Bildung einer europäischen Armee

Wenn die USA nicht mehr bereit sind, als letzte Rettung einzugreifen, und eine immer größere Instabilität bei den direkten Nachbarn der EU (Krim, Nordafrika, im Nahen Osten, im Kaukasus) festzustellen ist, kann die EU der Frage nicht auf Dauer ausweichen.

Europaarmee jetzt!...

Plädoyer für beherzte Schritte in Richtung einer echten Europäischen Armee. Von Wolf Achim Wiegand.

Neues Bündnis für Ab...

Heute wäre es an der Zeit, ein Bündnis für Abrüstung, Frieden und Gerechtigkeit ins Leben zu rufen, das den in Vergessenheit geratenen Artikel 1 des Nato-Vertrages zur Grundlage seiner Politik macht. Es sollte sich zum Ziel setzen, die irrwitzigen Ausgaben für Rüstung und Militär zu senken un

Macrons „wirkliche...

Nun also soll Europa eine eigene Armee bekommen, eine "wahre europäische Armee", wie der umtriebige französische Staatspräsident Frédéric Macron Anfang November 2018 in einem Radio-Interview meint: „Wir brauchen ein Europa, das sich selbst verteidigen kann, ohne sich völlig auf die USA zu ve

Ceuta: Angriff auf ein...

"Die spanische Exklave Ceuta wurde innerhalb der letzten Wochen zum wiederholten Fall Opfer der Angriffe bewaffneter Aggressoren. Diese drangen gewaltsam auf das Gebiet des NATO-Mitglieds Spanien ein. Bei diesem Eindringen gab es in den Reihen der Verteidigungskräfte auf spanischer Seite verletzte,

Bringt uns „Jamaika...

Die EU diskutiert intensiv über die Verzahnung ihrer Armeen. Ein Schlüssel dazu liegt in Berlin. Wird "Jamaika" das Tor zur Europäischen Armee öffnen?

Wurde die westliche Mi...

Der Beitritt der NATO in die Kampfkoalition gegen die IS-Terroristen wirft Fragen auf. Hat sich die westliche Allianz vor dem Kurswechsel von den USA breitklopfen lassen? Eines ist klar: die Bundesregierung konnte sich mit ihrem bisherigen Nein nicht durchsetzen.

Ein neuer Tonfall...

Deutschland wird zwar noch vom Pazifismus geleitet, fühlt sich aber gestärkt und könnte zusammen mit der EU schon bald eine wichtigere Rolle in der internationalen Sicherheit einnehmen.

Wer Frieden will, rüs...

Die einfache Wahrheit lautet: Wenn Europa in Frieden leben möchte, muss es bereit sein, ihn zu verteidigen – hier und in der Welt. Doch es kann kontraproduktiv sein, eine EU-Armee zu fordern.

Irrweg EU-Armee...

Die Gewaltenteilung ist in der Frage der EU-Militärpolitik faktisch aufgehoben – und dies wird auch so bleiben. Besser, wir rüsten ab.

Kommandohoheit in Euro...

Die Zukunft der Verteidigung ist europäisch. Das Ziel muss die europäische Parlamentsarmee sein – doch realistisch ist zunächst vor allem eine duale Strategie.

MEIST KOMMENTIERT

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Regierungsbildung in Thüringen: Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie

Dieses Ergebnis ist ein Dammbruch. Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten hat gezeigt, dass CDU und FDP den Wählerauftrag nicht verstanden haben. Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben sie die Wiederwahl Bodo Ramelows verhindert. FDP und CDU werden damit zum Steigbügelhalter der rechtsextremen

Mobile Sliding Menu