der Ausnahmezustand im Grenzstreifen ein Ende hat. Von Thomas Schmid.

Lukaschenko ist milliardenschwer

Nach außen gibt sich der letzte Diktator Europas bescheiden. Doch in den 27 Jahren seiner Amtszeit hat er ein milliardenschweres Vermögen angehäuft. Der Weißrusse schuf um sich ein korruptes System von Vetternwirtschaft, besitzt eine Vielzahl von Immobilien, teuren Autos und hat sogar schon eine

AdBlue und der drohende LKW-Stillstand: Putins Strategie geht auf

Das Thema ist brisant, aber es wird die Politik wohl erst aufrütteln, wenn die Lastwagen in Deutschland und Europa nicht mehr fahren können, weil Ihnen Adblue fehlt. Von Ralf-Dieter Brunowsky.

Site Sidebar

MEIST KOMMENTIERT

Merz - die letzte Chance der CDU

Friedrich Merz hat einen langen Atem bewiesen, ist nach Niederlagen immer wieder aufgestanden. Er hat heute einen phantastischen Vertrauensvorschuss aus der Partei erhalten. Merz ist jetzt alles zuzutrauen. Der CDU-Politiker wurde auf dem Parteitag der Christdemokraten zum neuen Parteivorsitzenden g

Mehr als 1200 Astronomen weltweit fordern das Webb-Teleskop umzubenennen

Sein Name wird für Jahrzehnte mit jenen Informationen verbunden sein, die das nach ihm benannte James-Webb-Space-Telescope künftig zur Erde funkt. Doch James Webb ist ein umstrittener Mann, jedenfalls im Nachhinein: Die Schwulen-und-Lesben-Community macht gegen ihn Front. Sie will das Teleskop umb

Letzte Atomkraftwerke in Sicherheitsbereitschaft halten

Nach Auffassung der Akademie Bergstraße empfiehlt es sich, die letzten sechs Atomkraftwerke Ende diesen und Ende des nächsten Jahres nicht endgültig stillzulegen und abzureißen, sondern vielmehr in die Sicherheitsbereitschaft zu überführen und betriebsbereit zu halten. Die Bundesregierung soll

Friedrich Merz: Wir müssen aufpassen, damit sich unser Land nicht spaltet

Der CDU-Politiker Friedrich Merz kritisiert die Gewalt auf den Straßen und schreibt: "Unter den Demonstranten sind nicht nur notorische Gewalttäter, sondern immer mehr Bürger, die bisher ein ganz normales Leben geführt haben, und die sich von Verschwörungstheorien, Angstszenarien und zweifelhaf

Annalena Baerbock verkörpert einen neuen Stil in der Außenpolitik

Baerbocks rhetorische Fähigkeiten sind ausbaufähig. Doch es lohnt ein Ausblick über den Tellerrand der bloßen Stilkritik. Denn inhaltlich bringt Baerbock durchaus neue, erfrischende Akzente ins Haus. Das zeigt sich vor allem bei ihrer Antrittsrede im Auswärtigen Amt: So beginnt sie nicht mit Zi

Krieg oder Frieden?

Um nicht sehr viel weniger scheint es in diesen Tagen zu gehen. Berlin steht mit einem Mal im Mittelpunkt der diplomatischen Bemühungen eine Antwort auf den russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine zu finden. Auf diesem verminten diplomatischen Parkett bewegt sich Annalena Baerbock ers

Mobile Sliding Menu