Die Verschmutzung des Marktplatzes der Ideen ist die größte Umweltkrise unserer Zeit. James Hoggan

Die Kunst der Debatte

Big_12d2b1c324

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen, dass man in Deutschland wohl noch etwas sagen darf. Eine Debatte über das Debattieren.

Hintergrund

"Der Spiegel" verliert immer mehr Leser

Medium_01f32f4cfc

Claas Relotius und der Fake-Journalismus

Kurz vor Weihnachten veröffentlichte der Spiegel eine Story über eine „Studie“ des Schweizer Beratungs- und Prognose-Instituts Prognos, geschrieben nicht vom gefeuerten „Einzelfall“ Relotius, sondern von Michael Kröger. "Claas Relotius ging, der Geist, dem er diente, bleibt", meint Vera Lengsfeld.

Fake News und Journalismus

Medium_8fd37b93c9

Der SPIEGEL steht vor einem Scherbenhaufen

Keine Frage: Es wirft ein außerordentlich schlechtes Licht auf den „Spiegel“, dass es einem jungen, ehrgeizigen und erfindungsreichen Journalisten gelingen konnte, die Führungsebene und die Kontrollinstanzen des Magazins über eine beträchtliche Zeit hinweg vollständig hinters Licht zu führen.

Ein ewiges Lied, 200 Jahre alt

Medium_fefcfbf32f

„Stille Nacht! Heilige Nacht!“ – Geschichte und Bedeutung

In diesem Jahr hat das vielleicht berühmteste Weihnachtslied sein 200stes Jubiläum: „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ Am Heiligen Abend des Jahres 1818 erklang es erstmal in einer Christmette im Salzburger Land seine Premiere. Die Wege zweier geistig und geistlich gebildeter Männer einfachster Herkunft kreuzten einander für kurze Zeit und verhalfen dem christlichen „Evergreen“ auf die Welt.

200 Jahre "Stille Nacht, heilige Nacht"

Medium_c7b0d374a0

Der Zauber eines Liedes, das die Welt berührt

Es gibt Lieder, gegen die man sich nur schwer wehren kann. „Stille Nacht, heilige Nacht“ gehört zu diesen Liedern. Selbst viele Agnostiker, ja Kirchen- und Christentumsfeinde berührt sein verführerischer Klang. Es weht sie, mit Ernst Bloch zu sprechen, von weit, weit her etwas an, dem sie sich nicht entziehen können.

Die Rede des Bundespräsidenten im Wortlaut

Medium_e4f5a9d8a0

Wir müssen wieder lernen zu streiten, ohne Schaum vorm Mund

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache die Bundesbürger dazu aufgerufen, mehr Miteinander-zu-Reden und zugleich für eine neue demokratische Streitkultur plädiert.

Brief an den UN-Generalsekretär

Medium_b60321ec54

Eine Beruhigungspille zu Weihnachten vom Deutschen Bundestag

Der Migrationspakt wurde gegen den Mehrheitswillen der Bevölkerung von Bundeskanzlerin Merkel angenommen. Aber die Diskussion ist deshalb nicht verstummt. Darauf müssen unsere Bundestagsabgeordneten reagieren, denn sie wollen ja für die nächste Wahl wieder aufgestellt werden.

 
meistgelesen / meistkommentiert