Wirtschaft 2013

Grundlegende Gewissheiten der Wirtschaft haben sich als falsch erwiesen. Ein neues Denken muss her. Vier Irrtümer, vier Alternativen.

Wir brauchen jetzt dri...

Die WerteUnion setzt sich im Zuge der Corona-Epidemie für Maßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft ein. Die Bundesregierung sei dringend aufgefordert, die absehbare Rezession zu verhindern oder zumindest abzumildern.

Die Welt im Corona-Sch...

Hans-Werner Sinn, Vorsitzender des Ausschusses Ordnungspolitik im Wirtschaftsbeirat Bayern und ehemaliger Chef des ifo-Instituts erläutert im folgenden Beitrag, was infolge der Corona-Krise wirtschaftlich zu erwarten ist, warum Konjunkturprogramme nicht helfen und er legt dar, wie eine erfolgreiche

Videodienste und Onlin...

Die Folgen des Corona-Virus sind jetzt schon desaströs. In vielen Bereichen sinkt die Nachfrage, Lieferketten reißen. Unzählige Unternehmen beantragen Kurzarbeit, Volkswagen stoppt die Produktion, Tui beantragt sogar Staatshilfe. Doch nicht alle Unternehmen leiden unter der Krise – es gibt soga

Sollte man weiter in C...

Fast 206 Milliarden Euro umfasste der Handel zwischen China und Deutschland im vergangenen Jahr – eine Zahl die 2021 etwa um diese Zeit durch eine weit niedrigere abgelöst werden dürfte.

Wir müssen mehr Mut z...

In internationalen Rankings wird die Innovationsfähigkeit der deutschen Volkswirtschaft regelmäßig positiv bewertet. Allerdings: Das Innovationsgeschehen konzentriert sich zunehmend auf große Unternehmen und wenige Branchen; der innovative Mittelstand hingegen droht zurückzufallen, und bei der

Kommt jetzt der große...

In ganz Europa liegen die Aktienmärkte weiter dick im Minus.

Der Börsencrash dürf...

Die Nachrichten zur Coronavirus-Krise verschlechtern sich dramatisch. Eine Pandemie ist ausgebrochen - mit schweren wirtschaftlichen Folgen. Der Börsencrash dürfte so schnell nicht vorüber gehen. Doch aus vergangenen Crashs kann man etwas Interessantes lernen.

Lieferkettengesetze d...

In der Politik ist gut gemeint oft das Gegenteil von gut gemacht. Dies gilt auch und gerade für zwei Gesetze, die Entwicklungsminister Gerd Müller und Arbeitsminister Hubertus Heil derzeit gemeinsam vorbereiten. In beiden Fällen geht es um Lieferketten: Zum einen um die Umsetzung einer EU-Verordn

Wie die Soziale Marktw...

Angesichts des größten industriellen Einbruchs aller Zeiten, Corona-Virus-bedingt im bevölkerungsreichsten Land der Erde, angesichts einer "aufgepeitschten Öffentlichkeit" (NZZ) "in diesem unserem Lamnde" (Helmut Kohl) mutet es geradezu lächerlich an, sich des "kleinen" Preis-Themas der verzwei

Unberechenbar...

Ökonomie lässt sich so exakt wie eine Naturwissenschaft betreiben? Von wegen! Am Scheitern von Keynes offenbart sich ihre Fehlbarkeit.

Scheinkrise...

Die Weltwirtschaft läuft nur dann, wenn es Europa und den USA geht gut? Von wegen! Während der Westen mit sich selbst beschäftigt ist, zieht der Rest der Welt vorbei.

Kein grenzenloses Wach...

Wir müssen den Nationalstaat überwinden, um die Krise zu bewältigen? Von wegen! Wenn wir die Weltwirtschaft stärken wollen, dürfen wir nicht jede Schranke einreißen.

MEIST KOMMENTIERT

Sebastian Kurz war Merkel schon immer einen Schritt voraus

Sebastian Kurz hat es Europa mal wieder gezeigt. Er fährt in die andere Richtung als seine Kollegen. Wo andere im Shutdown verharren, denkt er über Lockerungen nach. Kurz ist nach der Flüchtlingskrise 2015 wieder zum Macher und Taktgeber Europas geworden. Er setzt neue Akzente und gibt den Bürge

„Coronabonds führen zu einer Verschuldungslawine, die nichts als Hass und Streit übrig lassen wird“

Der Top-Ökonom und ehemalige Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn über platzende Geldpolitik-Blasen und mögliche Schuldenschnitte, warum der Euro nicht zu jedem Preis überleben muss und es anstatt Coronabonds aufzulegen sinnvoller wäre Italiens Krankenhäusern Geldgeschenke zu machen.

Corona als Hoffnungsträger im Kampf gegen den Kapitalismus

Weltweit hoffen Antikapitalisten, die Corona-Krise könne endlich das lang ersehnte Ende des Kapitalismus einläuten. Ob in den USA, Großbritannien, Frankreich oder Deutschland: Die Argumentation der antikapitalistischen Intellektuellen ist überall gleich. Sie hatten eigentlich schon gehofft, dass

Merkels 4 Coronakrisenmanager

Krisenmanager sind in Coronazeiten gefragt. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gleich vier davon. Drei von ihnen sind potentielle Kanzlerkandidaten, Markus Söder, Jens Spahn und Armin Laschet.

Umweltpolitik degenerierte zum „Ökomoralismus

Der langjährige „Welt“-Journalist Ansgar Graw, inzwischen Herausgeber von "The European", stellt in seinem aktuellen Buch die These auf, dass wir zurzeit eine „grüne Hegemonie“ erleben. Dies mag unter anderem an der „medialen Dauerpräsenz grüner Kernanliegen“ liegen. Für die Zeit vo

Sushi-Bar, Ölheizungen und Kernkraftwerke

Die Grünen fordern in der Corona-Krise eine „Pandemiewirtschaft“, Abschalten der Kernkraftwerke, Austauschen von Ölheizungen, Eurobonds und die Aufnahme von „vulnerablen“ Flüchtlingen von den griechischen Inseln.