Debattens Archive | Page 175 of 874 | The European
Im ver.di-Staat

Der Schwarzmarkt im Beschäftigungssektor macht 25 Prozent der griechischen Volkswirtschaft aus. Kein Wunder, dass in dem Land keine nennenswerte wettbewerbsfähige Industrie entsteht.

Im Würgegriff der Rating-Agenturen

Die Panik in Europa ist groß, in den Medien wird von feindlichen Spekulationsattacken aus den USA gesprochen, befeuert von Bonitätsabstufungen der großen Rating-Agenturen. Maßnahmen, die solche Agenturen zu mehr Transparenz verpflichten, werden in Europa bislang nicht ergriffen.

Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Kontinuität, Verlässlichkeit und Planbarkeit waren die Parameter der Arbeitswelt von gestern. Heute glauben wir an Begriffe wie Dynamik, Improvisationskunst und Freiheit. Wir rennen rückwärts in die Zukunft, sollten aber lieber nach vorne schauen.

Sicherheit Europas beginnt an der Akropolis

Deutschland hat ein vitales Interesse, dass Griechenland geholfen wird. Geht der Staat pleite, bleiben viele deutsche Banken auf ihren Krediten sitzen. Bleibt die Frage, welche Länder künftig noch Finanzhilfen beanspruchen.

Der große Bluff von Bonn

Der Klimagipfel in Bonn hätte ein richtiges Signal senden können – wenn er denn ernst gemeint gewesen wäre. Das Treffen war nur Wahlkampfhilfe für die Landesregierung in NRW, behauptet Grünen-Politiker Oliver Krischer. Schwarz-Gelb hat die Klimaschutzbemühungen in Deutschland längst eingest

Dem Betrüger helfen

Mit Zähneknirschen tritt der Sozialdemokrat Steffen Reiche dafür ein, dass Europa Griechenland in der Finanzkrise unterstützen möge – aber nur unter Auflagen, die Athen zwingen, endlich mit offenen Karten zu spielen. Und Deutschland begnügt sich mit weniger Rüstungsexporten.

Rechtzeitig umsatteln

Das Internet hat das klassische Medienkommunikationsmodell grundsätzlich geändert. Die traditionellen Rollen verschwimmen und müssen neu betrachtet und bewertet werden.

Auf dem Spiel steht die EU

Die Finanzkrise in Griechenland gerät zur existenziellen Bedrohung der Europäischen Währungsunion. Angela Merkels Fähigkeiten, Krisen zu meistern, sind jetzt mehr denn je gefragt. Denn mit dem Euro steht auch die politische Union auf dem Spiel.

Die Maya haben doch recht

2012 ist das Schicksalsjahr. Das Kyoto-Protokoll läuft aus und die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Regierenden der Welt keine bindenden Worte für einen würdigen Nachfolger finden wollen. Das Geschacher um unsere Zukunft ist erbärmlich. Und jetzt auch noch das: Die klimapolitischen Bilder

und Tschüss...

Wir können autark leben, ohne unseren Lebensstandard aufgeben zu müssen, ist die Botschaft der Open Source Ecology Bewegung – dazu braucht es nur das Know How und dessen Weitergabe. Ein Baukasten mit Instruktionen und Werkzeugen zu autarkem Leben soll es nun möglich machen, uns vom wirtschaftli

Site Sidebar

Italian Trulli

Jetzt den Newsletter bestellen

Zu wenig Zeit, alle Nachrichten zu lesen? Dann kostenlos den Zeitgeist am Sonntag abonnieren und die wichtigsten Debatten der Woche zusammengefasst erhalten.

MEIST KOMMENTIERT

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Regierungsbildung in Thüringen: Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie

Dieses Ergebnis ist ein Dammbruch. Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten hat gezeigt, dass CDU und FDP den Wählerauftrag nicht verstanden haben. Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben sie die Wiederwahl Bodo Ramelows verhindert. FDP und CDU werden damit zum Steigbügelhalter der rechtsextremen

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Mobile Sliding Menu