Arbeiten am Sonntag

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat die langen Berliner Öffnungszeiten an Sonntagen für verfassungswidrig erklärt. Kirchen und Gewerkschaften sind sich einig: Für die Gesellschaft ist der Tag ohne Kommerz ein Gewinn. Doch Kritiker bemängeln, dass viele andere Menschen weiterhin am Sonntag arbeiten müssen.

Welcher Familienurlaub...

Hurra, endlich Ferien! Endlich wieder Koffer packen, dem Alltag entfliehen und eine ungetrübte Familienzeit genießen. Doch wohin soll die Reise eigentlich gehen? Fahren wir mit dem Auto oder nehmen wir den Flieger? Gönnen wir uns eine Fernreise oder bleiben wir in der Nähe und entscheiden uns f

Europas menschlichstes...

Am siebten Tage ruhte er ... - und bis heute sind die Sonntage als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt. So steht es im deutschen Grundgesetz. Doch im Alltag sieht es anders aus - Deutschland knabbert beständig am Sonntag. Und nicht nur wir.

Shopping-Interesse gen...

Die Richter in Karlsruhe haben klargemacht, was jedem nicht vom Shoppingtrieb befallenen Verstand einleuchten muss: Wenn selbst Gott am siebten Tage ruht, dann müssen auch die gehetzten Erdenbürger einmal eine Auszeit machen.

Besinnt euch...

Der Sonntag ist der Tag der Ruhe, er dient der Besinnung und ermöglicht es vielen Gemeindemitgliedern, ehrenamtlichen Tätigkeiten nachzugehen. Deshalb wird sich die katholische Kirche auch weiterhin für den Schutz des Sonntags einsetzen.

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die Bluse zu!

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminismus

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Busen starren

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deutsche Seelenhygiene

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu