Das Ende des Musikfernsehens

Der Kurzfilmcharakter, den Musikvideos in der Blütezeit der Gattung in den 90er-Jahren hatten - erinnert sei an die Clips von Madonna und Michael Jackson - ist heute selten anzutreffen. Auch Dank Internet laufen auf MTV nunmehr Reality Shows und Klingeltöne. Was wird aus dem Musikfernsehen?

Voll auf die Dreizehn...

13 Nominierungen zu den MTV Video Music Awards 2010 sind Rekord, acht hat sie schließlich gewonnen: Mit Lady Gaga hat die Musikindustrie ihren vorläufigen Höhepunkt medialer Inszenierung erreicht. Sie ist die perfekte Symbiose von Geschäft und Kunst.

Musikfernsehen lebt!...

Die jetzige Krise der Musikindustrie ist eine Krise der Vermarktung und nicht der Musik selbst. Das Interesse an Musik und Musikfernsehen ist nach wie vor ungebrochen. Die Herausforderung besteht darin, neue Formate zu entwickeln.

Das Musikvideo als Kom...

Das Internet, und insbesondere Youtube, erzeugt eine Revolution der Produktion von Musikvideos. Billig-Videokameras statt High-End Bilder. Und Geräte wie das iPhone verändern den Konsumgewohnheiten. Wie verändern sich die Musikvideos?

MTV Makes Me Want to S...

Das klassische Musikfernsehen hat seine eigene zeitgemäße Interpretation verschlafen. Die technischen Möglichkeiten des Internets allein sind allerdings noch kein Ersatz. Eine Bestandsaufnahme.

Brötchen kann man nic...

Während ich diesen Artikel schreibe, sitze ich auf dem Rücksitz eines Autos. Den Fahrer habe ich gebeten, die ganze Fahrt über das Radio laufen zu lassen. Privat höre ich nämlich eher selten bis gar nicht Radio. Deshalb weiß ich nämlich überhaupt nicht, wie es um die Radio-Stars heutzutage s

Music Awards nach dem ...

Musikvideos sind das Leitfossil audiovisueller Popkultur von 1981 bis 2005: von der Landung des Moon Man bis zur Landung von YouTube.

MEIST KOMMENTIERT

Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten machen linke Berichtserstattung

Zur Studie des Reuters Institute, wonach die öffentlich-rechtlichen Sender lediglich eine Minderheit der Bevölkerung erreichen, die sich darüber hinaus links der Mitte verortet, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland.

Die AfD ist der Aufstand der Straße gegen die Zumutung des kategorischen Imperativs

Die mangelnde Problemlösungsfähigkeit, die den regierenden Parteien in Umfragen unterstellt wird, scheint mir das eigentliche Problem. Keiner behauptet, die AfD könne die Probleme lösen oder habe die Konzepte dafür; sie ist reine Protestpartei, inhaltlich nichts sagend.

Der Klassenkampf hat gerade erst begonnen

Es ist hohe Zeit zu begreifen, dass der linke Zeitgeist brandgefährlich ist. Jene, die das, was sie für das Gute halten, wie eine Monstranz vor sich her tragen und unermüdlich die Welt verbessern wollen, lassen alle Hemmungen fallen, wenn sie feststellen müssen, dass es Andersdenkende gibt.

Die DDR kommt wieder!

Zwei Drittel der Berliner befürworten einen Mietendeckel, wenn die Mieten zu stark ansteigen. Das Bundesverfassungsgericht sagt, dass „preisrechtliche Vorschriften, die durch sozialpolitische Ziele legitimiert werden, verfassungsrechtlich nicht ausgeschlossen sind“. Die Mietpreisexplosion in Be

Die AfD verändert die politische Geographie

Am 1. September wird in Brandenburg und Sachsen gewählt. Die ermatteten Volksparteien bekommen ihre Quittung für eine Politik politischer Lethargie. Die AfD pflügt seit Wochen die politische Landschaft um, aber warum hat sie so eine Macht in Ostdeutschland?

Greta Thunberg ist eine grüne Koboldexpertin

Tag für Tag verkünden uns Marionetta & Co. mit ernster Miene, dass das Ende der Welt bevorsteht, wenn nicht endlich, endlich, endlich die Forderungen einer schwedischen Schulschwänzerin und einer grünen Koboldexpertin eins zu eins in die Tat umgesetzt werden - sprich: Wenn unser aller Leben nich

Mobile Sliding Menu