In zehn Jahren werden die 67-Jährigen die 92-Jährigen pflegen. Kurt Biedenkopf

Die Kunst der Debatte

Big_12d2b1c324

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen, dass man in Deutschland wohl noch etwas sagen darf. Eine Debatte über das Debattieren.

Hintergrund

Greta Thunberg ist "Frau des Jahres"

Medium_a70d526266

Kritisiert nicht ein 16jähriges Mädchen

Sie ist die bekannteste junge Klimaaktivistin der Welt und hat weltweit Zehntausende Mitstreiter gewonnen. In Schweden wurde Greta Thunberg zum Internationalen Frauentag zur wichtigsten Frau des Jahres ernannt. In Deutschland wird über die Aktivitäten von Greta viel diskutiert. Viele stehen hinter der 16-Jährigen und finden sie einfach gut, weil sie etwas bewegt! Und was denken Sie?

Genmanipulierte Menschen

Medium_39465ce3c7

Darf der Mensch sich nicht über die Natur erheben?

Ende November 2018 berichteten viele Medien, dass in China die ersten Kinder geboren wurden, deren Erbsubstanz in vitro vor der Implantation in den Uterus durch die Gruppe um He Jiankui gentechnisch verändert wurde – falls die Feten nicht spät in der Schwangerschaft abgetrieben wurden, was noch nicht ganz klar ist.

Eingriffe in die Keimbahn sind zu riskant

Medium_e73d351730

Keimbahneingriffe und das kurze Gedächtnis der Öffentlichkeit

Obwohl CRISPR/cas9 als eine sehr exakte Methode zur DNA-Veränderung gilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie zu unerwünschten krankmachenden Nebeneffekten führt. Deshalb ist beim derzeitigen Stand der Forschung Vorsicht geboten. Eingriffe in die Keimbahn sind zu riskant und daher wissenschaftlich nicht verantwortbar, schreibt Norbert Arnold.

Schweine sind gefährlicher als Diesel-Autos

Medium_e523f67309

Kein einziger Mensch stirbt an Feinstaub

Schweine sind gefährlicher als Diesel-Autos: Rund 50.000 Menschen sterben vorzeitig Jahr für Jahr in Deutschland an den Emissionen der Landwirtschaft (insbesondere der Massentierhaltung) errechnet das Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie.

120.000 Euro für Framing-Gutachten

Medium_8c3f787fe5

Framing Manual” trieft vor Bürgerverachtung und sozialistischem Kontrollwahn

Das von der ARD bei der Sprachforscherin Elisabeth Wehling in Auftrag gegebene „Framing Manual“ hat Medienberichten zufolge rund 120.000 Euro gekostet. Zur anhaltenden Empörung über das Papier erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alice Weidel:

Deutschland tötet Kohle total

Medium_fb475c85e6

Und wird vermut­lich im Dunklen enden, ohne Wärme und Licht

Anlass dieses Beitrags von Anthony Watts war ein Artikel in der Los Angeles Times (LA Times) über den deutschen Kohleausstieg. Bekanntlich geriert sich ja der US-Staat Kalifornien ebenfalls als „grün“. Watts lässt hier keinen Zweifel an seiner Haltung. Noch interessanter sind aber die Kommentare bei Watts.

 
meistgelesen / meistkommentiert